Global Economic Outlook Q2 2013

Predictions

Global Economic Outlook Q2 2013

Deutschlands Aussichten sind besser als die der meisten anderen Euro-Länder

Der zweite Deloitte Global Economic Outlook des Jahres lässt einen Hoffnungsschimmer für die Weltwirtschaft aufblitzen. In den wichtigsten Wirtschaftszonen sehen die Trends für 2013 wie folgt aus.

Euro-Zone

Obwohl die politische Situation in Italien angespannt ist und  Zypern nach Hilfe ruft, haben die Finanzmärkte ein hohes Vertrauen in den Fortbestand der Euro-Zone. Der konjunkturelle Abwärtstrend scheint gestoppt, der Aufschwung dürfte jedoch holprig verlaufen. Um mittelfristig ein Stagnations-Szenario zu vermeiden sind erhebliche Wachstumshemmnisse zu überwinden – insbesondere fehlende Investitionen, die in der Krise sehr viel stärker gefallen sind als der Konsum oder die Staatsausgaben.

USA

Für die USA ist ein kräftiges Wachstum von 1,9 Prozent prognostiziert. Die Beschäftigung und das Haushaltsvermögen steigen wieder. Wenngleich die Zahlen noch nicht das Vorkrisenniveau erreichen, nähert sich die US-Ökonomie doch dem entscheidenden „Tipping Point“. 

China

Der Riese erholt sich langsam, während er sich noch einer Vielzahl von Risiken und ungelösten Problemen gegenüber sieht. Zu diesen zählen Inflation, Umweltbelastung und extreme soziale Unterschiede.

Die Produktion und der Handel bleiben hinter den Erwartungen zurück. Die Binnennachfrage schwächelt nach wie vor gegenüber dem Export. Immerhin legen die ausländischen Direktinvestitionen zu.

Indien

Die indische Politik steht weiterhin im Spannungsfeld zwischen Inflationsbekämpfung und Konjunkturbelebung. Die BIP-Wachstumsprognose sagt 6,1 Prozent für 2013 voraus – ein leichter Aufwärtstrend auf niedrigem Niveau.  

Japan

Nach einem Regierungswechsel versucht das Land nach langer Stagnation einen neuen Ansatz: die Regierung nimmt verstärkt Schulden für konjunkturstützende Maßnahmen auf und steuert gezielt auf eine Inflationssteigerung zu. Bislang reagieren die Märkte positiv.

Download


Die vollständige Ausgabe des Global Economic Outlook Q2/2013 finden Sie hier zum Download.



Global Economic Outlook Q2/2013
Deutschlands Aussichten sind besser als die der meisten anderen Euro-Länder

Finden Sie hier weitere Ausgaben


Global Economic Outlook Q1/2014

Emerging Economies: Von Wunderkindern zu Sorgenkindern
 

Global Economic Outlook Q4/2013
Besser - aber noch nicht gut
 

Global Economic Outlook Q3/2013
Derzeit kein Lichtblick für die Weltwirtschaft

Ansprechpartner

Dr. Alexander Börsch

Director Research