Was ist aus den found! Teilnehmern von 2017 geworden?

Das found! Abschlussevent 2018 steht vor der Tür.  Aber wie geht es eigentlich unseren Teilnehmern vom letzten Jahr? Wir haben uns einmal bei Cafe Namsa  und InterprAID erkundigt und freuen uns, die positive Entwicklung mit euch zu teilen.

Cafe Namsa hat nach einer langen Immobiliensuche im Dezember 2017 in Innsbruck eröffnet. Das Café bietet unter anderem Raum für Feiern, Konzerte, Lesungen, Theaterproben und Deutschkurse. Im Service arbeiten aktuell drei MitarbeiterInnen mit positivem Asylstatus. Für Frühstück, Mittagessen und hausgemachte Kuchen sorgen abwechselnd drei internationale KöchInnen. Im Herbst sind die ersten auf neun Monate befristeten Dienstverhältnisse zu Ende und die nächsten MitarbeiterInnen mit Fluchthintergrund erhalten die Möglichkeit Café Namsa als Sprungbrett in den Tiroler Arbeitsmarkt zu nutzen.

Gastgarten vom Café Namsa
Café Namsa von außen

Auch interprAID hat sich seit dem Abschluss von found! prächtig entwickelt. Sie haben eine Förderung durch den AWS SBC erhalten, das Team vergrößert, eine Social Media Präsenz aufgebaut, den Dolmetschpool erweitert und eine Mobile App entwickelt. Obwohl sich gezeigt hat, dass der Product/Market Fit mit dem Zielpublikum nicht optimal ist, arbeiten sie fleißig weiter an ihrem Ziel.  Die Gründer streben nun erst mal eine Neuausrichtung des Geschäftsmodells an, um ihre Dienste besser anbieten zu können.

InterprAID Logo

Wir sind stolz auf unsere found! Teilnehmer und können nur sagen: weiterhin viel Erfolg für die Zukunft und vielen Dank für eure harte Arbeit!

Folgt Cafe Namsa und InterprAID auf Facebook um immer auf dem Laufenden gehalten zu werden!

Autorin

Lisa Unterreiner, MSc.

Lisa Unterreiner, MSc.

Manager Corporate Responsibility & Sustainability

Lisa Unterreiner ist im Corporate Communications Team verantwortlich für den Deloitte Future Fund - das Corporate Social Responsibility Programm von Deloitte Österreich, sowie alle internen Sustainability Strukturen und Initiativen. In enger Zusammenarbeit mit anderen Bereichen unterstützt sie die nachhaltige und strategische Weiterentwicklung des Unternehmens.