Karriere bei Deloitte

Mobility by Deloitte – Wechsel von der Administration zum Fachdienst

Interview mit Alice Nikolay

Stell dich bitte kurz vor:
Mein Name ist Alice Nikolay, ich bin 20 Jahre alt. An der WU studiere ich Wirtschaftsrecht mit den Schwerpunkten Rechnungslegung und Steuerlehre und schließe das Studium voraussichtlich diesen Winter ab. Bei Deloitte arbeite ich als Wirtschaftsprüfer-Assistentin im Bereich Audit & Assurance.

Wie verlief deine bisherige Karriere bei Deloitte?
Ich habe mich vor drei Jahren, gleich nach meiner Reife- und Diplomprüfung, bei Deloitte für ein Sommerpraktikum beworben, das ich dann direkt in der Personalverrechnung machen konnte. Es war sehr nett, die Kollegen und das Unternehmen haben mir von Anfang an sehr gut gefallen. Deshalb wollte ich auch gern studienbegleitend bei Deloitte arbeiten und habe mich intern weiter beworben. Beim Abschlussgespräch meines Praktikums wurde mir daraufhin schon eine interne Teilzeitposition angeboten.

Nach einer kurzen Pause habe ich, neben dem Studium, begonnen, 15h pro Woche als Sekretärin im Audit & Assurance Bereich zu arbeiten. Von meinem neuen Team unter Herrn Marterbauer war ich sofort begeistert. Ich habe direkt Einblick in die Tätigkeiten eines Wirtschaftsprüfers bekommen.

Im Zuge eines Mitarbeitergespräches wurde von meinem Vorgesetzten angeregt, dass ich mein Potenzial auch im Fachdienst in der Wirtschaftsprüfung nutzen solle. Ich konnte mich dann mit einem fachlichen Praktikum in meinem Team beruflich spezialisieren. Zusätzlich wurde mir angeboten, die Audit Academy zu machen. Ich war davon begeistert! Zum einen darüber, dass mir beides zugetraut wurde und zum anderen über diese Wertschätzung für meine Arbeitsweise.

Ich habe Anfang 2016 in der Audit Academy gestartet und habe wirklich schnell schon aktiv an der Jahresabschlussprüfung mitgearbeitet. An meinem zweiten Tag wurde ich gleich zu einem Klienten geschickt, wo alles super funktioniert hat. Auch mein Fachwissen, das ich mir im Studium angeeignet habe, konnte ich in die Praxis umsetzen. Und bereits nach zwei Monaten wurde ich fest in mein Team aufgenommen. Seit letztem Sommer bin ich ganz offiziell Wirtschaftsprüfer-Assistentin.

Was waren deine Beweggründe für den Wechsel vom Sekretariat zur Wirtschaftsprüfung?
Ich glaube, ich wollte eine neue Herausforderung. Ich habe ausnehmend gerne im Sekretariat gearbeitet, aber es ist dann die Zeit gekommen, mich in die Richtung zu entwickeln, die ich studiere und den Schwerpunkt auf fachliche Themen zu lenken. Dabei war die Audit Academy toll, auch weil man sich die Arbeitszeiten flexibel einteilen konnte. Die Wirtschaftsprüfung hat mich immer schon interessiert seitdem ich bei Deloitte angefangen hatte.

Inwieweit hast du davon profitiert, wie hast du dich persönlich entwickelt?
Besonders spannend war, als ich gleich zu Beginn der Academy bei der Hauptprüfung eines Klienten dabei sein konnte. Wir sind in der Früh zusammen als Team hingefahren und am Abend wieder zurückgekommen. Die Tätigkeit vor Ort beim Klienten ist einfach etwas anderes als im Büro. Ich durfte auch eine Inventurbeobachtung durchführen, das hat großen Spaß gemacht.

Für mich persönlich war es besonders schön zu sehen, dass mein Wechsel vom gesamten Team sehr positiv aufgenommen wurde. Ich habe mich immer sehr bemüht und mich daher sehr gefreut, als ich von meinen KollegInnen positive Rückmeldungen bekommen habe.

Was waren Herausforderungen bzw. Überraschungen?
Ich war überrascht wie schnell mir viel Verantwortung übertragen wurde. Ich habe das natürlich gerne übernommen, hatte aber großen Respekt davor. Ich hatte ebenfalls nicht erwartet, dass ich so viel in die tägliche Praxis eingebunden werde.

Inhaltlich gab es natürlich Herausforderungen, aber da habe ich sehr viel Unterstützung bekommen. Die Hemmschwelle war auch nicht so groß, da ich das Team schon kannte. Das wäre als Neueinsteiger sicher anders, aber durch die Unterstützung der KollegInnen sicher leicht zu meistern. Mir hat der Wechsel viel gebracht und ich konnte mich fachlich und persönlich weiterentwickeln. Ich finde, eine neue Herausforderung ist immer eine gute Idee!

Alice Nikolay, Assistent Audit & Assurance © Franz Pfluegl

Mehr zur Audit Academy

War der Artikel hilfreich?