Analysen

Deloitte Property Index 2016

Österreich baute 2015 europaweit meiste Wohnungen pro Kopf

EUR 200.000,- kostet in Österreich im Durchschnitt eine 80m² Neubauwohnung – in Wien bekommt man für dieselbe Summe nur 51m². Damit sind die Wohnungspreise in Wien um ein Drittel höher als im österreichischen Durchschnitt. Österreich verzeichnet die höchste Wohnbaurate Europas. Der Preisanstieg bei Neubauwohnungen fällt hierzulande gering aus. Das zeigt der Deloitte Property Index 2016, der den Wohnungs- und Immobilienmarkt in überwiegend europäischen Ländern vergleicht.
 

  • EUR 200.000,- kostet durchschnittlich eine 80m² Neubauwohnung in Österreich – in Wien bekommt man dafür nur 51m²
  • Österreich baut im Europavergleich die meisten neuen Wohnungen und liegt 55 % über dem Durchschnittswert der EU 28 Länder
  • Im Durchschnitt bezahlt man weiterhin sechs Bruttojahresgehälter für eine österreichische Neubauwohnung
  • Preisanstieg bei Neubauwohnungen in Österreich verlangsamt sich
War der Artikel hilfreich?