Energietalente

Artikel

Energietalente für Österreich

Neuauflage

Nicht erst seit dem Energieeffizienzgesetz betrifft die Energiewende, sehr viele Unternehmen in Österreich. Die Energiewende ist nicht nur eine Stromwende. Um die Klimaziele zu erreichen benötigen wir eine Wärme- und Mobilitätswende.

Im Zentrum dieser Entwicklungen steht der Kunde: Kunden die mitmachen, begeistert sind, Produkte weiterempfehlen und eine Zahlungsbereitschaft für nachhaltige Energie entwickeln. Energieversorgungsunternehmen befinden sich europaweit unter einem starken regulativen sowie auch Wettbewerbsdruck. Der Energiemarkt befindet sich in einem Lösungswettbewerb zwischen traditionellen Energieunternehmen und Anbietern erneuerbarer Energie. Treiber der Entwicklung ist die Differenzierung der erzeugungs- und verbrauchsorientierten Nachfrage, der Wandel zu Käufermärkten, die Globalisierung des Wettbewerbes und kürzere Produktlebenszyklen.

Dieser Wandel verlangt von Führungskräften kooperatives Management und gesamtheitliche Lösungen. Energieversorungsunternehmen sind nicht mehr auf der Insel der Glückseligen, sondern müssen durch eine Offensivstrategie – Geschäftsmodelle und Services – hinter dem Zähler entwickeln, die dem Wirtschaftsstandort Österreich helfen und Kunden begeistern.

Wie die Energiewende für den Wirtschaftsstandort Österreich gut gelingen kann, damit beschäftigt sich Deloitte zusammen mit Fichtner Consulting grenzüberschreitend, marktnah und kooperativ. Wir initiieren kooperative Projekte und nominieren dafür Mentoren und Talente. In diesem Jahr nehmen am OTF Talente aus den Branchen Bau, Infrastruktur, Energieversorgung, Erneuerbare Energien, Konsumgüter, Bildung, Mobilität und Beratung teil.

 

Die Arbeitsthesen für das aktuelle Ossiacher Talente Forum:

  • Smart Homes sind der Schlüssel zur Energiewende im Privatkundenbereich und das Smartphone der Energiebranche.
  • Egal ob Geschäfts- oder Privatkunden, der Kunde ist bereit den Preis für die Energiewende zu bezahlen.
  • Die Googles kommen - andere Branchen und Unternehmen treten verstärkt in den Markt und sind die größten Konkurrenten der Energieversorger.
  • Ohne Power2Gas ist die Energiewende nicht möglich.
  • Als ressourcenarmer Kontinent muss Europa die Themen Gebäudesanierung und Mobilität über die Energieeffizienz meistern.
  • Die Energiedienstleistungen/- produkte von morgen müssen günstig und komfortabel sein.

In Kürze stellen sich die Talente mit Statements und Ihren Projekten vor.

War der Artikel hilfreich?