Banner

Services

Vorbereitet für die Erstanwendung der CSRD

für den Mittelstand

Nachhaltigkeit (Sustainability / ESG) hat sich vom Schlagwort zum Gebot der Stunde entwickelt. Kapitalgeber und Kunden fordern zunehmend Transparenz über die ökologische und soziale Orientierung ihrer Geschäftspartner, die Nachhaltigkeitsleistung eines Unternehmens wird damit immer mehr zum Wettbewerbsfaktor. Seitens der europäischen und nationalen Gesetzgeber wird diese Entwicklung durch eine Vielzahl an neuen Vorgaben weiter vorangetrieben, welche immer mehr auch mittelständische Unternehmen vor beträchtliche Herausforderungen stellen.

Eine wesentliche Entwicklung im Bereich ESG ist die in 2022 veröffentlichte Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD). Diese sieht einerseits eine erhebliche Erweiterung der Unternehmen vor, die Nachhaltigkeitsberichte ab dem Jahr 2025 veröffentlichen müssen.

Andererseits werden auch an die Inhalte der Berichterstattung umfangreichere Anforderungen gesetzt: So sind Ziele und Strategien darzustellen, die Verankerung von Nachhaltigkeit in der Governance des Unternehmens vertieft und die Verknüpfung von finanziellen sowie ökologischen und sozialen KPIs herausgearbeitet werden. Durch die Einführung einer verpflichtenden externen Prüfung der Berichterstattungen steigen zugleich die Anforderungen an die Datenverfügbarkeit und -qualität sowie an das einzurichtende nachhaltigkeitsbezogene interne Kontrollsystem (IKS). Verstöße gegen die neuen Berichtspflichten können hingegen beträchtliche Sanktionen nach sich ziehen.


Der Anwendungsbereich der CSRD umfasst folgende Unternehmen:

  • Alle großen Unternehmen von öff entlichem Interesse mit mehr als 500 Mitarbeiter:innen im Jahresdurchschnitt ab dem Berichtsjahr 2024
  • Alle großen Kapitalgesellschaften (Umsatz > 40M€, Bilanzsumme > 20M€ oder > 250 Mitarbeiter:innen), sowie alle weiteren großen Kreditinstitute und Versicherungen jeder Rechtsform (z.B. auch Genossenschaften) ab dem Berichtsjahr 2025
  • Kapitalmarktorientierte KMUs ab dem Berichtsjahr 2026 (mit Option auf Erstanwendung ab 2028)
  • Nicht EU-Unternehmen mit einem bestimmten Geschäftsvolumen (Umsatz > 150M€) in der EU mit einem gestaff elten Übergangszeitraum

Unser Leistungsangebot

Speziell für Familien- und Mittelstandsunternehmen bieten wir folgende maßgeschneiderte Beratungsleistungen an:

  • CSRD Awareness Raising: Team- Workshops und persönliche Coachings für Management, Aufsichtsrat und Eigentümer zu den Entwicklungen, Anforderungen und Handlungserfordernissen in der ESG-Berichterstattung (EU und international).
  • Corporate Sustainable Reporting Readiness Check: Erhebung und Beurteilung des Status quo der Berichtsprozesse und -strukturen, Entwicklung möglicher Reporting-Strategien (national/EU/international) sowie die Erstellung eines Überleitungspfades für die CSRD- Erstanwendung, bzw. Prüfung.
  • Sustainable Governance Check: Evaluierung der internen Governance- Strukturen und Prozesse, Entwicklung von Soll-Profilen und Weiterentwicklungsvorschlägen (Stellenbeschreibungen, Vergütungssysteme, etc.).
  • Sustainable Strategy Development: Begleitung bei der Identifikation der wesentlichen Nachhaltigkeitsthemen und deren ganzheitliche Integration in die Unternehmensstrategie.
  • Sustainability Controlling Capacity Building: Konzeption und Begleitung der Integration der neuen Berichtspflichten in das interne Controlling, von Investitionsentscheidungen hin zum laufenden Reporting (inkl. KPI-Definitionen und -Erhebungen).
  • Sustainability Assurance Readiness: Vorbereitung auf die mit der CSRD eingeführten verpflichtenden Prüfung der Nachhaltigkeitsberichterstattung, Aufdeckung etwaiger Reporting-, oder Kontrolllücken, sowie Empfehlungen zu Weiterentwicklung der Berichterstattung

Ihr Nutzen

  • Rechtzeitige Sicherstellung einer revisionssicheren Erstanwendung der umfangreichen neuen Berichtspflichten.
  • Vorausschauende (Weiter-)Entwicklung der eigenen Berichterstattung, um so ihre Wirksamkeit auch unter Kosten- Nutzen-Gesichtspunkten zu sichern.
  • Einbindung in regulatorische und praktische Entwicklungen und laufendes Benchmarking mit den Entwicklungen am Markt.
  • Laufendes Sparring und Betreuung durch erfahrene Ansprechpartner(inn)en, die praktische Erfahrung mit fachlichem Wissen verbinden.

Ihr Kontakt

Mag. Gerhard Marterbauer

Mag. Gerhard Marterbauer

Partner Audit & Assurance | Deloitte Österreich

Mag. Gerhard Marterbauer ist Partner in der Wirtschaftsprüfung bei Deloitte in Wien und leitet die Industry Line Energy, Resources & Industrials sowie Sustainability. Er ist für die Prüfung von kapita... Mehr

Dr. Stefan Merl, MSc

Dr. Stefan Merl, MSc

Senior Manager Audit & Assurance | Deloitte Österreich

Stefan Merl leitet den Bereich Corporate Responsibility & Sustainability Services. Er verfügt über umfassende Expertise im Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit, wobei der Fokus auf Nachhaltigkeitsbericht... Mehr

Katharina Frewein

Katharina Frewein

Manager Audit & Assurance | Deloitte Österreich

Katharina Frewein ist seit 2015 für Deloitte im Bereich Corporate Responsibility & Sustainability Services tätig, wobei sie Unternehmen insbesondere bei der Weiterentwicklung ihrer Nachhaltigkeitsstra... Mehr