Services

Übernahme & Support von ausgewählten Schlüsselfunktionen

Experten-Unterstützung für Unternehmen in der Finanzdienstleistungsindustrie

Höchste Qualität, Kosteneffizienz und Einhaltung der regulatorischen Anforderungen durch Zuhilfenahme unserer Experten in den Bereichen Risk, Regulatory, AML, Compliance, Internal Audit, Lohnverrechnung, Accounting, Steuern, Human Resources, u.v.m.

CRD III, LRM-V, CRR/CRD IV, MiFID II, UCITS IV, V und VI, AIFM-D, 4. AML-D, FATCA, IFRS 9, 10 und 13, Solvency II, Living Wills, EMIR, etc. Nicht nur die Vielzahl der für die Finanzdienstleistungsindustrie verbindlichen Regelwerke, sondern auch das Tempo, mit denen diese seit Jahren verabschiedet werden, führen zu einer immer größer werdenden Fülle an Aufgaben für jene Bereiche, die nicht unmittelbar mit dem Kerngeschäft der Bank befasst sind. Zudem steigt die Verantwortung der Geschäftsleitung, alle jene Vorgaben auch korrekt und zeitnah einzuhalten, signifikant. 

In Summe führen diese Reformpakete sowohl national als auch international zu neuen und immer komplexer werdenden Rahmenbedingungen für Finanzdienstleistungsunternehmen. Gemeinsam mit den unzähligen Standards und Empfehlungen der nationalen und internationalen Aufsichtsbehörden – wie z.B. Rundschreiben und Mindeststandards der FMA, Leitlinien der EBA und der BIZ – führen sie zu großem Druck innerhalb der Branche. Gerade in makroökonomisch schwierigen Zeiten sollte aber der Fokus der betroffenen Unternehmen auf dem Kerngeschäft liegen. Die Sicherstellung der Einhaltung und zeitnahen Umsetzung aller regulatorischen Anforderungen ist vielfach nicht zuletzt mit hohem Ressourcenaufwand und hohen Kosten vor allem in den Bereichen Mid- und Back-Office, wie Compliance, AML, Regulatory Reporting, Human Resources, Risk Management, Steuer- und Rechtsabteilungen, verbunden. 

Auch vor dem Hintergrund der verwaltungsstrafrechtlichen Haftung nach § 9 VStG muss die Geschäftsleitung von Finanzdienstleistungsunternehmen die Einhaltung der aufsichtsrechtlichen und gesetzlichen Regelungen sicherstellen.

Um dem Druck der unzähligen Regularien auf die Finanzdienst­leistungs­branche entgegenzuwirken, erlaubt der Gesetzgeber unter bestimmten Voraussetzungen die Auslagerung von Schlüsselfunktionen im Unternehmen. Dabei stützen sich die nationalen und internationalen Gesetzgeber primär auf die „Guidelines on Outsourcing“ der EBA. Analoge Empfehlungen finden sich z.B. in den Leitlinien der BIZ „Outsourcing in Financial Services“, im WAG oder in der „MaRisk“ der BaFin. 

Die Deloitte Financial Services Industry (FSI) Line verfügt über ein österreichweit renommiertes und hochprofessionelles Expertenteam u.a. in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, FSI Advisory und Human Capital Advisory. Die umfangreichen Erfahrungen unseres interdisziplinären Teams beruhen auf einer Vielzahl erfolgreich durchgeführter Projekte im Bereich des Co- und Outsourcings ausgewählter Schlüsselfunktionen für national und international tätige Banken, Wertpapierfirmen, Zahlungsdienstleister, E-Geld Institute, Kapitalanlagegesellschaften sowie Alternative Investmentfonds Manager. 

Durch den laufenden Austausch mit den zuständigen Regulatoren, Aufsichtsbehörden und Vertretern der Branche sowie der Wissenschaft auf nationaler und auf EU-Ebene gewährleisten wir zudem ein Höchstmaß an Aktualität, den Einsatz von Good-Practices und stellen im Zuge unserer Co- und Outsourcing Services einen nachhaltigen Know-how Transfer sicher.

Deloitte als Ihr Partner unterstützt Sie – selbstverständlich unter Berücksichtigung der gesetzlichen Rahmenbedingungen – proaktiv bei allen anstehenden Herausforderungen. Sichern Sie sich und Ihrem Unternehmen einen strategischen Vorteil durch die rechtzeitige Zuhilfenahme unserer Experten. Erarbeiten Sie gemeinsam mit uns effizient und effektiv Lösungen und sparen Sie zudem Kosten durch den zeitlich beschränkten Einsatz unserer Experten. So können Sie sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren und nutzen unsere Kompetenz in Form maßgeschneiderter Dienstleistungen – je nach Wunsch punktuell, interimistisch oder über eine längere Zeitperiode. Unsere Co- und Outsourcing Services für Sie umfassen u.a. die Übernahme bzw. den Support folgender, ausgewählter Bereiche und Themenstellungen:

  • Compliance und Geldwäsche – vor allem MiFID II und die erwartete 4. GW-RL stellen diese Aufgabenbereiche vor neue Herausforderungen.
  • Regulatorisches Reporting – ab 1.1.2014 werden neue umfangreiche Meldebestimmungen der EBA (CP 50, CP 51, etc.) zur Anwendung kommen. Hinzu kommt ein möglicher Umstieg auf internationale Rechnungslegungsnormen auch für aufsichtsrechtliche Berichtszwecke. 
  • Risk Reporting und Daten Aggregation – dieser Bereich wird u.a. durch die CRD IV/CRR Bestimmungen und die erforderliche Vernetzung von risikospezifischen Daten mit jenen für Rechnungslegungsvorschriften immer komplexer und kostenintensiver.
  • Risiko Management – steigende Anforderungen, insbesondere durch das neue Liquiditätsrisikomanagement und die Einführung des CVA.
  • Interne Revision – diese muss sicherstellen, dass alle regulatorischen und internen Vorgaben jederzeit eingehalten werden.
  • Steuerberatung – das Erkennen von potenziellen Risken und Aufzeigen allfällig nicht genützter Optimierungsmöglichkeiten steht im Mittelpunkt dieser Beratungsleistung.
  • Buchhaltung und Lohnverrechnung – ein Outsourcing dieser Tätigkeitsfelder eliminiert Kapazitätsausfälle und Haftungsprobleme.
  • Human Resources – hier rücken Führungskräfte und kritische Mitarbeitersegmente (z.B. Corporate Banking, Private Banking, Risk Management) in den Fokus von Recruiting, Ausbildung, Gesamtvergütung und Weiterentwicklung.
  • Quantitative Modelling – in diesem Bereich wird das unabhängige Pricing von zum Teil hochkomplexen Finanzinstrumenten immer wichtiger.
  • Capital Management – hier sind insbesondere die Anforderungen der CRR/CRD IV sowie der Richtlinie für die Sanierung und Abwicklung von Kreditinstituten und Wertpapierfirmen („CMD“) zu beachten.

Verwandte Themen