Banner

Artikel

3. Financial Crime Symposium

Eventrückblick

Am 8. Oktober 2020 fand zum dritten Mal in Folge das Financial Crime Symposium statt. Deloitte Forensic lud Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft und Finanzindustrie sowie alle Interessierten zur Teilnahme am Webinar ein, um exklusiv die Ergebnisse der Financial Crime Survey 2020 zu präsentieren. Im Rahmen dieser Umfrage wurde der Reifegrad österreichischer Unternehmen hinsichtlich Aufbau und Organisation von Anti-Financial Crime erhoben.

Ca. 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer fanden sich virtuell ein, um die Ausführungen unserer Forensic-Expertinnen zum Status quo hinsichtlich Financial Crime in Österreich mitzuverfolgen. Zusätzlich wurden die Österreich-Ergebnisse den Umfrageergebnissen aus Deutschland gegenübergestellt.

Svetlana Gandjova, Partner Deloitte Forensic, eröffnete das Webinar und stellte die Umfrageergebnisse in Bezug auf Financial Crime vor. Thematisiert wurden dabei unter anderem Präventionsmaßnahmen gegen Financial Crime, aber auch die Rolle neuer Technologien in diesem Zusammenhang. Ebenso wurden aktuelle Herausforderungen sowie zukünftige Schwerpunkte bei der Bekämpfung von Financial Crime der teilnehmenden Unternehmen präsentiert.

Shahanaz Müller, Senior Manager Deloitte Forensic, führte durch die Ergebnispräsentation in Bezug auf Anti-Money Laundering. Teilnehmende, deren Unternehmen den gesetzlichen Bestimmungen des FM-GwG bzw. den Vorgaben der GewO (§§ 365 ff.) unterliegen, haben im Rahmen der Umfrage Einblicke in den AML-Bereich gegeben. Besonderes Augenmerk lag auf dem Einsatz neuer Technologien, aber auch die größten Herausforderungen im Bereich Geldwäscheprävention wurden dargestellt.

Das virtuelle Event wurde durch Expertise von Mag. Lisa Maria Pölzer, Referentin im Bereich Finanzmärkte & Finanzmarktaufsicht (Bundesministerium für Finanzen), und Dr. Philipp Amann, Leitung Strategy & Development European Cybercrime Centre (Europol), abgerundet, die für eine ausführliche Diskussion zur Verfügung standen.

Wir freuen uns über die positive Resonanz und das große Interesse an unserer virtuellen Veranstaltung. Sollten Sie noch offene Fragen haben, zögern Sie nicht, uns direkt zu kontaktieren.

War der Artikel hilfreich?