Artikel

Recently published

Unsere Experten nützen ihr Wissen, um in renommierten Fachzeitschriften regelmäßig zu relevanten Themen zu publizieren und auf diese Weise ihre Expertise weiterzugeben. Untenstehend finden Sie die aktuellsten Veröffentlichungen.

Compliance Due Diligence – Rückgrat eines modernen und effektiven Compliance-Management-Systems?
Autoren: Svetlana Gandjova und Korbinian Robin Rauch

Zur Vermeidung von Reputations- bzw. finanziellen Schäden empfiehlt sich die Implementierung einer risikobasierten Compliance Due Diligence. Neben der Beurteilung von Compliance- Risiken in M&A-Transaktionen spielt diese unter anderem in der Interaktion mit Geschäftspartnern eine essentielle Rolle, wie am Beispiel der Business Partner Due Diligence dargestellt werden soll.

Magazin Compliance Praxis
Ausgabe 4/2017

 

Ransomware: Moderne Erpressungsmethode des 21. Jahrhunderts?
Autoren: Mikhail Arshinskiy, Matthias Holzgethan, Shahanaz Müller

Mit Hilfe von Ransomware werden Daten und Computersysteme angegriffen und bis zur Zahlung des Lösegelds außer Gefecht gesetzt. Zwar können sich Unternehmen nicht gänzlich gegen derartige Angriffe schützen, im Falle des Angriffs sind jedoch bestimmte Reaktionsmaßnahmen einzuhalten, um die (potenziellen) Auswirkungen von solchen Angriffen zu reduzieren.

Magazin Compliance Praxis
Ausgabe 4/2017

Compliance Praxis: Haben Sie schon den Erfolg Ihrer Digitalisierung versichert?
Autoren: Karin Mair, Mikhail Arshinskiy, Shahanaz Müller, Ilse Schlepitzka

Mit neuen Technologien und der fortschreitenden, digitalen Transformation in Unternehmen steigt auch das Risiko von Cyber Angriffen. Der österreichische Versicherungsmarkt hat auf diese neuen Risiken reagiert und bietet vermehrt Versicherungen gegen Schäden aus Cyber Angriffen an.

Magazin Compliance Praxis
Ausgabe 3/2017

Journal für Strafrecht: „Non sempere a sunt, quae videntur“ – Es ist nicht immer so, wie es scheint
Autoren: Mikhail Arshinskiy, Johannes Bogensperger, Matthias Holzgethan, Shahanaz Müller

Papierdokumenten lassen sich – entgegen verbreiteter Ansicht – anhand von Tracking Dots Informationen zum Autor, Druckzeitpunkt und sogar zum -hersteller entnehmen. Eine Analyse dieser bietet daher z.B. im Falle eines Diebstahls sensibler Unternehmensdaten wertvolle Hinweise.

Journal für Strafrecht
Ausgabe Mai 2017/Nr. 3, Seiten 228-233

Compliance Praxis: Digital Insights – Forensische Analyse von Tracking Dots
Autoren: Mikhail Arshinskiy, Johannes Bogensperger, Matthias Holzgethan, Shahanaz Müller

Viele Laserdrucker bringen auf Farbausdrucken kaum sichtbare, gelbe Punkte an – sogenannte Tracking Dots. Die Analyse dieser Tracking Dots kann in forensischen Untersuchungen als Basis für weitere Untersuchungsschritte herangezogen werden.

Magazin Compliance Praxis
Ausgabe 2/2017

„(Computer-)forensische Untersuchungen – Status quo und Trends“
Autoren: Svetlana Gandjova, Karin Mair, Shahanaz Müller

Das große Handbuch Wirtschaftsstrafrecht – Profiwissen für die Praxis / Robert Kert; Georg Kodek

ISBN: 978-3-214-00999-1, Seiten 967-1011

War der Artikel hilfreich?

Verwandte Themen