Future Leadership

Artikel

Future Leadership

Warum der Blick in die Zukunft erfolgskritisch ist

Herausforderungen im Business sind immer Herausforderungen für die beteiligten Menschen. Wie rasch die Komplexität der Herausforderungen steigen kann, haben die letzten Monate gezeigt. Wandel, Umbrüche und Umwälzungen sind nicht neu und haben uns bereits die letzten Jahre begleitet. Was zunimmt, sind die Geschwindigkeit und die Ambiguität. Jede Organisation steht vor der Notwendigkeit, jene Personen an Bord zu haben, die am ehesten in der Lage sind, Teams durch wachsende Komplexität, Unsicherheit und Veränderungen zu führen. Diese Personen können ein ganz anderes Profil haben als diejenigen, die in der Vergangenheit erfolgreich waren.

Viele Unternehmen haben sich jedoch erst wenig mit der Frage beschäftigt, wie sie Führungskräfte, die das Potenzial für die Zukunft mitbringen, effektiv identifizieren und entwickeln können. Beförderungs- und Besetzungsentscheidungen sind immer noch weitgehend eine „Belohnung“ für vergangene Leistungen. Sie basieren auf der Annahme, dass Eigenschaften, die jemanden bisher erfolgreich gemacht haben, auch in Zukunft zum Erfolg führen werden. Aber was in der Vergangenheit funktioniert hat, wird in Zukunft vielleicht überhaupt nicht mehr funktionieren.

Das „Geheimnis“ guter Führungskräfte-Entscheidungen besteht darin, die Zukunft „vorherzusagen“, und nicht darin, die Vergangenheit zu belohnen. Da wir die zukünftigen Herausforderungen meist noch gar nicht kennen, wird es wenig erfolgversprechend sein, sich auf bisherige Erfolge und Erfahrung zu verlassen. Stattdessen braucht es eine zukunftsorientierte Perspektive auf Führungsqualitäten.

Aber wie identifizieren wir Führungskräfte, die in der Lage sein werden, erfolgreich auf neue Herausforderungen zu reagieren? Woher wissen wir, ob eine Führungskraft die Zukunft gestalten kann? Wer wird es schaffen, die richtige Balance zwischen den vielfältigen Anforderungen zu finden?

Deloitte Leadership hat ein Modell entwickelt, das die relevanten persönlichen Faktoren, die für eine erfolgreiche Führung innerhalb dieser neuen Welt notwendig sind, aufzeigt und so erfolgreiche Führungskräfte der Zukunft identifizieren und entwickeln kann. Das Modell zeigt, wie schnell sich Führungskräfte an neue Gegebenheiten und sich ändernde Anforderungen anpassen können. Es zeigt die Entwicklungsfähigkeit.

Potenzial kann definiert und gemessen werden

Das Deloitte Leadership Potenzialmodell umfasst folgende Dimensionen:

  • Veränderungspotenzial: Neugier, Kreativität sowie Phantasie und Mut
  • Beziehungspotenzial: Empathie, soziale Flexibilität und Inklusion
  • Motivationspotenzial: eigener Antrieb, Tatkraft und mentale Stärke
  • Intellektuelles Potenzial: breite Perspektive, rasches Erfassen von Komplexität und Entscheidungsfreude

Wir erfassen das Potenzial anhand konkreter Faktoren, deren Zusammenspiel für Führung ausschlaggebend ist. Die Basis unseres Modells bilden Datensätze aus über 24.000 durchgeführten Assessments und Studien, um jene Indikatoren zu definieren, die eine bestmögliche Vorhersage von Führungspotenzial ermöglichen.

Die richtigen Personen für die Herausforderungen von morgen zu identifizieren, zahlt sich aus. Eine robuste und verlässliche Methode, um Potenzial zu erkennen, ermöglicht gezielte Investitionen, reduziert Risiken und Kosten von Fehlbesetzungen, unterstützt eine proaktive Nachfolgeplanung und gibt Sicherheit bei Leadership-Entscheidungen.
 

War der Artikel hilfreich?