Anforderungsprofil im Recruting

Artikel

Wie ein fundiertes Kompetenzprofil Ihre Recruiting-Arbeit erleichtert

Sonja war eine gute kaufmännische Leiterin … bis sie ein besseres Angebot bekommen hat … nun gilt es ihre Stelle nachzubesetzen. Die Suche nach der Führungskraft mit den wirklich richtigen fachlichen und persönlichen Kompetenzen gestaltet sich vielfach schwierig. Wann standen Sie zuletzt vor der Frage: Wie sieht das Kompetenzprofil der neuen und passenden Führungskraft aus?

Die Stellenausschreibung

So gut wie jedes Unternehmen wird früher oder später mit der Situation konfrontiert, eine Schlüsselposition nachbesetzen zu müssen. Plötzlich wird es erforderlich Aufgabenbereiche festzulegen, Schnittstellen zu identifizieren und die notwendigen fachlichen Anforderungen aufzuzeigen, um ein passendes Profil für die Stellenausschreibung zu erstellen.

Persönliche Kompetenzen im Kontext der Unternehmensstrategie

Es reicht nicht, eine Lücke zu definieren und diese zu füllen. Die Anforderungsprofile an Schlüsselpositionen müssen im Kontext von Unternehmensstrategie und -kultur gesehen werden. In Folge ist die Fokussierung auf fachunabhängige Kompetenzen essentiell für eine erfolgreiche Besetzung.

Kompetenzprofil erstellen

Ein fundiertes Kompetenzprofil unterstützt Sie in der zielgerichteten Personalauswahl. Sowohl Kernkompetenzen als auch zielgruppenspezifische Kompetenzen bilden einen optimalen Orientierungsrahmen für Ihr Recruiting. Auf Basis des jeweiligen Kompetenzprofils können situative Fragen, Fallstudien oder ähnliche Aufgaben für Interviews, Hearings oder Assessment Centers entwickelt werden und ermöglichen dadurch eine umfassende Betrachtung der Person unter Berücksichtigung der relevanten Unternehmenswerte und -strategien.

Damit ermöglichen Kompetenzprofile eine zielgerichtete, exakte und effiziente Auswahl neuer MitarbeiterInnen. Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrem Kompetenzmanagement

War der Artikel hilfreich?