Deloitte Millennial Survey 2018

Artikel

Vertrauensverlust bei Millennials

Deloitte Millennial Survey 2018: Soziales Engagement der Unternehmen überzeugt nicht

Der aktuelle Deloitte Millennial Survey, der 2018 bereits in seiner siebten Ausgabe erscheint, zeichnet in Zeiten des Fachkräftemangels kein rosiges Bild für die Zukunft. Soziale Verantwortung ist für Unternehmen ein Thema von steigender Wichtigkeit, die befragten Millennials und Vertreter der Generation Z zeigen sich jedoch wenig überzeugt. Gleichzeitig steigt die Bereitschaft den Job zu wechseln. Selbstbestimmtes Arbeiten im Sinne der Gig Economy wird immer attraktiver. Die unzureichende Vorbereitung auf die Digitalisierung sorgt für zusätzliche Unsicherheit.

Die Erkenntnisse im Überblick:

  • Sinkendes Vertrauen in Arbeitgeber: Die Hälfte der Millennials vermisst soziales Engagement
  • Hohe Jobwechselbereitschaft: Nur 28 % der Studienteilnehmer wollen länger als fünf Jahre beim selben Unternehmen bleiben
  • Neue Beschäftigungsformen durch Gig Economy: Interesse an selbstbestimmtem Arbeiten steigt
  • Fehlende Unterstützung: Nur 36 % der Befragten fühlen sich durch Arbeitgeber ausreichend auf Digitalisierung vorbereitet

Deloitte Millennial Survey 2018

Sinkendes Vertrauen in Arbeitgeber

Wie auch schon die Deloitte Human Capital Trends 2018 zeigten, werden die Anforderungen an Unternehmen in Sachen soziales Engagement sowohl von intern als auch von extern immer höher. Die Millennials zeigen sich hier zunehmend skeptisch: waren 2017 noch 65 % vom ethischen Handeln der Unternehmen überzeugt, sind es aktuell mit 48 % nicht einmal mehr die Hälfte.

„Millennials erwarten sich von den Unternehmen, dass soziale Themen eine zentrale Rolle einnehmen. Beim eigenen Arbeitgeber steht aber laut den meisten Befragten die Gewinnmaximierung an erster Stelle“, analysiert Elisa Aichinger, Senior Managerin bei Deloitte Österreich.

Hohe Jobwechselbereitschaft

Der Vertrauensverlust bei den Millennials geht mit einer erhöhten Bereitschaft den Job zu wechseln einher. Nur 28 % der Befragten geben an, länger als fünf Jahre bei ihrem derzeitigen Arbeitgeber bleiben zu wollen. 43 % möchten ihren Job sogar schon innerhalb der nächsten zwei Jahre wechseln.

„Die Umfrage zeigt: Die meisten Unternehmen können ihre Angestellten nicht langfristig überzeugen. Bezahlung und Karrierechancen sind zwar wichtige Kriterien bei der Jobwahl. Um Mitarbeiter aber dann auch halten zu können, müssen Unternehmen verstärkt auf Diversität von Teams und mehr Flexibilität setzen“, betont Aichinger.

Neue Beschäftigungsformen durch Gig Economy

Klassische Beschäftigungsformen bekommen durch selbstbestimmtes Arbeiten im Sinne des Konzepts der Gig Economy ernstzunehmende Konkurrenz. Konkret sehen 78% jener Millennials, die ihren Job in den nächsten zwei Jahren wechseln möchten, darin eine attraktive zusätzliche Einnahmequelle neben einer Vollzeitanstellung. 43 % können sich auch vorstellen, komplett auf das neue Arbeitsmodell umzusteigen. Hauptargument dafür ist der finanzielle Anreiz, aber auch flexiblere Arbeitszeiten sind ein häufig genannter Grund.

„In Zeiten des Fachkräftemangels ist das Studienergebnis ein Alarmzeichen für die Unternehmen. Es besteht die Gefahr, viele Talente an die Gig Economy zu verlieren, wenn Unternehmen nicht beginnen, sich diese bewusst zu Nutze zu machen. Den Wünschen der Mitarbeiter nach mehr Flexibilität sollte daher unbedingt nachgekommen werden“, erklärt Anna Nowshad, Senior Managerin bei Deloitte Österreich.

Fehlende Unterstützung im digitalen Wandel

Der digitale Wandel bringt in vielerlei Hinsicht große Veränderungen mit sich. Damit rechnen auch 70 % der Millennials. Die damit einhergehende Verunsicherung führt dazu, dass 17 % fürchten ihre Jobs aufgrund neuer Technologien zu verlieren. Im Vergleich dazu fühlen sich lediglich 36 % auf künftige Entwicklungen gut vorbereitet.

„82 % wünschen sich On-The-Job-Trainings, um sich in der digitalisierten Welt zurecht zu finden. Der Großteil der befragten Millennials gibt jedoch an, von ihrem Arbeitgeber keine Unterstützung zu erhalten. Um die Mitarbeiter zukunftsfit zu machen, müssen jetzt dringend entsprechende Angebote geschaffen werden“, so Anna Nowshad.


Alle Details zum Thema finden Sie in unserer Deloitte Studie: Millennial Survey 2018. Bei Fragen, was Sie als Arbeitgeber konkret verändern oder verbessern können, um Talente langfristig in Ihrem Unternehmen zu halten, stehen Ihnen unsere Experten sehr gerne jederzeit zur Verfügung.

Infografik: Deloitte Millennial Survey 218

War der Artikel hilfreich?