Artikel

Wie Sie die richtigen Mitarbeiter im Unternehmen halten

Mitarbeiter­bindung

Anforderungen nach Kostenreduktion, hoher Innovationskraft und Produktivitätssteigerung ziehen typischerweise den Versuch nach sich, bestehende Mitarbeiter mit immer mehr Aufgaben zu betreuen. Selbst wenn Sie es schaffen, dass Ihre Mitarbeiter unter diesen Umständen zufrieden sind und gerne für Ihr Unternehmen arbeiten, stellt sich die Frage, ob Engagement allein langfristig noch reicht.

Engagierte Mitarbeiter sind zufrieden mit ihrem Job und ihrer Rolle, identifizieren sich mit dem Unternehmen und schätzen Struktur und Ordnung. Es braucht aber auch einen Anteil an Mitarbeitern, die ihren Job mit Leidenschaft ausführen und so das Unternehmen zu höherer Wertschöpfung, Innovationskraft und langfristigen Erfolg führen. Diese „Passionate Worker“ nehmen Veränderungen gerne an und sehen sie als Möglichkeit besser zu werden und sich stetig weiterzuentwickeln.

Mitarbeiterbindung - Was können Sie tun?

  • Altbekannt, aber immer noch aktuell: Bieten Sie Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit im Unternehmen einen sinnvollen Beitrag zu leisten. Eine entsprechend gestaltete Arbeitsaufgabe spielt hierbei eine wichtige Rolle. Autonomie, Verantwortung, Gestaltungsspielraum sowie Lernmöglichkeiten und konstruktives Feedback gehören ebenso dazu.
    Bei Toyota kann jeder Mitarbeiter die Fließbandproduktion mittels ziehen an einem Seil sofort stoppen, wenn er Qualitäts- oder Sicherheitsmängel erkennt und ist dann sozusagen „Hero of the Failure“.
  • Eine flexible Arbeitsumgebung wird immer mehr zum „must-have“, um für Mitarbeiter überhaupt interessant zu sein. Dazu zählen nicht nur flexible Arbeitszeiten, sondern vor allem ein unterstützendes Umfeld (orientiert an Zielgruppe und Tätigkeitsprofil), um die tägliche Arbeit effizient und in guter Qualität leisten zu können.
    Citrix gestaltete ein eigenes Design Thinking Studio in dem MitarbeiterI zusammenkommen um Gedanken, Ideen und Innovationen ad hoc auszutauschen und weiterzuentwickeln.
  • (Individuelle) Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten, ist vor allem in Expertenorganisationen oder bei flachen Hierarchien nicht einfach, aber dennoch möglich. Dies wird besonders von „Millennials“ (Generation Y) erwartet – und diese Gruppe wird in 10 Jahren immerhin 75% Ihrer Mitarbeiter ausmachen!
  • Das Thema Vertrauen in Führung ist nicht nur jetzt, sondern auch in Zukunft aktuell. Nicht umsonst wird bei zahlreichen Studien die Führungskraft als Nummer eins der Kündigungsgründe genannt. Dabei lässt sich der Anteil an Arbeitnehmerkündigungen durch Anerkennung und Wertschätzung um 31% reduzieren (Bersin & Associates Recognition Survey for HR Practitioners, Jänner 2012) . Auch Leistungsfähigkeit und Innovationskraft des Einzelnen, lassen sich hauptsächlich durch intrinsische Motivatoren erhöhen – nicht durch Geld oder traditionelle Performance Modelle. 
Mitarbeiterbindung

Was Ihre Mitarbeiter wollen, ist ein guter Job. Was Ihr Unternehmen braucht, sind gute Mitarbeiter. Schaffen Sie schon heute die Grundlage um aus dem vollen Potenzial, Ideen und Tatendrang Ihrer erfolgskritischen Mitarbeiter zu schöpfen – und Ihren (zukünftigen) Mitarbeitern gleichzeitig einen tollen Job zu bieten. Wir unterstützen Sie dabei gerne!

War der Artikel hilfreich?