Services

Organization Design

Die meisten Organization-Design-Projekte werden mit den besten Absichten ins Leben gerufen; aber nur wenigen gelingt es, die hohen Erwartungen zu erfüllen. Allerdings wird immer der Betriebsablauf gestört, wenn mit geringem Nutzen Mitarbeiter und Positionen neu gemischt werden. Solche Umstrukturierungsvorhaben können den Glauben in die Kompetenz der Führungsriege eines Unternehmens erschüttern. Das wiederum wirkt sich negativ auf den Unternehmenswert und den Teamzusammenhalt aus.

Gut durchdachtes und umgesetztes Organisationsdesign kann die Performance in einem komplexen Geschäftsumfeld deutlich steigern. Stimmt ein Unternehmen seine Organisation passgenau auf seine Strategie und sein Geschäftsmodell ab, beeinflusst das die Leistung der Mitarbeiter und die Unternehmensergebnisse positiv. Deloitte hat einen neuen Organization-Design-Ansatz entwickelt, um genau diese überaus wertvolle Abstimmung zu erreichen. Unsere neue Methode deckt den gesamten Umstrukturierungsprozess von der Entscheidungs- über die Designphase bis hin zur Umsetzung ab. Dabei steht immer im Mittelpunkt, das Unternehmen in die Lage zu versetzen, seine Arbeit zu machen.

Arbeitgeber­attraktivität

Durch unsere Studien wissen wir, dass für ca. 80% österreichischer Top Manager das Thema Motivation und Bindung der Mitarbeiter ein dringendes, wichtiges Thema ist. Ca. 66% der Unternehmen in Österreich möchten sich intensiver ihrer Positionierung als attraktiver Arbeitgeber widmen.

State-of-the-art Bewerb­ungs­pro­zess

Viele Unternehmen haben kein adäquates Bewerbungsportal und Bewerbermanagement. Ein state-of-the-art-Bewerbungsprozess beginnt jedoch schon weit vor irgendwelchen technischen Lösungen und dem reinen Such- und Auswahlprozess.

Wie steht es um die kreative, die tat­säch­lich flexible Flexi­bilität?

Welche Vorteile bringt es einem Unternehmen flexible Arbeitsbedingungen anzubieten? Gibt es Tendenzen in bestimmten Branchen zu vermehrter Flexibilität? Diese ua Fragen beantwortet Mag. Birgit Witzelsberger im HR Web Interview.

Deloitte Studie zu flex­iblem Arbei­ten

Gleitzeit mit Kernzeit ist häufigstes Arbeitszeitmodell in Österreich. Vertrauen und Vorbildfunktion der Vorgesetzten ist entscheidend. Flexible Arbeitszeiten und mobiles Arbeiten sind in Österreich auf dem Vormarsch, auch wenn ein Großteil der Mitarbeiter derzeit noch im Büro arbeitet (84 %). Es fehlt aber in den meisten Fällen noch an klaren Spielregeln, Vertrauen und Ergebnisorientierung, wie eine kürzlich durchgeführte Deloitte-Umfrage unter rund 250 österreichischen Führungskräften zeigt. Spielräume bei der Telearbeit werden nur dann genutzt, wenn die Chefetage dies auch vorlebt.

Welche Vorteile hat Prozessstandardisierung?

Standardisierung bedeutet laut allgemeinem Verständnis und Definition die Vereinheitlichung von beispielsweise Verfahrensweisen und dient der Schaffung eines gemeinsamen Standards. (Gabler Wirtschaftslexikon) Für HR bedeutet dies, dass, wie schon vielerorts in der Verrechnung, der Umgang mit operativen Mitarbeiterthemen auf die immer gleiche Art und Weise geschieht. Damit Personalabteilungen ihr Leistungsangebot effizient und kosteneffektiv anbieten können, sind die Optimierung und die daraus resultierende Vereinheitlichung der selektierten Prozesse notwendig.

5 Schritte zur erfolg­reichen Personal­planung

Ressourcen sind knapp, technologische Entwicklungen verändern künftig benötigte Kompetenzprofile und das Suchen und Finden bestimmter Zielgruppen gestaltet sich, insbesondere vor dem Hintergrund des demographischen Wandels und damit einhergehende Herausforderungen von Nachfolgeplanung und Wissensmanagement, zunehmend als schwierig.

Mag. Christian Havranek

Mag. Christian Havranek

Partner Consulting

Mag. Christian Havranek ist Partner bei Deloitte Human Capital und berät Kunden zu Aufgabenstellungen des gesamten Personalmanagements mit Arbeitsschwerpunkten im Bereich leistungsorientiertes Gehalts... Mehr

Mag. Julian Mauhart

Mag. Julian Mauhart

Partner Consulting

Mag. Julian Mauhart ist Partner bei Deloitte Human Capital. Als Human Capital Consultant berät er Unternehmen in strategischen Themen des Personalmanagements. Seine Schwerpunkte sind dabei die HR Orga... Mehr