Vertrauensarbeitszeit in der Praxis

Webinare

Vertrauensarbeitszeit in der Praxis

Arbeitszeiten kann man regeln, Vertrauen muss man sich erarbeiten

Vertrauensarbeitszeit

Vertrauensarbeitszeit liegt im Trend: Laut unserer Studie „Flexible Working – Wie flexibel gestalten Unternehmen die Arbeit ihrer MitarbeiterInnen“ spielt dieses Arbeitszeitmodell bereits in über 40% der Unternehmen eine wesentliche Rolle.

Während „traditionelle“ Gleitzeitmodelle sowohl MitarbeiterInnen als auch Unternehmen schon viele Freiräume in Hinblick auf die Ein- bzw. Verteilung der Arbeitszeit ermöglichen, geht Vertrauensarbeitszeit noch einen Schritt weiter: MitarbeiterInnen können selbstständig entscheiden, wann, wie viel und wo sie arbeiten. Aufgrund fehlender gesetzlicher Rahmenbedingungen in Österreich gibt es kein einheitliches Verständnis von Vertrauensarbeitszeit, das Modell wird von Unternehmen sehr unterschiedlich umgesetzt und viele rechtliche Fragen tauchen auf.

Im Rahmen dieses Webinars zu Vertrauensarbeitszeit widmen wir uns folgenden Fragestellungen:

  • Wie kann das in Österreich gesetzlich nicht geregelte Modell der Vertrauensarbeitszeit rechtlich korrekt umgesetzt werden?
  • Für welche Zielgruppen ist Vertrauensarbeitszeit überhaupt geeignet?
  • Welche Voraussetzungen braucht dieses Arbeitszeitmodell in Hinblick auf Führung, Unternehmenskultur und Ergebnisorientierung?
  • Worauf muss man bei Einführung und Anwendung von Vertrauensarbeitszeit Acht geben?
  • Welche Stolpersteine gilt es zu beachten? 

Ihr Ansprechpartner

Mag. Barbara Kellner, MIM

Mag. Barbara Kellner, MIM

Manager Consulting

Barbara Kellner ist Manager bei Deloitte Human Capital und berät Kunden zu Aufgabenstellungen des Personalmanagements mit Schwerpunkten auf Arbeitszeit, Compensation und Karriere. Außerdem beschäftigt... Mehr