Deloitte Österreich Karriereblog

Karriereblog

Die Arbeit bei Deloitte Forensic

Karin Mair

2006 startete Karin Mair ihre Karriere bei Deloitte. Zuvor war sie unter anderem im Risiko- und Versicherungsbereich, sowie in der Baubranche in Russland tätig. Nach ihrem Einstieg bei Deloitte klinkt sie sich in das internationale Deloitte Forensic Netzwerk ein und ist heute Partnerin und Service Line Leaderin , die ein national und international gefragtes Forensic Spezialisten Team leitet. Wir haben mit ihr über die Arbeit im Bereich Forensic gesprochen.

Frau Mair, was macht man im Bereich Forensic bei Deloitte Österreich, was darf man sich darunter vorstellen? 
Wir beschäftigen uns umfassend mit der Prävention und Aufklärung von wirtschaftlichen Auffälligkeiten (dolosen Handlungen) und internationalen Rechtsvorschriften (FCPA, UKBA). Dabei geht es nicht ausschließlich um strafrechtlich relevante Fälle, sondern häufig auch um Aufträge im Zusammenhang mit bspw. Code of Conducts und die Einhaltung / Verstöße im Zusammenhang mit diesen Verhaltenskodizes in Unternehmen. Darüber hinaus beschäftigen wir uns intensiv mit aktuellen Fragestellungen zum Thema Compliance.

Welche Rolle nehmen Sie im Forensic ein? 
Als Partnerin im Bereich Forensic bin ich dafür zuständig, Lösungen für unsere Klienten zu schaffen, die deren Bedürfnisse treffen und unseren Anspruch an hochwertige Ergebnisse sicherstellen. Dies geschieht in einem multidisziplinären, internationalen Team, für dessen Aus- und Weiterbildung ich ebenfalls verantwortlich bin. Gerade im Zusammenhang mit aktuelle Themen wie UK Bribery Act, Lobbyisten-Gesetz oder Anti Korruptionsgesetz ist dies ein wichtiger Bestandteil um meinem Team eine umfassende Wissensbasis zur Bearbeitung von Fragestellungen zu geben. Als Ansprechpartnerin nach außen ist es meine Aufgabe, den Bedarf am Markt zu erkennen und neue Serviceleistungen vorzustellen sowie unsere Klienten über aktuelle Themen zu informieren. Zudem gilt es, Vertrauen und strikte Geheimhaltung in der Abteilung zu leben und für diese Themen laufend zu sensibilisieren.

Was waren Ihre größten persönlichen Erfolge bei Deloitte Forensic? 
Wir sind am Markt als qualitativ, hochwertig und professionell bekannt und werden von Kunden weiterempfohlen, was im Forensic nicht so oft vorkommt. Unser Teamklima sehe ich als einen wichtigen Erfolg. Man fühlt sich hier trotz der intensiven emotionalen und zeitlichen Beanspruchung sehr gut eingebettet und kann Fragen und Probleme offen ansprechen.

Was macht für Sie die Arbeitsqualität bei Deloitte Österreich aus und warum sollte man sich für den Bereich Forensic entscheiden? 
Deloitte bietet absolute Chancengleichheit auf allen Ebenen. Es ist jeder Person möglich, auf jeder Karrierestufe die individuelle Karriere voranzutreiben. Dabei sind flache Hierarchien im gesamten Unternehmen und eine offene Gesprächskultur hilfreich. Speziell im Forensic ist es die tägliche Herausforderung und die Flexibilität, die vom Markt gefordert wird. Jeder Fall ist wie ein Neubeginn und man startet ohne wirklich fix vorgegebene Methoden auf einem weißen Blatt und völlig ergebnisoffen. Das Team und die Gesprächs- und Konfliktkultur im Team geben jedem Teammitglied die bestmögliche Unterstützung. Wir sind zudem sehr international aufgestellt. Die Mehrheit meiner MitarbeiterInnen kommt nicht aus Österreich. Die Vertrauenskultur in der Abteilung und innerhalb von Deloitte sehe ich als wichtigen Bestandteil unserer Arbeit.

Alle unsere aktuellen Jobangebote finden Sie im Deloitte Jobportal.

War der Artikel hilfreich?