Karriereblog

Er­fahr­un­gen aus der Tax Academy

von Theresa Koch

„Was mich am meisten begeistert hat war die Tatsache, dass man auch als Praktikantin zu Kundengesprächen mitkommt und dann diesen Klienten betreut.“

Frau Koch, was darf man sich unter der Tax Academy vorstellen? Wie haben Sie diese Zeit erlebt?

Ich habe die Tax Academy erst vor kurzem beendet und finde, dass es ein tolles Trainee-Programm ist weil man von Anfang an bei allen Aufgaben miteinbezogen wird. Ein Monat nachdem ich angefangen habe war ich schon bei einem Kundengespräch dabei. Das heißt, man wird gleich zu Beginn wie ein richtiger Mitarbeiter behandelt. Außerdem gibt es im Zuge der Tax Academy Schulungen, die ich auch sehr interessant gefunden habe weil ich Finanzwirtschaft und Rechnungswesen studiere und so einen Einblick in die verschiedenen Bereiche im Steuerrecht bekommen konnte.

In welchem Bereich waren Sie dann aktiv bzw. sind Sie zwischen den Bereichen hin und her gewechselt?

Nein, ich war eigentlich immer in derselben Abteilung, die sich sehr stark mit dem Thema Transfer Pricing beschäftigt, also mit konzerninternen Verrechnungspreisen. Dieser Bereich ist sehr international, es kommt des Öfteren vor, dass man auf Englisch mit Deloitte Offices in anderen Ländern kommuniziert um sich auszutauschen.

Welche Fähigkeiten brauche ich, um in dieser Abteilung arbeiten zu können?

Ich würde sagen, gute Englischkenntnisse sowie ein betriebswirtschaftliches und finanzwirtschaftliches Allgemeinwissen. Ich habe zum Beispiel im Studium wenig von Transfer Pricing gehört, konnte mich aber sehr rasch gut einarbeiten. Ich wurde nach und nach von Kolleg/innen in dieses Thema eingeführt.

Was waren typische Aufgabenstellungen in dieser Abteilung?

Bei einem Kunden habe ich beispielsweise an einem Master File mitgearbeitet, wobei alle konzerninternen Services und Transaktionen dargestellt und anschließend genau beschrieben werden. Hier konnte ich an Kundengesprächen teilnehmen und Änderungen des Kunden umsetzen. Für einen anderen Kunden habe ich mich mit dem Thema Personalentsendung beschäftigt - also was genau hier steuerrechtlich berücksichtigt werden muss.

Angenommen ich interessiere mich für die Tax Academy, was wäre ein Bewerbungstipp?

Am wichtigsten finde ich: ganz authentisch bleiben. Ich studiere Finanzwirtschaft und Rechnungswesen, hatte also nur wenige Vorlesungen zum Thema Steuerrecht und wurde trotzdem im Programm aufgenommen, da ich bei der Bewerbung mein Interesse für den Tax Bereich betont habe.

Was waren die größten Herausforderungen während der Zeit in der Tax Academy?

Das Schwierigste ist wahrscheinlich, dass gerade am Anfang sehr viele neue Themenstellungen auf einen zukommen. Aber auch wenn man sich nicht überall auskennt, ist das gar kein Problem weil man jederzeit nachfragen kann. Ich habe auch immer Feedback zu meinen Aufgaben bekommen, was sehr hilfreich war.

Wie ging es für Sie nach der Tax Academy weiter?

Ich habe das Programm erst vor kurzem abgeschlossen und wurde jetzt in dieser Abteilung für 20 Stunden/Woche unbefristet übernommen, was sich gut mit meinem Studium vereinbaren lässt welches ich nächstes Jahr abschließen werde.

Alle unsere aktuellen Jobangebote finden Sie im Deloitte Jobportal.

War der Artikel hilfreich?