Karriereblog

Karriere bei Risk Advisory

Gabriella Kokai

Ich heiße Gabriella Kokai und arbeite seit September 2018 bei Deloitte Österreich im Bereich Risk Advisory. Ich habe als Praktikantin begonnen und nach meinem sechsmonatigen Praktikum beschlossen, weiterhin bei Deloitte zu arbeiten.

Mein Studium habe ich an der WU Wien im Fach Wirtschaftsinformatik absolviert. Das während meines Studiums erworbene Wissen kann ich bei Deloitte sehr gut anwenden, da in meinem Bereich sowohl wirtschaftliches als auch informationstechnisches Wissen notwendig ist.

Was macht man im Bereich Risk Advisory bei Deloitte Österreich bzw. was sind Ihre Aufgaben?

Der Bereich Risk Advisory agiert als Schnittstelle zwischen wirtschaftlichen und informationstechnischen Fachbereichen. Daher unterstützen wir unsere Kundinnen und Kunden in den unterschiedlichsten Themengebieten wie z.B. Operational Risk, Cyber Security, Datenschutz, regulatorischen Beratungsprojekten oder Software-Lizensierungsfragen. Ich persönlich setze mich als IT-Spezialistin mit IT-Audits auseinander und unterstütze unsere Klientinnen und Klienten bei regulatorischen Beratungsprojekten im Outsourcing-Bereich. Meine Arbeitstage sind sehr abwechslungsreich: Manchmal bin ich viel unterwegs oder arbeite bei den Klientinnen und Klienten vor Ort, manchmal kann ich meine Aufgaben vom Büro aus erledigen.

Warum sollte man im Bereich Risk Advisory arbeiten?

Wir sind für viele verschiedene Klientinnen und Klienten tätig, wodurch wir einen Einblick in viele Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen bekommen. Von Anfang an kann man sehr selbständig arbeiten, aber auch jederzeit bei fachspezifischen Fragen auf ein kompetentes und hilfsbereites Team zurückgreifen. Mein Team ist relativ jung und wir verbringen gerne Zeit miteinander. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten um unseren Teamspirit zu stärken – zum Beispiel durch gemeinsame Ausflüge, Mittagessen oder Meetings.

Wo liegen die Herausforderungen in Ihrem Job?

Für unsere Arbeit ist gutes Zeitmanagement sehr wichtig, da wir üblicherweise zeitgleich mehrere Kundinnen und Kunden betreuen. Wir müssen in jeder Situation auf unsere Klientinnen und Klienten eingehen können, gleichzeitig Entscheidungen rasch treffen und kommunizieren. Zudem sind bei Deloitte sehr hohe Qualitätsstandards zu erfüllen, die auch unter Zeitdruck einzuhalten sind.

Wie verschaffen Sie sich persönlich einen Ausgleich zum Job?

Als Ausgleich zur Arbeit mache ich so oft wie möglich Sport. Deloitte bietet auch unterschiedliche Sportmöglichkeiten an – wie zum Beispiel Beachvolleyball, Tennis, Laufevents oder das Skiwochenende einmal im Jahr. Diese Möglichkeiten nutze ich auch sehr gerne.

Was macht Ihrer Meinung nach die Qualität der Arbeit im Bereich Risk Advisory aus?

Genauigkeit, Zeitmanagement und Flexibilität sind auf jeden Fall erforderliche Fähigkeiten in unserem Bereich. Es ist außerdem wichtig, dass man sich seiner Verantwortung bewusst ist und proaktiv an seiner Weiterentwicklung arbeitet. Da wir im stetigen Kontakt mit unseren Kundinnen und Kunden stehen, sind ein positives Auftreten und eine zielorientierte, klare Kommunikation eine zentrale Vorrausetzung.

Gabriella Kokai
War der Artikel hilfreich?