Banner

Karriere bei Deloitte

WOMEN in STEM – Eti Adanova

SAP Consulting

Tsvetilena (Eti) berät Kundinnen und Kunden bei SAP-Einführungsprojekten mit Schwerpunkt auf dem SAP-Modul Finanzen und Controlling. In ihrem letzten Projekt hat sie mehr als 50 Gesellschaften auf das gleiche SAP-Template gebracht und integriert.

Bitte beschreibe uns deinen Job bei Deloitte.

Ich berate Kundinnen und Kunden in SAP-Einführungsprojekten, wobei mein Schwerpunkt auf dem SAP-Modul Finanzen und Controlling liegt. In meinem aktuellen Projekt, das nun seit mehr als 4 Jahren läuft, haben wir mehr als 50 Gesellschaften auf das gleiche SAP-Template gebracht und integriert.

 

Warum würdest du Frauen mit einem STEM-Hintergrund ermutigen, bei Deloitte zu arbeiten?

Weil wir das sehr gut können! Bei Deloitte fördern und unterstützen wir Women in STEM uns außerdem gegenseitig. Deloitte bietet mir zudem unendlich viele Möglichkeiten, mich und meine Karriere weiterzuentwickeln.

 

Was war die für dich spannendste Aufgabe seitdem du bei Deloitte arbeitest?

Mein SAP-Implementierungsprojekt mit Roll Outs in über 50 Länder. Darauf bin ich richtig stolz.

Es war eine große Herausforderung, mit Menschen aus der ganzen Welt zusammenzuarbeiten, einen sehr engen Zeitplan einzuhalten und trotzdem erstaunliche Ergebnisse zu erzielen.

 

Was wolltest du einmal werden, als du ein Kind warst?

Als Kind wollte ich so sein wie Indiana Jones und Archäologin werden.

 

Welchen Rat würdest du dir selbst als junge Frau geben, bevor du ein naturwissenschaftliches, technisches oder mathematisches Studium beginnst?

Mach dir nicht so viele Sorgen. Jeder macht Fehler, keiner ist perfekt! Und: Nie aufgeben, es gibt immer eine Lösung, auch wenn es ein bisschen länger dauert.

Die Einstellung unbesorgt und mutig an Aufgaben heranzugehen hat mir sowohl in meinem Wirtschafsinformatikstudium als auch in meinem Arbeitsalltag bisher sehr geholfen.

 

Was hat dich inspiriert bzw. motiviert, dich für eine STEM-Studienrichtung zu entscheiden?

Nach der Matura wusste ich nicht, was ich machen wollte. Meine Hauptmotivation war dann meine Mutter, die immer sagt: „Wage dich auf unbekannte Pfade“. Also habe ich mich entschlossen, nach Wien zu ziehen und hier zu studieren. Am Anfang habe ich mich für die Studienrichtung Wirtschaftsrecht entschieden - das war aber für mich nicht das Passende. Ich habe es dann geschafft in die Spezialisierung Business Information Systems hineinzukommen. Alle Kurse haben mir sehr gut gefallen, die Vorlesungen waren spannend, interessant und herausfordernd. Danach habe ich mich dazu entschieden, das Studium zu wechseln. Ich habe mich für Wirtschaftsinformatik inskribiert und so hat meine Reise in die IT/SAP-Welt begonnen.

Foto Tsvetilena Adanova
Tsvetilena Adanova

Drei Worte, die mich am besten beschreiben:

Zielstrebig, tüchtig, mitfühlend

Du willst mehr über die Women in STEM bei Deloitte erfahren? Hier findest du Interviews und mehr!

War der Artikel hilfreich?