Pressemeldungen

Deloitte Legal begleitete die Rondo Ganahl AG beim Einstieg in rumänisches Joint Venture

Seit Juni 2019 teilt sich die Rondo Ganahl AG gemeinsam mit der Offsetdruckerei Schwarzach GmbH ein Joint Venture in Rumänien. Der Vorarlberger Verpackungshersteller wurde bei diesem Schritt von Deloitte und Jank Weiler Operenyi, der österreichischen Rechtsanwaltskanzlei im globalen Deloitte Legal Netzwerk, beraten.

 

Wien, 18. Juli 2019 – Die Rondo Ganahl AG ging kürzlich mit der Offsetdruckerei Schwarzach GmbH ein Joint Venture in Rumänien ein. Ziel ist der Ausbau der Marktposition im Bereich offsetkaschierter Verpackungen.

Die Transaktion wurde Anfang Juni 2019 abgeschlossen. Dabei erwarb die Rondo Ganahl AG eine Mehrheitsbeteiligung in Höhe von 60 % an der rumänischen S.C. Transilvania Pack and Print S.A. Die Offsetdruckerei Schwarzach GmbH bleibt weiterhin mit 40 % an der Gesellschaft beteiligt.

Bei der finanziellen und rechtlichen Strukturierung des Erwerbs der Anteile an der S.C. Transilvania Pack and Print S.A. sowie bei der Strukturierung des Joint Ventures vertraute das traditionsreiche Familienunternehmen auf die Expertise von Deloitte und Deloitte Legal.

Das Beratungsteam von Deloitte bestand aus Partner Thomas Göritzer und Manager Ewald Pistolnig (beide Financial Advisory). Unter der Leitung des Partners Andreas Jank (Corporate/M&A) bestand das rechtliche Beratungsteam aus dem Counsel Johannes Lutterotti (Federführung, Corporate/M&A) und Associate Gerald Hendler (Corporate/M&A) sowie Konstantin Köck (Kartellrecht). Reff & Associates, die rumänische Partnerkanzlei aus dem Deloitte Legal Netzwerk, begleitete die Transaktion zu rumänischen Rechtsfragen. Teil dieses Teams waren Georgina Singurel (Partner) und Andreea-Cezara Szakacs (Managing Associate, beide Corporate/M&A) sowie Florentina Munteanu (Partner) und Oana Bucsa (Senior Associate, beide Kartellrecht).

„Das Projekt hat aufgrund der multidisziplinären und grenzüberschreitenden Aspekte die Expertise aus verschiedenen Fachgebieten und Jurisdiktionen erfordert. Wir konnten durch unser breites Know-how und das globale Netzwerk eine umfassende Beratung gewährleisten“, freut sich Johannes Lutterotti, Counsel von Jank Weiler Operenyi/Deloitte Legal.

War der Artikel hilfreich?

Verwandte Themen