Pressemeldungen

Deloitte Styria Event in Kooperation mit dem ICS

Neue Regeln für die Umsatzsteuer bei grenzüberschreitenden Geschäften

Am Grazer Standort von Deloitte fanden sich am Donnerstagabend zahlreiche interessierte Wirtschaftsvertreter ein, um über die gesetzlichen Neuerungen zur Umsatzsteuer bei grenzüberschreitenden Geschäftsfällen zu erfahren.

Graz, 7. Februar 2020 – Mehr als 80 Vertreter von meist grenzüberschreitend tätigen Unternehmen folgten der Einladung von Deloitte Styria und dem ICS Internationalisierungscenter Steiermark, um sich über Neuerungen in der Umsatzsteuer und die Folgen des Brexits zu informieren.

Im Zentrum der Informationsveranstaltung standen dabei die sogenannten „Quick Fixes“ – die umsatzsteuerlichen Neuerungen der EU, die mit 1. Jänner in Kraft getreten sind. „Seit Jahresbeginn gibt es seitens der EU einige umsatzsteuerliche Neuregelungen für Unternehmen – die sogenannten Quick Fixes. Darin enthalten sind beispielsweise neue Voraussetzungen für die Steuerfreiheit von innergemeinschaftlichen Lieferungen und Neuerungen bei Reihengeschäften. Unternehmen sind gut beraten, sich zeitnah mit diesen Themen zu befassen“, bekräftigt Michael Karre, Partner bei Deloitte Styria.

Doch nicht nur über die Neuerungen der „Quick Fixes 2020“ wurde informiert, sondern auch über Umsatzsteuersachverhalte bei grenzüberschreitenden Geschäftsfällen im Allgemeinen. „Eine korrekte umsatzsteuerliche Beurteilung minimiert das Risiko für ungeplante Steuernachzahlungen und mögliche Strafen“, betont Michael Karre.

Praxisbeispiele zu ausgewählten Zielmärkten sowie ein Brexit-Update durch das Team des ICS sorgten für einen informativen Abend. Denn: „Der Brexit ist noch nicht ganz ausgestanden. Spätestens am 1. Juli entscheidet sich, ob die Übergangsphase verlängert wird. Unsere Brexit-Hotline bleibt daher offen“, erklärt Robert Brugger, Geschäftsführer des ICS Internationalisierungscenter Steiermark.

In Anschluss an die Fachvorträge tauschten sich die Gäste noch intensiv über die Inhalte aus. Unter ihnen waren Martin Benedikt (Leder & Schuh), Astrid Gande (infood GmbH), Nicole Freidl (Logic Endeavorgroup GmbH) und Martin Toperczer (Andritz AG).

Zum Download:

Gruppenfoto vom Event Credits ICS
Bildbeschreibung (vlnr): Alexandra Kohrgruber (ICS), Michael Karre (Deloitte) und Silvia Szmej (Deloitte)

Foto vom Event Credits ICS

War der Artikel hilfreich?