Artikel

Digitalisierung, Innovation, Forschung und Technologie

Österreich muss alles daran setzen, durch Förderung der Innovations-Outputs zu den Innovation Leaders in Europa aufzuschließen. Die innovationswilligen Unternehmen und Mitarbeiter sind eine gute Basis, um auch die Herausforderungen der Digitalisierung zu nutzen.

Die österreichischen Unternehmen können sich hinsichtlich ihrer Innovationsfähigkeit und Bereitschaft für F&E Investitionen im Spitzenfeld positionieren. Auch die Forschungskooperation zwischen den Bildungseinrichtungen und der Wirtschaft sowie die Fähigkeiten der verfügbaren Arbeitskräfte werden dem Innovationsstandort positiv angerechnet. Mit der Forschungsprämie hat Österreich ein einfaches und wirksames Instrument der indirekten Förderung, das durch die Anhebung auf 14% künftig noch attraktiver werden soll. All das führt dazu, dass Österreich bei der Forschungsquote über dem EU-Schnitt liegt und für die notwendige Weiterentwicklung von einer guten Basis starten kann.

Im European Innovation Scoreboard der EU liegt Österreich an der zehnten Stelle und damit 13,3% über der durchschnittlichen Innovationskraft aller EU28-Staaten. Die wesentlichen Ansatzpunkte für Verbesserungen liegen bei den Outputfaktoren (Lizenz- und Patentumsätze im Ausland, Export von IKT-Dienstleistungen, Foreign Direct Investments) sowie bei der Verfügbarkeit von Venture Capital. Alle aktuell diskutierten Lösungsansätze beschäftigen sich mit den Themen Risikokapital, digitaler Infrastruktur und Kompetenzentwicklung sowie der Förderung einer modernen Start-up-Kultur in Österreich. Auch wenn andere Länder in der Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle voraus sind, so bietet sich für ganze Industriezweige (zum Beispiel Automobilzulieferung, Maschinenbau, Industrial Design) noch großes Innovationspotenzial.

CIO Survey 2017

Deloitte untersucht im jährlichen CIO Survey die Veränderungen der Anforderungen an die IT-Leiter und ihre Organisationen. Im Rahmen des Survey wurden 1.217 CIOs eines breit gefächerten Mix aus Unternehmen aus 48 Ländern – darunter auch Österreich – befragt. Die Studie wurde im Zeitraum Mai bis September 2016 durchgeführt.

Beratungspaket für Hightech Startups

Bereits mit der Gründung eines Unternehmens sind gesetzliche Compliance-Verpflichtungen einzuhalten. Deloitte bietet für diese Phase umfassende Beratung für Hightech Startups zum fairen Preis. Unser Expertenteam unterstützt Sie in der Gründungsphase und spart Ihnen dadurch Zeit und Geld. Zur Serviceseite

Förderungs­beratung

Für Unternehmen gibt es eine Vielzahl an Förderungsmöglichkeiten: Zuschüsse für Investitions-, Beratungs- oder Qualifizierungskosten, zinsgünstige Kredite oder Haftungsübernahmen. Erfahrungswerte zeigen, dass die Förderungsmöglichkeiten oft nicht zur Gänze ausgeschöpft werden. Aufgrund der breiten Palette an Programmen und Förderungsstellen werden manchmal Förderungsmöglichkeiten schlicht übersehen. Zudem ist eine Einreichung auch mit gewissem Aufwand verbunden, der manchmal von Unternehmen gescheut wird.
Zu unserer Servicesseite

Studie: Automatisierung und Digitalisierung im Rechnungswesen

Deloitte Österreich hat mit der Studie erstmals den Stand der Automatisierung und Digitalisierung im Rechnungswesen österreichischer Mittelstandsunternehmen erhoben. 136 Unternehmen haben im Juli und August 2016 an der Umfrage teilgenommen. Zusätzlich wurden mit ausgewählten Unternehmen Tiefeninterviews geführt. Die befragten Unternehmen kommen aus einem breiten Mix an Branchen.

Megatrend Digi­talisierung: 8 strategische Ansätze von John Hagel

„Megatrend Digitalisierung“ – unter diesem Motto stand im November eine Abendveranstaltung von Deloitte Österreich mit John Hagel, Co-Chairman von Center for the Edge (Deloitte Consulting US).

John Hagel beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den Auswirkungen der digitalen Transformation unserer Gesellschaft und den weitreichenden Auswirkungen auf die Wirtschaftswelt. Im Rahmen seines Impulsvortrages und einer anschließenden Q&A-Session unter Moderation von Karin Mair (Partnerin, Deloitte Österreich) hat er die zahlreich erschienen Gästen an seinen Gedanken darüber teilhaben lassen, wie die Digitalisierung die Unternehmen verändert und welche Auswirkungen sie auf Strategie, Organisation, Technologie und nicht zuletzt Leadership hat. Zum Artikel

War der Artikel hilfreich?