Renaissance des Wertpapiergeschäfts - Deloitte Österreich

Services

Die Renaissance des Wertpapiergeschäfts

Fokusbereiche und Arbeitsschwerpunkte - Welche Themen die Branche bewegen

Weitreichende aufsichtsrechtliche Anforderungen, ein sich stark veränderndes Kundenverhalten und Digitalisierungstrends sind zentrale Elemente der Veränderungen in der Vermögensverwaltung und Anlageberatung. Wir unterstützen Sie gerne bei regulatorischen und strategischen Transformationen im Wertpapierbereich, um aufsichtsrechtliche Neuerungen sicher und zeitnah umzusetzen, Prozesse und Verfahren zu optimieren und Chancen aus dem Wandel des Marktumfeldes zu nutzen.

Finale Leitlinien zur Eignungsbeurteilung der MiFID II

Am 28. Mai 2018 veröffentlichte die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) ihre finalen Leitlinien zu den Eignungskriterien der MiFID II. Diese umfassen die Themen:

  • Informationen an den Kunden über den Zweck der Eignungs- und Angemessenheitsprüfung
  • Erfassung der erforderlichen Kundeninformationen (u.a. Umfang, Verständnis, Verlässlichkeit, Aktualisierung)
  • Abstimmung geeigneter Produkte zu den Bedürfnissen der Kunden
  • Etablierung von Verfahren und Prozessen, um die wichtigsten Bedürfnisse und Charakteristika von Kunden zu verstehen
  • Adäquate Dokumentation aller relevanten Prozesse
  • Qualifikation des Personals
  • Beratungsleistungen durch automatisierte
    Algorithmen (Robo-Advice)
Produktinformationsblatt zu Wertpapiergeschäften

MiFIR - Stärkere Regulierung von Handelsgeschäften

Die Finanzmarktverordnung sieht u.a. Einschränkungen des außerbörslichen Handels mit Finanzinstrumenten durch

  •  Einführung einer Handelspflicht für Aktien und clearingpflichtige Derivate,
  • verstärkte Handelstransparenz sowie
  • Ausweitung der systematischen Internalisierung vor.

Die notwendigen Daten für die Ermittlung systematischer Internalisierer (SI) wurden erstmalig im August 2018 für Aktien, aktien-ähnliche Finanzinstrumente und Anleihen veröffentlicht. Von betroffenen Kreditinstituten sind ab September 2018 entsprechende Schwellenwertberechnungen durchzuführen und bei deren Überschreitung die SI-Verpflichtungen anzuwenden.
Die Datenanforderung für Transaktionsmeldungen stellen naturgemäß einen zusätzlichen Mehraufwand für Kreditinstitute dar.

Mögliche Prüfschwerpunkte zum WAG / BörseG 2018

  • Eignungsbeurteilung: Fokus auf Dokumentation in der Geeignetheitserklärung bei Retailkunden
  • Product Governance
  • Kostentransparenz
  • Vorteile – Inducements (Qualitätsverbesserung)
  • Taping und Aufzeichnungspflichten
  • Compliance Organisation (Berücksichtigung und Abgrenzung zur „BWG-Compliance Funktion“)
  • Beachtung der Wohlverhaltensregeln beim Vertrieb von Bail-in fähigen oder komplexen Finanzinstrumenten
  • Qualifikation der Anlageberater

PRIIP-Key Information Document (KID)

  • Mit der Verordnung (EU) Nr. 1286/1014 und der Delegierten Verordnung (EU) 2017/653 wurde eine standardisierte Informationsverpflichtung für Kleinanleger geschaffen.
  • Durch den Brief der ESAs an die EU-Kommission wird eine Konkretisierung des Anwendungsbereichs für Anleihen gefordert.
  • Nutzung von Synergiepotenzialen zwischen MiFID II und PRIIPs bei Themen wie Kosten und Gebühren oder der Zielmarktbestimmung.

Environmental, Social, Governance (ESG) - Drei Säulen für Nachhaltigkeit

  • Initiative der EU, ein einheitliches Rahmenwerk zum Thema Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG) in der Finanzbranche und Kundenberatung festzulegen.
  • Verstärkte ESG-Offenlegungspflichten gegenüber Kunden
  • Präzisierung der Definition „nachhaltige Investition“ durch Festlegung von Kriterien - Klassifizierungssystem
  • Entwicklung einheitlicher (technischer) Kriterien zur Ermittlung nachhaltiger Wirtschaftstätigkeiten durch delegierte
    Rechtsakte
  • Berücksichtigung der ESG-Kriterien innerhalb des Beratungsprozesses (u.a. Zielmarktbestimmung, Kosten & Gebühren, Eignungsbeurteilung, Ziele und Bedürfnisse und Rendite-Risiko- Profil der Kunden)

FinTech / Robo-Advice

  • Aktionsplan der EU-Kommission zur Entwicklung von FinTech-Normen bis Ende 2018 (u.a. in den Bereichen Analgeberatung und Portfoliomanagement, Cyber Security sowie Geschäftsmodell-Erweiterung / Auslagerungen)

Wir unterstützen Sie mit diesen Leistungen beim Thema Wertpapiergeschäfte

Health Checks (u.a. Analyse und Überprüfung der Einhaltung von Organisationsanforderungen und Wohlverhaltensregeln

der Durchführung von ESG-Due Diligence sowie Aufbau und Dokumentation von ESG-konformen Beratungsprozessen

Mystery Shopping (u.a. Vor-Ort Überprüfung der Umsetzung von definierten Prozessen und Kontrollen

der Implementierung des Deloitte PRIIP KID-Tools für die selbständige Erstellung von PRIIP-KIDs-abgestimmt auf Ihr Produktprortfolio

der Vorbereitung auf den neuen AzP und auf mögliche FMA-Prüfungen

der Durchführung von Schulungen und Q&A Sessions zu spezifischen Fokusthemen/Fragestellungen

Businessmodell- & Profitabilitätsanalyse

Robo-Advice

Ihr Anprechpartner

MMag. Dominik Damm

MMag. Dominik Damm

Partner Risk Advisory | Deloitte Österreich

Dominik Damm leitet die von ihm gegründete Deloitte FSI Advisory Österreich seit 2002. Er hat in den vergangenen mehr als 15 Jahren erfolgreich eine breite Palette von Management-Lösungen und Service ... Mehr

Gerald Minarcsik

Gerald Minarcsik

Manager Risk Advisory

Gerald Minarcsik ist seit 2014 Mitarbeiter der Deloitte FSI Advisory. Seine Haupttätigkeit liegt in der Beratung von Finanzinstituten im Wertpapierbereich mit Fokus auf Regulatory Compliance, Governan... Mehr