Intelligent Automation Report Banner

Artikel

KI: Neue Chancen für Unternehmen

Deloitte Studie: Künstliche Intelligenz hält Einzug in Unternehmen

Während robotergesteuerte Prozessautomatisierung in Unternehmen bereits relativ gut etabliert ist, holt nun auch die KI-basierte Automatisierung auf. Doch obwohl bereits 36 % Künstliche Intelligenz in der Unternehmensstrategie berücksichtigen, mangelt es noch an der Einheitlichkeit der Geschäftsprozesse und der Einbindung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Die Key Findings auf einen Blick:

  • Prozessautomatisierung: in 58 % der Unternehmen bereits etabliert
  • Künstliche Intelligenz (KI): für 36 % ein Faktor in der Unternehmensstrategie
  • Chancen: Kostenreduktion, erhöhte Qualität und Produktivität, zB durch Einsatz in der Kundenbetreuung
  • Hürden: fragmentierte Geschäftsprozesse (36 %), unternehmensinterne IT (17 %) und mangelnde Einbindung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

KI-basierte Automatisierung auf dem Vormarsch

Künstliche Intelligenz hält verstärkt Einzug in Unternehmen. Das besagt der Deloitte Global Intelligent Automation Report, der auf der Einschätzung von mehr als 500 Führungskräften weltweit – darunter auch in Österreich – basiert. So berücksichtigen bereits 36 % der Befragten Künstliche Intelligenz in der Unternehmensstrategie. Neben der robotergesteuerten Prozessautomatisierung sind nun auch intelligente und regelbasierte Automatisierungstechnologien auf dem Vormarsch.

Erfolgsfaktor IA in der Kundenbetreuung

Der Grund für den Einsatz von Intelligent Automation (IA) liegt auf der Hand: die Befragten erhoffen sich erhöhte Produktivität, eine Reduktion der Kosten und verbesserte Qualität durch größere Genauigkeit. Besonders in der Kundenbetreuung kann IA punkten: Durch intelligente Automatisierung von Kundenregistrierungs- und Anmeldeprozessen bei der Erfassung von Daten wird die Fehlerquote gesenkt, die Geschwindigkeit erhöht und der Bearbeitungsaufwand reduziert. Vor allem bei unstrukturierten und papierbasierten Daten wie Anschreiben, Gesprächsnotizen oder Ausweiskopien vereinfacht und verbessert IA die Kundenbetreuung.

Herausforderungen: Geschäftsprozesse, IT und MitarbeiterInnen

Immer mehr Unternehmen erkennen die Chancen von IA. Bevor sie diese effektiv einsetzen können, müssen sie sich den noch offenen Herausforderungen stellen. 36 % der befragten Führungskräfte sehen in fragmentierten Prozessen eine große Hürde bei der Implementierung von intelligenter Automatisierung. 17 % sind der Meinung, dass ihre unternehmensinterne IT noch nicht für die Automatisierung bereit ist.

Projekte zur Intelligenten Automatisierung verlangen jedoch nach einem ganzheitlichen Ansatz. Vor allem die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Unternehmen müssen noch stärker eingebunden werden. Mehr als ein Drittel der Unternehmen setzt KI-basierte Automatisierung nicht um, weil sie einen Mangel an den dafür benötigten Fähigkeiten befürchten. Hier gibt es deutlichen Aufholbedarf: Unternehmen müssen sich mit den Rollen und Aufgaben ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stärker auseinandersetzen, um den Trend intelligente Automatisierung für ihre eigenen Zwecke im Unternehmen effektiv nutzen zu können. 

Sie haben noch Fragen zum Thema Künstliche Intelligenz und wie Ihr Unternehmen vom Einsatz von KI profitieren kann? Kontaktieren Sie uns, unsere Expertinnen und Experten von Deloitte Digital beraten Sie gerne.

Intelligent Automation Report

Download
War der Artikel hilfreich?

Verwandte Themen