Tiroler Digitalisierungsförderung

Die Digitalisierung in Wirtschaft und Gesellschaft wird zu einem immer wichtiger werdenden Faktor. Durch die digitale Transformation von Arbeits-, Lehr- und Lernprozessen verändern sich die maßgeblichen Geschäftsprozesse in Unternehmen. Die Tiroler Landesregierung bietet als Unterstützungsleistung für diesen Transformationsprozess eine gezielte Förderung im Rahmen der Tiroler Digitalisierungsförderung.

Zielgruppe

Unternehmer der gewerblichen Wirtschaft mit Standort in Tirol, die zum Zeitpunkt der Antragstellung seit mindestens fünf Jahren bestehen bzw. deren Betriebsübernahme zumindest fünf Jahre zurückliegt. Diese Unternehmer müssen entweder über eine aufrechte Gewerbeberechtigung verfügen oder erwerbswirtschaftliche Betreiber von touristischen bzw. freizeitwirtschaftlichen Infrastruktureinrichtungen (z.B.: Campingplätze, Freizeitparks, Kinos, Raftingunternehmen etc.) sein. Große Unternehmen können auf Basis der EU-de-minimis Regeln gefördert werden.

Finanzierbare Projekte und Kosten

Das Finanzierungsprogramm ist modular aufgebaut und unterstützt nachfolgende Projektphasen, von denen zumindest zwei Module im Förderprojekt enthalten sein müssen:

  • Modul 1: Planungs-/Analyse- und Konzeptphase. Finanziert werden interne und externe Personalkosten im Zusammenhang mit der Planung und Entwicklung eines detaillierten Implementierungsplanes von Digitalisierungsprozessen
  • Modul 2: Investitionen in aktiviertes Anlagevermögen, das mit der Durchführung der digitalen Transformation im Zusammenhang steht. Gefördert werden beispielsweise Soft- und Hardware, Netzwerktechnik, Robotersysteme, Steuerungstechnik etc.
  • Modul 3: Schulungs- und Qualifikationsmaßnahmen. Finanziert werden interne und externe Personalkosten im Zusammenhang mit Schulung und Weiterbildung, Entwicklung und Implementierung modernster Vermittlungstechniken von Lehr- und Lerninhalten (Augmented/Virtual reality-Systeme, Gamification von Lehr- und Lerninhalten)

Je nach Entwicklungsstand des antragstellenden Unternehmens im Bereich der Digitalisierung können insbesondere folgende Projektarten als finanzierungsfähige Vorhaben identifiziert werden:

  • Gleichbleibende Prozesse innerhalb des Unternehmens mit der Einführung einer neuen Logik (Digitalisierung von Prozessen)
  • Unternehmensübergreifende Prozesse, die vor- und nachgelagerte Einheiten (Lieferanten, Kunden) einbeziehen oder auch Vernetzung dieser Bereiche
  • Die Entwicklung neuer Geschäfts- und Innovationsmodelle

Finanzierungsumfang

Modul 1 (Planungs-/Analyse- und Konzeptphase) und Modul 3 (Schulungs- und Qualifikationsmaßnahmen) werden mit bis zu 50% der finanzierbaren Kosten, jedoch maximal mit jeweils € 100.000,- gefördert

Modul 2 (Investitionen in aktiviertes Anlagevermögen) wird mit 10% bis 20% der finanzierbaren Kosten mit höchstens € 300.000,- unterstützt

Die Finanzierung wird in Form eines Zuschusses gewährt und kann als einmaliger Betrag oder in Teilbeträgen nach Abschluss einzelner Module ausbezahlt werden.

Antragstellung und Einreichung

Aufgrund des großen Interesses und der hohen Nachfrage wurde das Förderangebot momentan gestoppt! Ab 01.01.2020 ist eine Antragstellung wieder möglich.

Wichtig: Die Einreichung des Antrages muss vor Durchführungsbeginn des Projektes – das sind die rechtsverbindliche Bestellung, der Beginn der Arbeiten, das Datum der ersten Lieferung oder Leistung, der ersten Rechnung oder des Kaufvertrages – erfolgen, wobei kein Datum zeitlich vor der Einreichung des Antrages liegen darf.

Der Antrag muss bei der Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH (AWS) mit Hilfe des Fördermanagers (https://foerdermanager.aws.at) eingereicht werden.

Pro Unternehmen und pro Digitalisierungsvorhaben kann nur ein Finanzierungsansuchen gestellt werden. Unter Einhaltung der Obergrenzen des EU-Beihilfenrechts ist auch eine Kombination mit anderen Bundes- oder Landesförderungen bzw. Förderungen anderer Gebietskörperschaften möglich.

Sollten Sie in Zukunft ein Projekt im Bereich der Digitalisierung in Ihrem Unternehmen realisieren wollen, stellt diese Förderung eine deutliche Unterstützung für Ihr geplantes Vorhaben dar. Wenn Sie überlegen in Ihrem Unternehmen die Digitalisierung und Automatisierung des Rechnungswesens zu optimieren oder Projektvorhaben zu IT & Cyber Risk Themen oder DSGVO zu realisieren, beraten wir Sie gerne in der Planungsphase und unterstützen Sie bei der Umsetzung im Unternehmen.

War der Artikel hilfreich?