News

Änderungen des Ordungswidrigkeitsgesetzes

Änderungen im Bereich der Steuern, Oktober 2015

Im „Amtsblatt BiH“, Nummer 81/15 vom 19.10.2015 wurden die Änderungen des Gesetzes über Ordnungswiedrigkeiten veröffentlicht.

Im Falle dass die betreffende Person Verantwortung für die begangene Ordnungswidrigkeit auf sich nimmt und binnen acht Tagen nach Einreichen des Ordnungswidrigkeitsbescheids 50% des vorgeschriebenen Bußgelds entrichtet, wird diese Person, gemäß Gesetzesänderungen, von der Bezahlung des Bußgeldrestbetrags befreit.

Falls festgestellt wird, dass für die Ordungswidrigkeit im Bereich indirekter Steuern als schuldig erklärte Person die Entrichtung der Gelbuße oder die mit Gerichtsbescheid auferlegte Vollstreckungmaßnahme der Güter im Gegenwert der Geldbuße ausweicht, ersucht das Gericht die Behörde für indirekte Besteuerung, das Zwangsvollstreckungsverfahren gemäß des Gesetzes über das Zwangsvollstreckungsverfahren indirekter Steuern („Amtsblatt BiH“, Nummer 89/05 und 64/11) einzuleiten.

Die Änderungen treten am 27.10.2015 in Kraft.

Kontakt

Bei weiteren Fragen zu dieser Veröffentlichung, können Sie sich gerne an uns wenden:

Samir Hadžić
Senior Consultant | Tax & Legal Practice
Deloitte Advisory Services d.o.o. Sarajevo
Jadranska bb, 71 000 Sarajevo, Bosnia and Herzegovina
Tel/Direct: +387 (0)33 277 560 | Fax: +387 (0)33 277 561| Mobile: +387 (0)61 796 067
shadzic@deloittece.com | www.deloitte.com\ba

Haris Jašarević
Senior Consultant | Tax & Legal Practice
Deloitte Advisory Services d.o.o.
Jadranska bb, 71000 Sarajevo, Bosnia and Herzegovina
Direct: +387 33 277 560 | Fax: +387 33 277 561 | Mobile: +387 61 161 102
hjasarevic@deloittece.com | www.deloitte.com\ba

Emir Ibišević
Manager | Tax & Legal Practice
Deloitte Advisory Services d.o.o.
Jadranska bb, 71000 Sarajevo, Bosnia and Herzegovina
Direct: +387 33 277 560 | Fax: +387 33 277 561 | Mobile: +387 61 396 047
eibisevic@deloittece.com | www.deloitte.com\ba
 

Did you find this useful?