meeting

Arbeiten bei Deloitte

International Women’s Day 2014

Frauen in Führungspositionen: Was haben Männer davon?

Herkömmliche Konzepte zur Vielfalt fördern zwar Frauen, doch bringen sie nicht genügend Frauen in Führungspositionen. Bei Diskussionen über die Rolle der Frau wird häufig die Rolle des Mannes vergessen. Die meisten Führungspositionen sind von Männern besetzt, und solange sie nicht den Geschäftsnutzen der Rekrutierung und Beförderung von Frauen in Führungspositionen erkennen, dürfte sich wenig ändern.

Inhalt entdecken

Am 5. März, 2014 hostete das Global-Diversity-Team von Deloitte den 6. jährlichen International Women’s Day (IWD) Webcast: Empower. Invest. Accelerate. Women in leadership: What’s in it for men?

Bei diesem Event kamen zwei hochangesehene Führungspersönlichkeiten zusammen und sprachen über die Rolle von Männern im Allgemeinen und von männlichen Führungskräften im Besonderen. Dabei zeigten sie auf, welchen Nutzen Unternehmen und die Gesellschaft davon haben, Frauen für Führungspositionen zu gewinnen, sie zu halten, zu fördern und zu befördern.

Laden Sie eine Aufzeichnung des Webcasts herunter und reden Sie in den Social-Media-Netzwerken von Deloitte (# IWD 2014) mit über die Rolle, die Männer bei der Beförderung von Frauen in Führungspositionen spielen. Dies ist eine Gelegenheit, Erkenntnisse auszutauschen und herauszustellen, wie Unternehmen und Regierungen althergebrachte Grundsätze ändern und die Zahl von Frauen in Führungspositionen erhöhen können.

Die Teilnehmer und die Moderatorin der Podiumsdiskussion zum Internationalen Frauentag 2014

Teilnehmer: Steven Almond, FCA
Global Chairman, Deloitte Touche Tohmatsu Limited
Managing Partner, International Markets – Deloitte UK


Nachdem Steve Almond acht Jahre lang der Führungsriege von Deloitte Global angehört hatte, wurde er am 1. Juni 2011 zum Chairman des Global Board, Deloittes obersten Führungsgremiums, gewählt. Zuvor hatte er bei Deloitte Global Positionen als Deputy Chief Executive Officer, Clients und Global Managing Partner inne. Er gehörte 13 Jahre lang dem Executive Committee von Deloitte UK an und war fast 15 Jahre lang Mitglied des Board of Partners. Bei Deloitte UK ist er momentan Managing Partner, International Markets. Steve Almond besitzt über 30 Jahre Auditerfahrung, vorwiegend im Finanzdienstleistungssektor. Ausserhalb von Deloitte sammelte er Erfahrung im Rahmen einer zweijährigen Entsendung zur Bank of England und während 18 Monaten als Group Head der Financial Division von J P Morgan Securities in London.
 

Teilnehmer: Shelly Lazarus
Chairman Emeritus
Ogilvy & Mather


Shelly Lazarus ist seit über vier Jahrzehnten bei, wie sie es ausdrücken würde, «dem Unternehmen, das ich liebe» tätig, davon die allermeiste Zeit bei Ogilvy & Mather. Sie arbeitete sich hoch und übernahm im Unternehmen immer verantwortungsvollere Führungspositionen, darunter President O&M Direct North America, Ogilvy & Mather New York und Ogilvy & Mather North America. Im Jahr 1996 wurde sie weltweiter CEO und 1997 Chairman von Ogilvy & Mather. Im Juli 2012 wurde sie zum Chairman Emeritus gewählt. Shelly Lazarus wurde mehrfach von der Werbeindustrie ausgezeichnet und gehört den Aufsichts- und Verwaltungsräten verschiedener Körperschaften sowie gemeinnütziger und wissenschaftlicher Einrichtungen an. Sie ist Mitglied der Advertising Women of New York, des Committee of 200, des Council on Foreign Relations, des Business Council und des Women’s Forum Inc. und war auch Chairman der American Association of Advertising Agencies.
 

Moderatorin: Vanessa Borchers
Deloitte Touche Tohmatsu Limited
Global Leader, Diversity


Vanessa Borchers ist Global Leader, Diversity, bei DTTL. Sie ist seit 23 Jahren bei Deloitte und gegenwärtig in Südafrika tätig. Bislang arbeitete sie in Südafrika, den Vereinigten Staaten und den Niederlanden. Während dieser Zeit hat sie grosse multinationale Unternehmen in verschiedenen Branchen und Funktionen betreut, unter anderem als Audit Partner und Global Lead Client Service Partner für einen unserer grössten Kunden. Vanessa Borchers ist Chartered Accountant in Südafrika und besitzt einen MBA-Abschluss der Kellogg School of Management an der Northwestern University. Sie ist verheiratet und hat zwei Töchter.
 

Fanden Sie diese Seite hilfreich?