Rechnungslegung nach neuem Recht

Artikel

Rechnungslegung nach neuem Recht

Überblick über die wichtigsten Aspekte und Herausforderungen

Das neue Rechnungslegungsrecht ist per 1. Januar 2013 in Kraft getreten. Es ist nach einer Übergangsphase spätestens auf das Geschäftsjahr 2015, bei Konzernabschlüssen auf das Geschäftsjahr 2016 anzuwenden. Trotz zahlreicher Änderungen soll sich das neue Rechnungslegungsrecht steuerneutral auswirken.

Der handelsrechtkonforme Abschluss dient weiterhin als Grundlage für die steuerliche Bemessung. Dennoch bedürfen einige Aspekte besonderer Aufmerksamkeit und stellen die Anwender vor neue Herausforderungen.

Deloitte stellt in dieser Dokumentation die wesentlichen Änderungen übersichtlich zusammen, um Ihnen die Anwendung des neuen Rechnungslegungsrechts (nRLR) und damit eine gesetzeskonforme Buchführung und Rechnungslegung zu erleichtern.

Für kleinere Unternehmen enthält das neue Rechnungslegungsrecht Erleichterungen; wirtschaftlich grössere Unternehmen müssen hingegen zusätzliche, qualifizierte Anforderungen erfüllen. 

Rechnungslegung nach neuem Recht

Die Broschüre „Das neue Rechnungslegungsrecht – Mustergeschäftsbericht“ beinhaltet ergänzend einen exemplarischen Geschäftsbericht bestehend aus der Jahresrechnung der Muster AG unter Anwendung des neuen Rechnungslegungsrechts und einem Lagebericht. Sie enthält die Bestimmungen des neuen Rechnungslegungsrechts und unterstützt die Anwender in der Umstellung ihrer Abschlüsse. Dieser Mustergeschäftsbericht hat zum Ziel, die anzuwendenden Darstellungs- und Angabevorschriften exemplarisch zu veranschaulichen. 

Das neue Rechnungslegungsrecht – Mustergeschäftsbericht
Fanden Sie diese Seite hilfreich?