Arbeiten bei Deloitte

Lernen Sie Cathrin und Daniel kennen

Sommer Praktikanten, Deloitte Consulting

Alltag eines Consultants

In den letzten drei Monaten haben wir die Consulting-Branche von ihrer besten Seite kennengelernt: Wir konnten dazu beitragen, die Herausforderungen unserer Kunden mit modernsten Erkenntnissen und innovativen Ideen zu bewältigen. Nun, da wir den Alltag eines Consultants kennen, können wir unsere eigenen Karrieren besser planen. Ausserdem konnten wir wertvolle langfristige Beziehungen mit unseren Teammitgliedern, Kunden und anderen Praktikanten aufbauen.

Angenehme Überraschungen & die internationale Dimension

Obwohl Deloitte das grösste professionelle Dienstleistungsnetzwerk der Welt ist, hat das Unternehmen eine bodenständige Kultur bewahrt. Davon waren wir angenehm überrascht. Wir hatten erwartet, dass ein Consulting-Unternehmen stärker hierarchisch aufgebaut ist – aber bei Deloitte fühlt sich das gar nicht so an. Wir hatten das Gefühl, dass hier alle, egal in welcher Rolle, ansprechbar waren.

Auch der unterschiedliche Hintergrund so vieler Mitarbeitender sorgt dafür, dass die Arbeitsumgebung integrativ und gegenüber neuen Leuten und Ideen aufgeschlossen ist. Das hat uns sehr beeindruckt und zeigt, wie erfolgreich die Bemühungen von Deloitte im Bereich Vielfalt und Inklusion sind.

Erfolgreich sein und etwas bewirken

Für uns ist ein Projekt erfolgreich, wenn es etwas bewirkt oder ein echtes Ergebnis hervorbringt.

(Cathrin) Während meines Praktikums im Sommer hatte ich die Gelegenheit, an einem Projekt in der Life-Science-Branche zu arbeiten. Dabei lernte ich unseren Kunden sehr gut kennen. Eines Tages leitete ein Teammitglied eine E-Mail an mich weiter – eine Patientin hatte meinem Kunden nach einer klinischen Studie geschrieben und sich dafür bedankt, wie sehr sich ihr Leben durch die Arbeit meines Kunden gebessert hatte. Die E-Mail bestand aus einem Dankeschön an alle, die an dem Projekt gearbeitet hatten. Ich hatte das Gefühl, dass selbst ich als Sommerpraktikantin etwas für andere bewirken konnte.

Privat- und Arbeitsleben miteinander vereinen

(Cathrin) Consulting kann sehr anspruchsvoll sein, bietet andererseits aber auch unglaubliche Erfahrungen und berufliche Perspektiven. Das Entdecken neuer Orte, eine meiner Leidenschaften, verschob ich kurzerhand aufs Wochenende, während ich bei der Arbeit jeden Tag neue Kulturen und Hintergründe kennenlernte.

(Daniel) Ich koche gerne und gehe tanzen. Man muss Prioritäten setzen und sich seine Zeit richtig einteilen. Wenn man hart arbeitet, ist es wichtig, sich Ziele für das Privatleben zu setzen und darüber nachzudenken, wie man seine Zeit verbringen will. Ich persönlich plane meinen Tag gerne im Voraus, damit mir Zeit für meine Hobbies und meine Freunde und Familie bleibt.

Wie geht es weiter?

(Cathrin) Ich habe mich dafür entschieden, bei Deloitte zu bleiben. Ich arbeite Teilzeit und studiere nebenher. Mein Team war sehr flexibel, um eine Lösung zu finden, damit ich meinen Studienabschluss an der Universität St. Gallen machen und gleichzeitig im Unternehmen meines Kunden weiterarbeiten kann.

(Daniel) Ich nehme zunächst an einem Austauschprogramm in den USA teil und werde dann einen Masterstudiengang absolvieren. Ich könnte mir vorstellen, während des Studiums Teilzeit bei Deloitte zu arbeiten.

Fanden Sie diese Seite hilfreich?

Verwandte Themen