Brücke

Arbeiten bei Deloitte

Lernen Sie unsere Financial Advisory and Forensic Mitarbeitenden kennen

Treiben Sie Ihre Karriere voran

Als Financial-Advisory-Spezialist werden Sie Kunden, die von Unternehmen und Finanzinvestoren über Privatgesellschaften bis hin zu Einzelpersonen reichen, mit unabhängiger Finanzberatung unterstützen. Als Forensic Mitarbeiter werden Sie Kunden von Mitgliedsunternehmen, die heute vor einigen der schwersten geschäftlichen Probleme stehen, Lösungen anbieten.

Inhalt entdecken

Sine

Level: Manager, Forensic Services

Bei Deloitte seit: 2010

Studium: Universität Aarhus, Master in Politikwissenschaft

 

Am besten gefällt mir bei Forensics die Abwechslung. Nicht nur das jeder Tag etwas Neues bringt, sondern jeder einzelne Arbeitstag ist von wechselnden Prioritäten und Aufgaben geprägt. Das erfordert grosse Flexibilität. Ich muss in der Lage sein, mich auf das ständig wechselnde Arbeitsumfeld einzustellen und bereit sein, an verschiedenen Standorten zu arbeiten.

Ich arbeite meist in den Büros unserer Kunden im Rahmen grosser Untersuchungsmandate. Zurzeit führe ich ein Team von rund 80 Mitarbeitern. Neben der Planung für die nächsten Projektschritte, bin ich auch für die Schulung und tägliche Leitung des Teams verantwortlich.

Überdies bin ich bei der Rekrutierung neuer Forensic-Mitarbeiter involviert, indem ich Lebensläufe beurteile und Bewerbungsgespräche mit potenziellen Kandidaten führe.

Ein unvergessliches Erlebnis bei Deloitte...

Für eine wichtige Untersuchung wurde ein Team aus Spezialisten von verschiedenen Deloitte-Standorten weltweit zusammengestellt. Ich staune immer wieder, wie Menschen aus verschiedenen Ländern mit unterschiedlichem fachlichem und kulturellem Hintergrund so reibungslos zusammenarbeiten können. Einer der Höhepunkte war, als die Kollegen aus einem anderen Land ein gemeinsames Wochenende in deren Landeshauptstadt planten – eine grossartige Idee! Sie hatten sich enorm angestrengt, und der Ausflug war denn auch ein voller Erfolg – aus Kollegen wurden Freunde. Der nächste Städte-Trip ist bereits in Planung.

Sandro

Level: Assistant Manager, Financial Advisory

Bei Deloitte seit: 2011

Studium: ZHAW, Bachelor in Betriebswirtschaftslehre

 

Der Tag beginnt mit der Fertigstellung von Due Diligence-relevanten Analysen für einen interessierten Käufer. Basierend auf diesen Analysen erfolgt die Erstellung von spezifischen Fragen für das Management des Übernahmekandidaten, welches wir am Nachmittag treffen sollen. Nach einem kurzen Lunch mit den Team-Kollegen erfolgt eine letzte teaminterne Abstimmung der bisher erfolgten Analysen und offenen Punkten sowie die Abstimmung der Agenda mit den Kollegen vom Tax Due Diligence Team. Anschliessend geht es zum Management-Meeting mit dem CEO und CFO des potenziellen Übernahmekandidaten. Die Diskussionen mit dem Management sowie zusätzliche Dokumente, die uns im Anschluss an das Meeting zugestellt werden, helfen uns bei weiteren Analysen und der Fertigstellung des Berichts für unseren Kunden. Das nächste Projekt kann in einer komplett anderen Industrie, auf der Verkäuferseite, in einem anderen Land, im Restrukturierungs- oder Post-Merger-Integration-Bereich sein.

Ein unvergessliches Erlebnis bei Deloitte...

Insbesondere in den ersten Jahren nach der Universität sind Kontakte mit dem Top Management und die Mitarbeit auf sensiblen und unterschiedlichen Projekten unvergesslich und sehr lehrreich. Dazu reihen sich unvergessliche team- oder firmeninternen Events, wie das jährliche Financial Advisory Ski-Weekend oder Young Deloitte Events, in die Deloitte-Erfahrung ein. Ich möchte insbesondere das einwöchige Due Diligence Einführungstraining in Rom erwähnen. Zusammen mit 20 Kollegen aus der ganzen EMEA-Region - einige mit wenigen Monaten, andere mit bis zu 4 Jahren Erfahrung - arbeiteten wir uns tagsüber intensiv durch die Theorie und Techniken einer Due Diligence und lösten in Teams konkrete Fallstudien. Abends kamen wir entweder in den Genuss von organisierten Nachtessen, die uns auf eine kulinarische Reise durch die italienische Küche führten, oder tauchten spontan in das römische Nachtleben ein. Lehrreich, anspruchsvoll, intensiv, international und unterhaltsam zugleich: ein wahres Deloitte-Erlebnis.
 

Roberto

Level: Senior Manager, Financial Advisory M&A Transactions

Bei Deloitte seit: 2007

Studium: HEC Paris / Universität Mannheim, Master in Betriebswirtschaftslehre

 

Bei Deloitte ist jeder Arbeitstag anders. So beginnt der heutige Tag mit einem Team Briefing, danach haben wir eine Stunde, um die Tätigkeiten der ausländischen Due-Diligence-Teams, die gerade eine grenzüberschreitende Transaktion bearbeiten, zu koordinieren. Anschliessend geht es per Taxi zum Lunch-Treffen mit dem CFO eines potenziellen Übernahmekandidaten. Zurück im Büro, schliesse ich zusammen mit meinem Team einen Bericht für einen wichtigen Kunden ab. Kaum fertig, erfahre ich vom Partner, dass ein Schweizer Unternehmen die Akquisition einer Ölraffinerie in Europa erwägt. Nun gilt es für uns, zeitnah einen Vorschlag zu unterbreiten. Dennoch finden meine Team-Mitarbeiter und ich heute noch etwas Zeit, um den Sonnenuntergang am See bei einigen Drinks zu geniessen. Und eins ist sicher: Der morgige Tag wird ganz anders verlaufen!

Ein unvergessliches Erlebnis bei Deloitte...

Ich hatte die Gelegenheit, an einer internationalen Schulung in Madrid, Spanien, teilzunehmen. Während einer Woche vertieften ich und weitere 24 M&A-Experten aus fünfzehn Ländern uns tagsüber in die Feinheiten des M&A-Geschäfts und tauchten abends ins aufregende Nachtleben der spanischen Metropole ein. Es war eine grossartige Erfahrung, zu sehen, wie Mitarbeiter aus verschiedenen Kulturen sich erfolgreich eine einzige Unternehmensphilosophie anzueignen vermochten. Zwei Wochen später reiste ich nach Dänemark, um eine Transaktion abzuwickeln. Dort traf ich auf zwei dänische Kollegen, die ebenfalls in Madrid dabei gewesen waren. Sie führten mich nicht nur in die dänische Arbeitsweise, sondern auch in das dänische Nachtleben ein. Für mich eine echte Deloitte-Erfahrung. 

Fanden Sie diese Seite hilfreich?