luxury goods

Perspektiven

Global Powers of Luxury Goods 2016

Innovation mit Disziplin

Der Bericht umfasst eine Analyse und Aufstellung der weltweit 100 grössten Luxusgüterunternehmen. Der Report basiert auf öffentlich verfügbaren Daten zum konsolidierten Umsatz von Luxusgütern im Geschäftsjahr 2014 (berücksichtigt werden die Geschäftsjahre, die innerhalb der zwölf Monate bis zum 30. Juni 2015 endeten).

Die zweite Hälfte des Jahrzehnts dürfte durch Disziplin geprägt sein. Es ist davon auszugehen, dass sich das externe Umfeld in mehreren entscheidenden Punkten ändern wird.

Deloitte Touche Tohmatsu Limited ist erfreut, den dritten jährlichen Bericht "Global Powers of Luxury Goods" zu präsentieren. Der Bericht beschäftigt sich mit den 100 grössten Herstellern und Anbietern von Luxusgütern auf der ganzen Welt. Er enthält eine Prognose zur Weltwirtschaft, eine Analyse der Fusions- und Übernahmeaktivitäten (M&A) und eine Untersuchung der massgeblichen Impulsgeber des Luxusmarkts.

Die 100 grössten Luxusgüterunternehmen der Welt erwirtschafteten bis zum Ende des Geschäftsjahres 2014 (Geschäftsjahr endet bis zum 30 Juni 2015) einen Umsatz von USD 222 Milliarden. Dies entspricht einem Anstieg von 3,6 % gegenüber dem Vorjahr. Durchschnittlich erzielt ein Top-100-Anbieter von Luxusgütern derzeit einen jährlichen Umsatz von USD 2,2 Milliarden.

Global Powers of Luxury Goods 2016

Geplante Disziplin: Neue Normalität im Luxusbereich

Die Luxusgüterbranche hat nun die Halbzeit des "Jahrzehnts der Veränderung" überschritten. Die erste Hälfte wurde durch chinesische Konsumenten und den explosiven Anstieg der Nutzung der Digitaltechnologie geprägt. Nun treten wir in die zweite Hälfte des Jahrzehnts ein, die unserer Ansicht nach von Disziplin gekennzeichnet sein wird. Das externe Umfeld wird sich in mehreren entscheidenden Punkten ändern: Das Kaufverhalten der Konsumenten wird sich weiterentwickeln, Kanäle werden zusammengeführt und Geschäftsmodelle immer komplexer werden. Auch der internationale Reiseverkehr wird zunehmen, die Bedeutung der Millennial-Konsumenten wird steigen und die Auswirkungen der Weltwirtschaft werden anhalten. All diese Faktoren schaffen Chancen für den Luxusgütersektor.

Die Nachfrage nach Luxusgütern verzeichnet weiterhin ein rentables Wachstum

Trotz des schwierigen wirtschaftlichen Umfelds nehmen die Umsätze der 100 grössten Luxusgüterunternehmen der Welt nach wie vor zu. Die Wachstumsrate ging jedoch gegenüber früheren Jahren zurück. Die Gewinnmargen waren höher als im Vorjahr, die Geschäftsergebnisse der Unternehmen waren jedoch unterschiedlicher. Es gab mehr leistungsstarke Unternehmen, die sowohl ihren Umsatz mit Luxusgütern als auch ihre Gewinnmargen in zweistelliger Höhe vergrössern konnten. Gleichzeitig gab es aber auch mehr Unternehmen, die einen zweistelligen Rückgang der Umsätze hinnehmen mussten.

Key forces shaping the luxury market

Frühere Ausgabe

Über den unten stehenden Link können Sie auf die frühere Ausgabe zugreifen.

Global Powers of Luxury Goods 2015, Engaging the future luxury consumer

Global Powers of Luxury Goods 2014, In the hands of the consumer

Fanden Sie diese Seite hilfreich?