global powers of retailing 2020

Perspektiven

Global Powers of Retailing 2020

Die 250 grössten Detailhändler der Welt sehen sich mit Ungewissheit konfrontiert, sowohl im Hinblick auf die Weltwirtschaft als auch auf die Konsumentenstimmung. Der Ausblick für den Detailhandelssektor im Jahr 2020 ist verhalten, aber positiv. Vier Schweizer Detailhändler sind weiterhin in den globalen Top 250.

Das Detailhandelswachstum der Top 250 stieg im Geschäftsjahr 2018 um 4,1% auf USD 4,74 Billionen. In den Top 10 kam es zu keinen Veränderungen; weiterhin dominieren die Detailhändler aus den USA. Amazon zog in die Top 3 ein, und Wal-Mart und Costco sind auf den ersten Rängen.

Die Schweizer Marktführer Migros und Coop hielten an ihrer soliden Position in den Top 50 fest. Richemont stiess erstmals in die Top 100 vor: Detailhandelsaktivitäten und insbesondere das neue Online-Segment wirkten sich positiv auf die Performance aus. Der Schweizer Reise-Detailhändler Dufry (Platz 120) entwickelt sich weiterhin hervorragend: Mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 19,5% in den letzten fünf Geschäftsjahren (2013-2018) ist Dufry einer der weltweit am schnellsten wachsenden Detailhändler.

Ausblick für den Detailhandel: 2020 sollte verhalten, aber positiv sein

Der Ausblick für die Weltwirtschaft und die Detailhandelsbranche für 2020 ist ungewiss. Insgesamt sollte das Weltwirtschaftswachstum verhalten, aber positiv ausfallen. Das Wachstum bei den Konsumausgaben dürfte sinken und die Inflation wird in den meisten Ländern voraussichtlich niedrig bleiben. Weitere Ungewissheit ergibt sich durch den Ausbruch des Coronavirus in China Anfang des Jahres.

Global Powers of Retailing 2020

2019 stagnierten die Umsätze in der Schweizer Detailhandelsbranche. Das wird 2020 unseres Erachtens auch so bleiben. Auf der einen Seiten werden geopolitische Herausforderungen und der starke Schweizer Franken ein dynamisches Wachstum voraussichtlich bremsen. Auf der anderen Seite aber sollte die anhaltende positive Entwicklung der Online-Umsätze den Detailhändlern Auftrieb verleihen.
Karine Szegedi, Mitglied der Geschäftsleitung von Deloitte Schweiz und Detailhandelsexpertin

 

Der Ausblick für die Schweiz ist auch vorsichtig positiv: 2020 wird für den Schweizer Detailhandelsmarkt wohl kein sehr dynamisches Jahr sein. Die Schweizer Detailhändler dürften mit anderen grossen globalen Unternehmen jedoch Schritt halten können. Der Onlinehandel wird im nächsten Jahr weiter wachsen, insbesondere im Lebensmittel- und Getränkesektor, wo der Umsatzanteil in der Schweiz bei Weitem unterhalb dem anderer Länder liegt.

Die wichtigsten Ergebnisse auf einem Blick

  • Die Detailhändler der Top 250 erzielten im Geschäftsjahr 2018 insgesamt einen Umsatz von USD 4,74 Billionen (gegenüber USD 4,53 Billionen im Vorjahr), was einem Wachstum von 4,1% entspricht. Das diesjährige Wachstum liegt damit unter dem des Vorjahres von 5,7%.
  • Die zehn grössten Detailhandelsunternehmen der Welt stellten im Geschäftsjahr 2018 nahezu ein Drittel (32,2%) des Gesamtumsatzes der Top 250 und stammen weiterhin vor allem aus den USA.
  • Der grösste Anteil der Top 250-Unternehmen stammt aus Europa. 88 Unternehmen (35,2%) stammen aus der Region und tragen 34,4% vom weltweiten Gesamtumsatz bei.
  • Die Schweizer unter den Top 250: Migros und Coop behaupten ihre Plätze unter den Top 50, Richemont liegt erstmals unter den Top 100 und Dufry ist weiterhin einer der schnellst wachsenden Detailhändler weltweit.
  • Der Grossteil (136) der Unternehmen unter den Top 250 stammt aus dem FMCG-Sektor (Fast-Moving Consumer Goods) und erzielte nahezu zwei Drittel (66,5%) des Gesamtumsatzes im Geschäftsjahr 2018. 
  • Die 50 schnellst wachsenden Detailhandelunternehmen weltweit werden vor allem durch den Onlinehandel beflügelt.

Über Global Powers of Retailing 2020 von Deloitte

Die Studie Global Powers of Retailing 2020 von Deloitte untersucht die globale Wirtschaftslage und ihre Auswirkungen auf die Detailhandelsindustrie. Die Studie ermittelt die 250 grössten Detailhändler auf der Welt durch Analyse der öffentlich verfügbaren Daten für das Geschäftsjahr 2018 (Geschäftsjahre der Unternehmen bis 30. Juni 2019) und analysiert ihre Performance auf regionaler und Produktsektorebene. Ausserdem bietet sie einen globalen Wirtschaftsausblick, untersucht die 50 schnellst wachsenden Detailhändler und stellt die Neueinsteiger in die Top 250 vor.

Fanden Sie diese Seite hilfreich?