Artikel

Nutzung und Erfolgsfaktoren von Kundenbindungsprogrammen im Detailhandel

Es geht um mehr als nur um Punkte!

Egal ob Supermarkt, Möbelhaus oder Tankstelle – Kundenkarten gehören heute zum Einkaufen dazu. In den meisten Fällen sammeln Kunden damit Bonuspunkte, die sich bei einem nächsten Einkauf einlösen lassen.

Kundenkarten sind der Kernbestandteil sogenannter Kundenbindungs- bzw. Kundenloyalitätsprogramme. Sie ermöglichen es den Unternehmen, die Loyalität der Kunden zum Unternehmen bzw. zu dessen Produkten zu erhöhen und somit letztlich deren Einkäufe zu steigern. Unsere neue Studie zeigt, wie oft Schweizer Konsumenten Loyalitätsprogramme nutzen und was sie von ihnen erwarten.

Nutzung und Erfolgsfaktoren von Kundenbindungsprogrammen im Detailhandel

Die wichtigsten Ergebnisse

Über diese Studie:

Die vorliegende Studie untersucht die Nutzung und Erfolgsfaktoren von Loyalitätsprogrammen im Schweizer Detailhandel. Hierzu wurden persönliche Expertengespräche mit Vertretern von verschiedenen Anbietern von Loyalitätsprogrammen durchgeführt. Darüber hinaus wurde mit dem Befragungsinstitut Research Now Ende 2017 eine nach Alter, Geschlecht und Region repräsentative Onlinebefragung von 1'000 in der Schweiz wohnhaften Personen durchgeführt.

Fanden Sie diese Seite hilfreich?

Verwandte Themen