coins in jars

Analysen

2014 Embedded Value Results Overview

Fokus auf die Schweiz

Deloitte's Actuarial & Insurance Solutions Team präsentiert die 2015 Schweizer Ausgabe der jährlichen Marktanalyse der Embedded Value (EV) Publikation für die grössten europäischen Versicherungsgesellschaften. Dafür wurden die sieben Versicherungskonzerne mit den grössten direkten Lebensversicherungsgeschäftsanteilen in der Schweiz (Allianz, AXA, Baloise, Generali, Helvetia, Swiss Life und Zürich) ausgewählt. Ihre Ergebnisse und Methoden wurden für 2014 ausgewertet, um Gemeinsamkeiten und Unterschiede hervorzuheben.

Die meisten Versicherungsgesellschaften in unserer Auswahl haben ihre Resultate in Übereinstimmung mit marktkonsistenten Prinzipien produziert (wie bereits in den vergangenen Jahren hat lediglich die Helvetia eine traditionelle EV-Methodik angewendet).

Inhalt entdecken

Bei den meisten Versicherungsgesellschaften in unserer Auswahl (mit der erwähnenswerten Ausnahme von Swiss Life) wurden positive operationelle Resultate durch eine negative ökonomische Varianz vermindert. Der Hauptgrund für diese unerfreuliche Entwicklung ist das stark sinkende Zinsumfeld. Nichtsdestotrotz haben alle Versicherer einen positiven Neugeschäftswert mit etwa stabilen Margen dank operationaler Verbesserungen publiziert. Dennoch wird die zusätzliche Senkung von Zinsen, die anfangs 2015 stattgefunden hat, auf die zukünftige Profitabilität und das Geschäftsmodell von Lebensversicherern spürbar sein.

In 2014 gab es keine wesentlichen Änderungen der EV-Methodik (noch des Schweizer Solvenz Tests). Die vorläufige Anwendbarkeit von IFRS 4 Phase II ist für Januar 2019 vorgesehen. Nach der Veröffentlichung von wichtigen technischen Spezifizierungen in 2014 wird Solvenz II anfangs 2016 in Kraft treffen. Es wurden keine weiteren wesentlichen Auswirkungen auf die EV-Methoden festgestellt, ausser für die Festlegung von Referenzzinsen. Wir vermuten, dass EV in der Zukunft eine begrenztere Rolle spielen wird, wenn die Solvenz II-Berichte veröffentlicht werden. Wir glauben aber immer noch, dass EV-Techniken im Zentrum von Profitabilitätsdiskussionen stehen werden.

Der Bericht fasst die Ergebnisse unserer Studie zusammen, die ausschliesslich auf öffentlich zugänglichen Informationen in den EV-Berichten und Jahresabschlüssen der Unternehmen zurückgreift. Es ist unser Ziel, so viele relevante Vergleiche wie möglich zur Verfügung zu stellen. Da die Versicherungen jedoch unterschiedliche Ansätze verwenden und Informationen auf unterschiedlichem Detailierungsgrad zur Verfügung stellen, war nicht jede Information für alle Unternehmen (öffentlich) zugänglich. Wir haben auch angenommen, dass der Leser mit dem Konzept des EV vertraut ist.

2014 Embedded Value Results Overview.
Fanden Sie diese Seite hilfreich?