Posted: 09 Jul. 2019

Deloitte in 3 Worten: Flexibilität, Integrität, Verantwortung.

Olesya, Senior im Bereich Audit & Assurance über ihren Einstieg bei Deloitte.

 

Hallo, mein Name ist Olesya und ich bin Senior im Bereich Audit & Assurance - Middle Market.
Was mich an meinem Job bei Deloitte begeistert und in welche Rolle ich gerne mal für einen Tag schlüpfen würde, erzähle ich dir gerne jetzt.

Deloitte in 3 Worten: Flexibilität, Integrität, Verantwortung

Wenn ich nochmal studieren könnte
Ich bin mit meiner Studienwahl grundsätzlich sehr zufrieden. Wenn ich mich jedoch komplett neuorientieren müsste, würde ich Medizin studieren.

In welche Rolle ich gerne mal für einen Tag schlüpfen würde
Ich wäre gerne für einen Tag mal eine Pilotin. Bereits als Kind habe ich durch meinen Vater viele Einblicke in die fliegerische Tätigkeit bekommen. Jetzt würde ich gerne die Rolle eines Flugkapitäns bei einer internationalen Airline übernehmen und mal von Hannover in meine Heimatstadt Maikop fliegen.

Mit welcher Person ich gerne mal einen Tag verbringen würde
Mit dem US-amerikanischen Designer Karim Rashid. Ein gemütliches Zuhause sorgt für mich für gewisse Zufriedenheit und eine innerliche Ordnung zugleich. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit Wohndesign und experimentiere gerne bei der Einrichtung meiner eigenen Wohnung. Es wäre daher sehr spannend, sich von dem weltberühmten Designer inspirieren zu lassen.

Digitalisierung im Bereich Audit
Die Veränderungen in der Informationstechnologie führen dazu, dass die Geschäftsprozesse zunehmend komplexer werden. Neue Geschäftsfelder und wachsendes Datenvolumen erfordern auch im Bereich der Wirtschaftsprüfung mehr IT-Verständnis, ohne das die Analyse und Beurteilung der Unternehmensabläufe kaum mehr möglich ist. Des Weiteren trägt die Digitalisierung dazu bei, dass die Vernetzung zwischen Abschlussprüfer:innen und Mandanten durch die Nutzung von verschiedenen datenbasierten Anwendungen und Services stark wächst. Eine klassische Abschlussprüfung erweitert sich daher um viele interdisziplinäre Themen, zu denen die Mandanten ebenfalls Lösungsansätze erwarten.

Herausforderungen für eine:n Wirtschaftsprüfer:in/im Bereich Audit/Wirtschaftsprüfung
Die größte Hürde auf dem Weg zum:r Wirtschaftsprüfer:in ist sicherlich das Berufsexamen. Spricht man von der Wirtschaftsprüfung als Branche, so stellt aus meiner Sicht, eine schnelle Veränderung der Marktrahmenbedingen die größte Herausforderung dar. Moderne Wirtschaftsprüfer:innen sollten daher in der Lage sein, die aktuellen Entwicklungen frühzeitig zu erkennen, daraus zu lernen und sich gegebenenfalls schnell anpassen zu können.

Wandel der Arbeitswelt in der Wirtschaftsprüfung
Wie auch bereits erwähnt, hat und wird die digitale Transformation die klassische Abschlussprüfung nachhaltig verändern. Dabei werden prüferische Tätigkeiten immer mehr auf die Beurteilung der Unternehmensprozesse sowie allgemeine Daten- und Risikoanalyse gerichtet. Möglicherweise wird im Rahmen dieser Veränderungen die Beratungskomponente der Wirtschaftsprüfung stärker in Vordergrund treten und dadurch (noch) mehr Interdisziplinarität, Kreativität und innovative Denkweise anfordern.

Was mich an meinem Job begeistert
Wenig Routine im Tagesgeschäft. Ob man über Tätigkeiten, Prüfungseinsätze oder Prüfungsteams spricht, ist alles sehr dynamisch. Dadurch habe ich die Möglichkeit in kurzer Zeit viele Unternehmen kennenzulernen, verschiedene Aufgaben zu übernehmen sowie mich professionell zu vernetzen.

Mein Team
Mein Team zeichnet besonders das „Wir-Gefühl“ aus. Unabhängig von der Position, fühlen sich alle in meinem Team für die gemeinsamen Ziele verantwortlich. Jedes Teammitglied nimmt ihre oder seine Rolle ernst und versucht die an sie oder ihn gestellten Erwartungen möglichst gut zu erfüllen.

Führungskompetenzen
Die wichtigste Führungskompetenz ist meiner Meinung nach neben fachlichem Wissen menschliche Empathie. Ein respektvolles Verstehen der Erfahrungen anderer Menschen ist eine wesentliche Grundlage der Kommunikation, die auch für Führungskräfte unabdingbar ist. Auch wenn es nicht immer einfach ist, sollte man daher als Führungskraft in der Lage sein, das Verhalten seiner Mitarbeitenden in bestimmten Situationen nachvollziehen und richtig darauf reagieren zu können. Werden bestimmte Charaktereigenschaften in Frage gestellt oder agiert eine Führungskraft ausschließlich sachlich, kann so ein Verhalten zu Unzufriedenheit und sogar Konfliktsituationen führen.

Wie ein:e Bewerber:in am besten von sich überzeugt
Indem man ehrlich und authentisch auftritt. Heutzutage gibt es jede Menge von Seminaren, die Bewerber:innen beibringen sollen, wie sie ihren potenziellen Arbeitgeber überzeugen können. Dies kann zur Folge haben, dass man die im Vorfeld geübten Verhaltensweisen in einem persönlichen Vorstellungsgespräch widergibt und dadurch oft sehr verklemmt wirkt. Da jeder Arbeitgeber jedoch nicht nur an Fachkenntnissen, sondern auch an der Persönlichkeit interessiert ist, sollte man möglichst natürlich auftreten, um das notwendige Selbstvertrauen und Gelassenheit zu vermitteln.

Du möchtest mehr zu Karrieremöglichkeiten im Bereich Audit & Assurance erfahren? Dann besuche doch gerne unsere Karrierewebsite!

Jobs im Audit & Assurance

Mit einem Klick zu allen aktuellen Stellenvakanzen im Bereich Audit & Assurance.

Dein Talent Team

Wir helfen dir gerne weiter

Jennifer Koschel

Jennifer Koschel

Senior Employer Branding

Jennifer ist seit 2019 Teil des Teams Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland. Dort verantwortet sie in erster Linie Employer Branding Kampagnen für verschiedene Businesses und Zielgruppen.

Sven Schulz

Sven Schulz

Employer Branding Manager

Sven ist seit 2018 im Team Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland tätig. Dort verantwortet er unter anderem Employer Branding Kampagnen mit Fokus auf berufserfahrene Talente.  Im Deloitte Karriere Blog berichtet Sven über aktuelle Karrierethemen und relevante Business Entwicklungen, die Karrieremöglichkeiten für die unterschiedlichsten Profile bereithalten.