Posted: 19 Dec. 2019

Ich schätze die ehrliche und persönliche Atmosphäre bei Deloitte.

Marcel, Senior Consultant im Bereich Enterprise Performance, berichtet über seine Projekte bei Deloitte.

Hallo, ich bin Marcel und Senior Consultant im Bereich Enterprise Performance.
Gerne berichte ich euch über meinen Weg zu Deloitte, über mein aktuelles Projekt und warum ich gerne bei Deloitte arbeite. Viel Spaß beim Lesen!

Ich schätze die ehrliche und persönliche Atmosphäre bei Deloitte.

Wie ich zu Deloitte gekommen bin 
Eingestiegen bin ich bei Deloitte im September 2016, direkt nach Abschluss meines Masterstudiums in Rechnungswesen und Finanzen an der Universität St. Gallen (Schweiz). Wie viele meiner KollegInnen im Kompetenzbereich Finance & Performance, wo wir uns mit allen Themen und Aufgabengebieten des CFO befassen, bin ich über das Recruitingevent „Ab in den Süden“ zu Deloitte gekommen. Auf dem Event habe ich nicht nur einen umfassenden und authentischen Einblick in den Arbeitsalltag eines Beraters bei Deloitte erhalten, sondern auch die Kultur aus erster Hand erlebt. Die äußerst angenehme Atmosphäre in Kombination mit dem eingeschlagenen Wachstumskurs sowie dem eindrucksvollen internationalen Netzwerk hat mir die Entscheidung letztlich sehr leicht gemacht. Bei Deloitte liegt mein Schwerpunkt auf Projekten in der Automobilindustrie.

Warum ich mich für die Automobilindustrie interessiere
Die Automobilindustrie steht vor einem fundamentalen Wandel: Die Mobilität von morgen wird sich aufgrund verschiedener Megatrends wie etwa der Digitalisierung, Urbanisierung und Elektrifizierung grundlegend verändern. Viele Hersteller beginnen daher bereits heute mit dem Wandel von einem reinen Automobilbauer hin zu einem Mobilitätsdienstleister im digitalen Zeitalter. So können inzwischen fast alle modernen Fahrzeuge um digitale Dienstleistungen, wie beispielsweise Verkehrsinformationen in Echtzeit oder einen Concierge-Service, ergänzt werden.

Die dadurch entstehenden neuen Geschäftsmodelle verändern nicht nur das Produkt an sich, sondern auch die Anforderungen an alle Funktionsbereiche der Automobilunternehmen, wie etwa an die Finanzabteilung. Während heute in der Regel eine vergleichsweise geringe Anzahl an Transaktionen mit höherem Einzelvolumen (Absatz von Fahrzeugen) abgebildet werden muss, erfordert der Verkauf von digitalen Diensten die Abrechnung einer enormen Menge meist kleinerer Beträge. Oft sind diese Services zeitlich begrenzt und werden in Abonnements oder gar Pay-per-Use-Modellen angeboten, was die Komplexität im Accounting zusätzlich erhöht. 

Worum es in meinem aktuellen Projekt geht
Mein aktuelles Projekt beschäftigt sich mit den oben genannten Herausforderungen für die Finanzfunktion infolge des Wandels. Unser Kunde, ein führender Automobilhersteller, steht vor der Fragestellung, wie die Abrechnungsprozesse und damit einhergehend die Systemlandschaft angepasst werden muss, um den Anforderungen aus dem globalen Rollout seines Angebots an digitalen Diensten gerecht zu werden.

Nachdem wir in einer früheren Projektphase bereits das neue Gesamtkonzept (hierbei haben neben meinem Bereich Finance Consulting auch Experten aus Tax & Legal sowie IFRS Advisory mitgewirkt) entwickelt haben, gestalten wir dieses aktuell für spezifische Zahlungsmodelle im Detail aus. Der Hauptfokus meiner Arbeit liegt dabei auf der Definition des detaillierten Order-to-Cash Prozesses sowie auf der Bewertung von Alternativen für die zukünftige ERP-Architektur.

Neben der Arbeit für den Kunden haben wir auch als Projektteam viel zusammen unternommen. Aufgrund unserer Vorliebe für gutes Essen und leckeren Drinks haben wir das ein oder andere Team-Dinner organisiert. Ein weiteres Highlight war der gemeinsame Besuch bei einem international hochkarätig besetzten Tennisturnier, bei dem unter anderem auch Roger Federer und Philipp Kohlschreiber aufgeschlagen haben.

 

Du möchtest mehr zu Karrieremöglichkeiten im Bereich Enterprise Performance erfahren? Dann besuche doch gerne unsere Karrierewebseite!

Jobs im Bereich Enterprise Performance

Mit nur einem Klick zur Übersicht unserer aktuellen Stellenvakanzen im Bereich Consulting. 

Dein Talent Team

Wir helfen dir gerne weiter

Jennifer Koschel

Jennifer Koschel

Senior Employer Branding

Jennifer ist seit 2019 Teil des Teams Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland. Dort verantwortet sie in erster Linie Employer Branding Kampagnen für verschiedene Businesses und Zielgruppen.

Sven Schulz

Sven Schulz

Employer Branding Manager

Sven ist seit 2018 im Team Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland tätig. Dort verantwortet er unter anderem Employer Branding Kampagnen mit Fokus auf berufserfahrene Talente.  Im Deloitte Karriere Blog berichtet Sven über aktuelle Karrierethemen und relevante Business Entwicklungen, die Karrieremöglichkeiten für die unterschiedlichsten Profile bereithalten.