Posted: 06 Jan. 2021

Die COVID-Pandemie zwang uns, unsere Routinen aufzubrechen, Meetings in den virtuellen Raum zu verlegen und Kundenbeziehungen neu zu denken.

Diana, Simon und Claudio aus unserem Financial Services Social Media Team geben euch einen kleinen Jahresrückblick zum Financial Services Sektor sowie einen Überblick zu den aktuellen Themen.

Das vergangene Jahr 2020, COVID-19 und der Financial Services Sektor – Stillstand oder neue Herausforderung?
Auch für Diana, Simon und Claudio aus unserem Financial Services Social Media Team verlief das Jahr 2020 ganz anders als sie es aus den Jahren zuvor gewohnt waren. Ging bis Anfang März noch alles seinen gewohnten Gang, stellte die COVID-19-Pandemie dann doch in einer atemberaubenden Geschwindigkeit ihr privates, aber auch berufliches Leben auf den Kopf. Ihre Erfahrungen aus den letzten Monaten teilen sie hier mit euch.

Die COVID-Pandemie zwang uns, unsere Routinen aufzubrechen, Meetings in den virtuellen Raum zu verlegen und Kundenbeziehungen neu zu denken.

Was war für euch die größte berufliche Veränderung in 2020?
Claudio: Bahnhöfe, Züge und Hotels – all das sind Orte, an denen die meisten von uns im Jahr 2019 noch viel Zeit verbracht haben. Die COVID-19-Pandemie zwang uns, unsere Routinen aufzubrechen, Meetings in den virtuellen Raum zu verlegen und Kundenbeziehungen neu zu denken. Nach einem kurzen Rütteln und Schütteln im März war das Remote Working dann schneller als gedacht als neuer Standard etabliert. So rückten fachliche Themen, die entwickelt werden wollten, wieder stärker in den Fokus.

Welche Themen beeinflussen den Financial Services Sektor aktuell eurer Meinung nach am meisten?
Diana: Die allgemeine Debatte um Maßnahmen gegen den Klimawandel und für eine verstärkte Nachhaltigkeit nimmt auch in der Welt der Finanzdienstleister einen immer größeren Platz ein. So ist ESG (Environment Social Governance) ein Thema, was aktuell ganz oben auf der Agenda steht, genauso wie Sustainable Finance. Die steigende Nachfrage nach nachhaltigen Finanzprodukten verändert das Geschäftsumfeld und die Finanzindustrie muss mittels Überprüfung ihrer strategischen Produkt- und Marktausrichtung handeln. Die heute auf Nachhaltigkeit ausgelegte Ressourcenwirtschaft beeinflusst dadurch Entscheidungen und Vorgehensweisen von Unternehmen hinsichtlich ökologischer und sozial-gesellschaftlicher Aspekte. Ein EU-Aktionsplan soll nun eine einheitliche Neuausrichtung von nachhaltigen Investitionen sowie Finanzprodukten schaffen und so die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsfaktoren und -risiken prägen. Um eine möglichst homogene Transparenz sicherzustellen, wurden auf europäischer Ebene die Verordnung „Sustainable Finance Disclosure Regulation“ (SFDR) sowie ein Konsultationspapier „ESG Disclosures“ veröffentlicht. Um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben, unterstützen wir von Deloitte unsere Kunden bei der Entwicklung von Sustainable Finance-Strategien, der Einbindung von Nachhaltigkeitsrisiken in das Risikomanagement und bei konkreten Lösungen für die Integration von sozialen und ökologischen Merkmalen. 

Claudio: Die Krise rund um COVID-19 wirkte sich aber auch direkt auf die Banken aus. So wurden bspw. vermehrt Kreditanträge gestellt, wie die Corona-Soforthilfen, oder allgemeine Bankenservices verstärkt genutzt, welche die Bearbeitungskapazitäten der Banken und ihrer Mitarbeiter stark ausreizte und Unsicherheiten hervorbrachte.

Welche Konsequenz aus der COVID-19-Pandemie seht ihr für den Bankensektor?
Claudio: Die COVID-19-Situation erfordert für Banken ein schnelles Handeln. Gleichzeitig müssen sie sicherstellen, dass dem z.T. besonders hohen Antragsaufkommen qualitativ hochwertig begegnet und Missbrauch verhindert wird. Das ließ u.a. Themen rund um die Digitalisierung in den Fokus rücken. Durch die Digitalisierung und Automatisierung von Bankprozessen können diese flexibler ausgestaltet werden, um so plötzlich verstärkt auftretende Anträge zügiger bearbeiten zu können und gleichzeitig die Mitarbeiter zu entlasten. 

Simon, du bist aus unserem Insurance Bereich. Wie hat das letzte Jahr die Versicherungsbranche aufgerüttelt?
Simon: Auch das Versicherungsumfeld war in diesem Jahr maßgeblich von der COVID-19-Krise und den damit veränderten Kundenanforderungen geprägt. Die Entwicklung der Versicherungsbranche zielt in den letzten Jahren vermehrt auf digitalisierte und maßgeschneiderte Produkte ab, die von den Kunden selbst in modernen Antragsstrecken abgeschlossen werden können. Die Einschränkungen der Pandemiehaben die Entwicklungsgeschwindigkeit dieser Produktpalette signifikant erhöht. Der moderne Kunde legt in der heutigen Zeit viel Wert auf Individualisierung, hohe Transparenz und höchstmögliche Flexibilität bei seinen Versicherungen. Diese Fokusthemen wurden in diesem Jahr zusätzlich durch den Ausbau von Apps und Self Services gefördert und vorangetrieben.  

Was ist dein Fazit zum Jahr 2020?
Simon: Ich würde sagen, dass die Sondersituation rund um COVID-19 zwar die Art wie wir arbeiten verändert hat, die Entwicklung neuer Themen aber genauso im Fokus steht wie zuvor – mehr noch: Corona hat die Digitalisierung in der Welt noch einmal beschleunigt. Um langfristig am Markt erfolgreich zu sein, müssen Unternehmen diese neuen Voraussetzungen annehmen. 2021 wird ein spannendes Jahr im Financial Services Sektor – das ist sicher!

Du möchtest mehr über unser Financial Services Team und deine dortigen Karrieremöglichkeiten erfahren? Dann besuche doch gerne unsere Karrierewebseite

Werde Teil unseres Financial Services Teams!

Mit nur einem Klick zu allen offenen Positionen.

Dein Talent Team

Wir helfen dir gerne weiter

Jennifer Koschel

Jennifer Koschel

Senior Employer Branding

Jennifer ist seit 2019 Teil des Teams Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland. Dort verantwortet sie in erster Linie Employer Branding Kampagnen für verschiedene Businesses und Zielgruppen.

Sven Schulz

Sven Schulz

Employer Branding Manager

Sven ist seit 2018 im Team Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland tätig. Dort verantwortet er unter anderem Employer Branding Kampagnen mit Fokus auf berufserfahrene Talente.  Im Deloitte Karriere Blog berichtet Sven über aktuelle Karrierethemen und relevante Business Entwicklungen, die Karrieremöglichkeiten für die unterschiedlichsten Profile bereithalten.