Posted: 15 Mar. 2021

In Zusammenarbeit mit dem Kunden beschäftigen wir uns damit, wie wir bereits bestehende Systeme in die Cloud migrieren können und wie wir neue Anwendungsfälle durch Cloud-Technologien lösen können.

Christian, Solution Developer im Technology Center in Leipzig, berichtet, wie er mit AWS-Cloud-Computing arbeitet.

Hallo, mein Name ist Christian und ich bin als Solution Developer im Technology Center in Leipzig tätig.
Ich bin im Oktober 2020 im Deloitte Technology Center in Leipzig eingestiegen. Am Center stehen wir in ständigem Wissensaustausch, um mit dem rasanten technologischen Wandel mitzuhalten und kontinuierlich neue Technologie zu erlernen. Wie wir das machen, erzähle ich hier. 

In Zusammenarbeit mit dem Kunden beschäftigen wir uns damit, wie wir bereits bestehende Systeme in die Cloud migrieren können und wie wir neue Anwendungsfälle durch Cloud-Technologien lösen können.

Du bist im Oktober 2020 direkt nach deinem Studium eingestiegen. Was hast du studiert und welche sonstigen Erfahrungen hast du mitgebracht?
Ich habe mich nach meinem Wirtschaftsinformatikstudium für den direkten Berufseinstieg entschieden. Während des Studiums konnte ich durch Praktika im Bereich der Softwareentwicklung schon einige Erfahrungen sammeln und auch ein Auslandssemester in Finnland machen.

Wie bist du auf die Karriereoption als Solution Developer im Technology Center aufmerksam geworden? Kommst du aus der Gegend rund um Leipzig?
Ursprünglich komme ich aus einer ländlichen Region in der Nähe von Berlin. Nach dem Abitur bin ich nach Dresden gezogen, wo ich gegen Ende meines Studiums ein Praktikum bei Deloitte machen konnte. Da das Praktikum sehr gut lief und ich ohnehin nach Leipzig ziehen wollte, hat der Einstieg im Technology Center einfach perfekt gepasst.

Was hat dich letztendlich überzeugt, dort einzusteigen? Und wieso hast du es bis heute nicht bereut?
Überzeugt hat mich schon während des Praktikums die wunderbare Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen. Ich denke, wir haben eine lockere und freundschaftliche Atmosphäre, bei der gleichzeitig viel Wert auf ein hohes fachliches Niveau gelegt wird. Ein ständiger Wissensaustausch ist enorm wichtig, um mit den schnell wechselnden Technologien mithalten und sie in den Projekten nutzen zu können. Wir haben zum Beispiel jeden Freitag einen sogenannten Tech-Talk, bei dem jemand aus dem Kollegenkreis eine aktuelle Technologie aus dem Projekt erklärt und ein paar Insights preisgibt. So bleibt man immer auf dem Laufenden und kennt direkt einen Ansprechpartner, sollte man selbst einmal mit dem jeweiligen Thema in Berührung kommen.

Du hast deinen Fokus im Bereich AWS-Cloud-Computing gelegt. Was können wir uns unter diesem Bereich vorstellen? Mit welchen Themen beschäftigt ihr euch und wie unterstützt ihr eure Kunden?
Beim Cloud-Computing wird IT-Infrastruktur, wie zum Beispiel der Server, zentralisiert durch einen Anbieter verwaltet und angeboten. Sogenannte Services stellen auch Software für spezifische Probleme bereit.

Das bedeutet, Rechenleistung wird nutzungsabhängig bezahlt, statt sie selbst physisch zu besitzen. Anstatt die Anwendung von Grund auf selbst zu implementieren, nutzt man bestehende Services und erweitert oder konfiguriert sie. Dabei ist Amazon Web Services, kurz AWS, einer der führenden Anbieter im Cloud-Computing-Umfeld und bietet mit einer Vielzahl von Services die Möglichkeit, komplexe Anwendungen zu realisieren. In Zusammenarbeit mit dem Kunden beschäftigen wir uns also damit, wie wir bereits bestehende Systeme in die Cloud migrieren können und wie wir neue Anwendungsfälle durch Cloud-Technologien lösen können.

An welchem Projekt arbeitest du aktuell und was sind deine konkreten Aufgaben als Solution Developer?
Ich arbeite an einem Projekt im Automotivbereich, bei dem wir auf Basis des Internet of Things, kurz IoT, Daten aus Fabriken in die Cloud transferieren, um sie dann für weitere Anwendungen bereitzustellen. Konkret bedeutet das für uns, die realen Maschinen der Fabriken anzubinden, eine Vorverarbeitung der Daten zu realisieren und dann eine adäquate Speichermöglichkeit in der Cloud zur Verfügung zu stellen. Meine Aufgaben liegen vor allem in der Implementierung dieser Teilschritte.

Was macht dir am meisten Spaß an deiner Arbeit und was war dein bisheriges Highlight?
Am meisten Spaß macht es mir, mich mit den Kolleginnen und Kollegen über technische Probleme auszutauschen und ständig voneinander zu lernen. Der schönste Moment war bisher, mit den Kollegen einen technischen Lösungsvorschlag im Rahmen eines Angebots zu entwickeln und dadurch dann das Projekt, das ich gerade beschrieben habe, tatsächlich zu gewinnen.

Welche Absolventinnen und Absolventen sollten sich deiner Meinung nach genau für das bewerben, was du machst und warum?
Ich denke, am wichtigsten ist es, dass man sich für die Themen begeistern kann. Niemand kann alle Technologien beherrschen und daher muss man zeigen, dass man Spaß daran hat, sich in neue Aufgaben einzuarbeiten und ständig dazuzulernen. Mich motiviert dabei vor allem, dass wir an großen Projekten mit neuesten Technologien arbeiten.

Dein persönlicher Tipp, um sich perfekt auf den Berufseinstieg und auf eine steile Karriere bei Deloitte vorzubereiten?
Mein Tipp: einen kostenlosen Account bei einem der führenden Cloud-Anbieter erstellen, einfach loslegen und so viel Hands-on-Erfahrung wie möglich sammeln oder vielleicht an einem Hackathon teilnehmen. Beides wird im Bewerbungsgespräch sicher gut ankommen.

Du möchtest mehr über deine Einstiegsmöglichkeiten in Deloittes Technology Center in Leipzig erfahren? Dann informiere dich gerne auf unserer Karrierewebseite und bewirb dich bei Interesse direkt. 

Starte deine Karriere im Technology Center in Leipzig!

Mit nur einem Klick zu allen offenen Stellenangeboten in diesem Bereich.

Dein Talent Team

Wir helfen dir gerne weiter

Jennifer Koschel

Jennifer Koschel

Senior Employer Branding

Jennifer ist seit 2019 Teil des Teams Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland. Dort verantwortet sie in erster Linie Employer Branding Kampagnen für verschiedene Businesses und Zielgruppen.

Sven Schulz

Sven Schulz

Employer Branding Manager

Sven ist seit 2018 im Team Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland tätig. Dort verantwortet er unter anderem Employer Branding Kampagnen mit Fokus auf berufserfahrene Talente.  Im Deloitte Karriere Blog berichtet Sven über aktuelle Karrierethemen und relevante Business Entwicklungen, die Karrieremöglichkeiten für die unterschiedlichsten Profile bereithalten.