Im Gegensatz zum klassischen Berufseinstieg bekommen Trainees durch die Analytics Journey zahlreiche Möglichkeiten einen Blick über den Tellerrand zu werfen, die eigenen Skills crossfunktional einzubringen und starke Netzwerke aufzubauen.

Nicola, Head of Education & Trainee Programs, berichtet, wie Berufseinsteiger:innen von der Analytics Journey profitieren können.

Hallo, mein Name ist Nicola, ich bin Head of Education & Trainee Programs und verantworte gemeinsam mit meinem Team die Organisation und Betreuung der „Analytics Journey“.
In diesem spannenden Rotationsprogramm bieten wir unseren Trainees Einblicke in sämtliche Geschäftsbereiche bei Deloitte und vermitteln wertvolles Wissen sowohl für die fachliche als auch für die persönliche Weiterentwicklung. Was das Programm beinhaltet und wie man sich dafür bewerben kann, erzähle ich hier.

Im Gegensatz zum klassischen Berufseinstieg bekommen Trainees durch die Analytics Journey zahlreiche Möglichkeiten einen Blick über den Tellerrand zu werfen, die eigenen Skills crossfunktional einzubringen und starke Netzwerke aufzubauen.

Für die Analytics Journey sucht ihr ab Herbst 2021 wieder motivierte Teilnehmer:innen für einen Berufsstart im Juni 2022. Was verbirgt sich hinter diesem Programm?
Die Analytics Journey ist ein zweijähriges bereichsübergreifendes Traineeprogramm für Hochschulabsolvent:innen, bei dem die Trainees systematisch durch alle fünf Geschäftsbereiche bei Deloitte rotieren. Während ihrer Einsätze arbeiten sie an spannenden Projekten mit Analytics-Bezug, tragen maßgeblich zu datengetriebenen Innovationen bei und generieren Mehrwert für unsere Businesses und unsere Mandanten Im Gegensatz zum klassischen Berufseinstieg bekommen sie so zahlreiche Möglichkeiten einen Blick über den Tellerrand zu werfen, die eigenen Skills crossfunktional einzubringen und starke Netzwerke aufzubauen. Die Aus- und Weiterbildung unserer Trainees steht dabei ganz besonders im Fokus.

Wie sehen die Entwicklungsmaßnahmen denn konkret aus?
Zum einen steht die Analytics Journey sehr für das Lernen „on the job“ – alle Teilnehmer:innen werden zu Beginn eines jeden Einsatzes zunächst intensiv in den jeweiligen Geschäftsbereich eingearbeitet. Der erste Überblick ist wichtig, um das neue Umfeld verstehen zu können. Im Anschluss heißt es dann Ärmel hochkrempeln und aktiv werden: In laufenden Projekten wenden sie ihr Know-how an, schärfen ihr Gespür für Mandantenbedürfnisse und lernen so, mit den unterschiedlichen Anforderungen im Tagesgeschäft erfolgreich umzugehen. Neben den wertvollen Praxiserfahrungen sorgen wir mit unserem exklusiven Trainingscurriculum dafür, dass alle Trainees über vielseitige Online-Trainings und mehrtägige Workshops ihre fachlichen, methodischen und auch sozialen Kompetenzen weiterausbauen. Nach jeder Rotation gibt es individuelles Feedback, das auf den Journey-Kompetenzen basiert. Dazu gehört immer auch ein Gespräch zwischen Trainee und Beurteiler:in, in dem sie Highlights, Potenziale und zukünftige Entwicklungsmaßnahmen gemeinsam besprechen.

Was können die Teilnehmer:innen darüber hinaus von dem Programm erwarten?
Auf der zweijährigen Agenda stehen verschiedene Meilensteine, auf die sich die Teilnehmer:innen freuen können. So finden beispielsweise nach jedem Bereichswechsel „Rotation Events“ statt, auf denen es spannende Keynotes, Erfahrungsberichte zu Projekten der Trainees, Einblicke aus den Fachbereichen und viel Zeit zum Netzwerken gibt. Ein weiteres Highlight ist der Analytics Journey Hackathon. Dabei arbeiten die Trainees in Kleingruppen über einen kurzen Zeitraum an realen Business Cases – mit dem Ziel, innovative Lösungen zu entwickeln, die in den Fachbereichen weiterverfolgt werden können. Der Teamgeist ist immer enorm und zeigt, wie erfolgreich die Teilnehmer:innen ihre unterschiedlichen Erfahrungen und Perspektiven zusammenbringen. Außerdem finden regelmäßige „Get Togethers“ statt, in denen die Trainees ihre „Lessons learned“ und Tipps miteinander teilen, sodass die gesamte Gruppe davon profitieren kann.

Für welche Absolvent:innen könnte die Teilnahme an der Journey genau das Richtige sein?
Die Analytics Journey ist grundsätzlich für alle Absolvent:innen spannend, die einerseits großes Interesse an Statistik sowie Data Analytics mitbringen und andererseits noch nicht genau wissen, in welchem Geschäftsbereich oder mit welchem Tätigkeitsschwerpunkt sie langfristig arbeiten möchten. Genau hier setzt das Programm an: Durch die Rotation durch alle Business-Bereiche können sie in die ganze Bandbreite an Analytics-Themen bei Deloitte reinschnuppern, ohne sich schon festlegen zu müssen. So erhalten sie wichtige Einblicke, die ihnen in ihrer beruflichen Entwicklung weiterhelfen und zeigen, in welche Richtung es gehen kann. Mit Blick auf Studienbereiche haben sie die unterschiedlichsten Backgrounds: Informatik oder Wirtschaftsinformatik, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Statistik, Ingenieurwesen oder Wirtschaftsingenieurwesen, Mathematik und weitere Naturwissenschaften. Wir schreiben Diversity groß und freuen uns über alle, die Analytics-Leidenschaft mitbringen!

Was ist deiner Meinung nach das Besondere an der Journey?
Derzeit gibt es kein vergleichbares Traineeprogramm auf dem Markt. Mit der Journey erhalten die Teilnehmer:innen eine überzeugende Kombination aus exzellenter Ausbildung im Bereich Data Analytics und wertvollen crossfunktionalen Erfahrungen. Innerhalb der zwei Jahre bauen sie sich ein starkes Netzwerk auf, das über Team-, Fachbereichs- und Branchengrenzen hinweg reicht und für ihre berufliche Entwicklung – auch nach dem Programm – sehr wichtig ist. Das unterstützen wir, indem wir ausreichend Möglichkeiten zum Networking schaffen. Ein weiterer Pluspunkt ist unser exklusives Trainingscurriculum: Neben relevanten fachlichen Trainings werden hier ebenso Formate zu anderen wichtigen Themen, wie beispielsweise Design Thinking, angeboten. So erarbeiten die Trainees sich sukzessive fundamentales Know-how, das für die Arbeit im Business einen großen Mehrwert liefert.

Was erwartet all diejenigen, die euch mit ihrer Bewerbung erfolgreich überzeugen konnten, beim Auswahltag? Und worauf kommt es euch an dem Tag an?
Wir sehen unsere Auswahltage keineswegs als Einbahnstraße, auf der nur wir als Unternehmen entscheiden, ob eine Person zu uns passt. Vielmehr ist der Tag als wechselseitiges Kennenlernen zu verstehen, bei dem alle Bewerber:innen gleichermaßen auch für sich prüfen, ob die Analytics Journey der richtige Einstieg für sie ist. Auf den Events geben wir allen Teilnehmenden wichtiges Wissen rund um Deloitte, unsere Unternehmenskultur, unsere Analytics-Strategie und Projekte mit. An der einen oder anderen Stelle wird es durchaus auch mal sehr interaktiv – zu viel möchten wir noch nicht verraten! So viel soll aber gesagt sein: Es wird ausreichend Möglichkeiten geben, sich auf fachlicher und persönlicher Ebene auszutauschen. Als kleinen Tipp für den Tag kann ich allen Bewerber:innen mitgeben, möglichst authentisch aufzutreten, sich im Vorfeld zu überlegen, worin die eigene Motivation für die Analytics Journey besteht und weshalb man ein gutes Match mit dem Programm abgibt!

Was macht deiner Meinung nach eine gute Bewerbung aus? Welche Tipps kannst du allen Interessierten hierzu mit auf den Weg geben?
Zunächst ist es wichtig, dass die Bewerbungsunterlagen vollständig, gut strukturiert und fehlerfrei sind, wenn sie bei uns in der Jobbörse hochgeladen werden. Der Tipp ist nicht neu, aber wichtiger denn je: Informiert euch vorab online, welche Unterlagen genau benötigt werden und lasst eure Bewerbung idealerweise noch einmal von einer anderen Person im Familien- oder Freundeskreis gegenlesen. So kann man so gut wie sichergehen, dass kein Tippfehler übersehen wird und alle relevanten Informationen enthalten sind. Inhaltlich sollten aus eurer Bewerbung die wichtigsten Stationen hervorgehen, sodass wir rasch herauslesen können, wie gut ihr zum Konzept der Analytics Journey passt.

Auch du möchtest an der bevorstehenden Analytics Journey teilnehmen und dir deine Chance auf ein Vertragsangebot zum Berufseinstieg sichern? Dann bewirb dich über unsere Karrierewebseite

Starte mit der Analytics Journey deine Karriere bei Deloitte!

Mit nur einem Klick zu allen aktuellen Jobangeboten.

Dein Talent Team

Wir helfen dir gerne weiter

Jennifer Koschel

Jennifer Koschel

Senior Employer Branding

Jennifer ist seit 2019 Teil des Teams Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland. Dort verantwortet sie in erster Linie Employer Branding Kampagnen für verschiedene Businesses und Zielgruppen.

Sven Schulz

Sven Schulz

Employer Branding Manager

Sven ist seit 2018 im Team Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland tätig. Dort verantwortet er unter anderem Employer Branding Kampagnen mit Fokus auf berufserfahrene Talente.  Im Deloitte Karriere Blog berichtet Sven über aktuelle Karrierethemen und relevante Business Entwicklungen, die Karrieremöglichkeiten für die unterschiedlichsten Profile bereithalten.