Posted: 09 Nov. 2021

Unser Kernprojekt ist die Entwicklung eines intelligenten Informations-managementsystem für das Qualitäts-management, das „die richtige Information zum richtigen Zeitpunkt“ liefert.

Heike, Director und Leiterin des Teams Life Science Digital Quality Management, berichtet über die vielfältigen Aufgaben und gibt spannende Insights über die Herausforderungen ihres Alltags.

Hallo, mein Name ist Heike, ich bin seit April 2021 bei Deloitte und verantworte den Bereich Life Science Digital Quality Management. Unser Team gehört zum Bereich Regulatory & Legal Support innerhalb von Risk Advisory.
Die Life Science Industrie befindet sich momentan in einem enormen Wandel. Was das für mein Team und mich bedeutet und was das mit einem intelligenten Informationsmanagement zu tun hat, erzähle ich euch gerne hier im Blog.

Unser Kernprojekt ist die Entwicklung eines intelligenten Informationsmanagementsystem für das Qualitätsmanagement, das „die richtige Information zum richtigen Zeitpunkt“ liefert.

Zu allererst: Was können wir uns unter dem Bereich Life Science Digital Quality Management genau vorstellen, d.h. mit welchen Themen beschäftigt ihr euch und inwiefern unterstützt ihr eure Kunden?
Die Life Science Industrie befindet sich in einem enormen Wandel – zum einen durch die weltweite Digitalisierung, zum anderen durch branchenspezifische Herausforderungen, wie z.B. neue personalisierte Medizin, eine end-to-end integrierte und agile Supply Chain oder den health-economic Kostendruck. Das aktuell vorherrschende dokumentationsbasierte Qualitätsmanagementsystem ist nicht mehr die passende Infrastruktur für diese Herausforderungen, als auch die Digitalisierung. Aufgrund der enormen Komplexität stellt es nicht nur einen großen Kostenfaktor für die Unternehmen, sondern auch ein Compliance Risiko dar. Deshalb bedarf es einer fundamentalen Transformation von Dokumenten zu Daten – Interoperabilität ist hier das Schlagwort.

Genau dieser Herausforderung nehmen wir uns an. Wir entwickeln dafür, für die Industrie neue, technische Lösungen, als auch ein umfassendes Beratungsprogramm, das die Kunden auf dem Weg dieser fundamentalen Transformation begleitet. Das Herzstück sind ein modernes, datenbasiertes Qualitätsmanagement sowie AI-unterstützte Quality Analytics-Simulationen. Die Vorteile für die Kunden sind erhebliche Kosteneinsparungen, ein Anstieg der Compliance und der Anwenderfreundlichkeit sowie ein Qualitätsmanagement als Business Enabler für den Wandel der Industrie.

Eine deiner Hauptaufgaben ist es den Bereich stärker zu digitalisieren. Welche Maßnahmen strebst du hierzu gemeinsam mit deinem Team an?
Wie schon erwähnt, unser Kernprojekt ist die Entwicklung eines intelligenten Informationsmanagementsystems für das Qualitätsmanagement. Qualitätsanforderungen werden als modulare Informationseinheiten, welche end-to-end in operative Prozesse integriert sind, gesteuert. Um diese Herausforderung zu meistern, werden wir eine Vielzahl an digitalen Technologien anwenden, z.B. NLP (Natural Language Processing), um unstrukturierte Daten aus Dokumenten herauszudestillieren, aber auch Process Automation, Data Analytics etc.

Dein Bereich wächst und du suchst aktuell einige neue Teamkolleg:innen, insbesondere berufserfahrene Expert:innen. Welche Positionen hast du konkret zu bieten und welche Profile sind für dich hier interessant?
Wir bauen ein neues cross-disziplinäres Team mit der Expertise in den Bereichen Quality, Prozessautomation, Digital, Controlling und Organisational Change auf. Dabei begrüßen wir Diversität, was die Branchenerfahrung angeht und freuen uns auf Kolleg:innen aus der Industrie, Beratung oder aus dem Start-Up-Bereich. Wir suchen motivierte Pioniere, die Herausforderungen meistern, sowie Teamworker, die in Co-Creation ihre Erfahrung teilen und innovative, für den Kunden wertschöpfende Lösungen vorantreiben.

Wieso ist die Arbeit in deinem Team für Interessierte deiner Meinung nach besonders spannend, so dass du einen Einstieg definitiv empfehlen kannst?
Besonders spannend ist der unternehmerische Geist wertschöpfenden Lösungen zu schaffen, die Energie im gesamten Team und das enorme cross-disziplinäre Wissen, um Innovationen voranzutreiben. Die engagierte Kooperation in unseren Projektteams macht dadurch sehr viel Freude. Zudem ist die Unterstützung durch das Management enorm. Klar, der Business Case muss stimmen - dann ist vielleicht nicht alles, aber sehr viel möglich.

Du selbst hast vor deinem Wechsel zu Deloitte mehr als 20 Jahren in der Life Science Industrie und in den letzten 5 Jahren bei Bayer gearbeitet, zuletzt als Lead Digital Transformation in der Pharmaceuticals Sparte. Wieso hast du dich für eine neue berufliche Herausforderung, sowohl inhaltlich als auch in Bezug auf die Branche, entschieden?
Inhaltlich ist die Entwicklung eines intelligenten Informationsmanagement, also die fundamentale Transformation von Dokumenten zu Daten, eine konsequente Weiterführung meiner beruflichen Ziele und Erfolge. Seit vielen Jahre treibe ich diesen Wandel industrieweit voran, bin sehr gut vernetzt und habe einige große Transformation erfolgreich geleitet, und kenne den Bedarf, als auch die Machbarkeit.

Ich habe auch schon vor Deloitte selbstständig als Beraterin gearbeitet – so ganz fremd ist es mir also nicht. Für den Wechsel zu Deloitte habe ich mich entschieden, weil ich davon überzeugt bin, dass Deloitte die richtige Organisation ist, um diesen fundamentalen Change mit den entsprechenden digitalen Innovation voranzutreiben und, dass wir hier die notwendigen Kompetenzen, den Spirit und die Power haben.

Dein persönlicher Rück- und Ausblick: Wie hast du deine ersten Monate bei Deloitte empfunden und was sind deine Pläne für die Zukunft?
Die ersten Monate waren schon beeindruckend: Die Menge an neuen Informationen, die Strukturen und insgesamt einfach viel Neues. Das professionelle Onboarding, das Mentoringprogramm, die zahlreiche Communities zum Netzwerken und vor allem die Hilfsbereitschaft aller haben mir sehr geholfen doch sehr schnell anzukommen. Meine Pläne für die Zukunft sind gemeinsam mit meinem Team ein erfolgreiches Offering Quality 4.0 aufzubauen und wirklich neue Lösungen zu entwickeln. Unser Ziel ist es der Leader für die digitale Transformation des Qualitätsmanagements in der Life Science Industrie zu werden.

Du möchtest mehr über das Team Life Science Digital Quality Management und deine dortigen Karrieremöglichkeiten erfahren? Dann schaue gerne auf unserer Karrierewebseite vorbei. 

Starte deine Karriere im Team Life Science Digital Quality Management!

Mit nur einem Klick zu allen aktuellen Jobangeboten. 

Dein Talent Team

Wir helfen dir gerne weiter

Jennifer Koschel

Jennifer Koschel

Senior Employer Branding

Jennifer ist seit 2019 Teil des Teams Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland. Dort verantwortet sie in erster Linie Employer Branding Kampagnen für verschiedene Businesses und Zielgruppen.

Sven Schulz

Sven Schulz

Employer Branding Manager

Sven ist seit 2018 im Team Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland tätig. Dort verantwortet er unter anderem Employer Branding Kampagnen mit Fokus auf berufserfahrene Talente.  Im Deloitte Karriere Blog berichtet Sven über aktuelle Karrierethemen und relevante Business Entwicklungen, die Karrieremöglichkeiten für die unterschiedlichsten Profile bereithalten.