Posted: 14 Jul. 2021

Sehr beeindruckt haben mich die Unternehmenskultur und die gelebten Werte bei Deloitte, die sich bereits in den Bewerbungsgesprächen erkennen ließen – vor allem die offene ‚Du‘-Kultur und das enge, respektvolle und vertrauensvolle Miteinander über sämtliche Hierarchieebenen hinweg.

Sebastian, Senior im Bereich Audit & Assurance FSI, berichtet, wie ihm der Wechsel von der Finanzbranche zu Deloitte gelungen ist.

Hallo, mein Name ist Sebastian, ich bin seit April 2021 bei Deloitte und aktuell als Senior im Bereich Audit & Assurance FSI tätig.
Ich bin ausgebildeter Bankkaufmann, habe berufsbegleitend meinen Bachelor- sowie Masterabschluss gemacht und habe zuletzt als Bankenaufseher bei der Deutschen Bundesbank gearbeitet. Mein Wunsch nach einer beruflichen Veränderung und meine Faszination für die Wirtschaftsprüfung haben mich zu Deloitte geführt. Wie mein Einstieg verlaufen ist und was ich heute genau mache, erzähle ich hier.

Sehr beeindruckt haben mich die Unternehmenskultur und die gelebten Werte bei Deloitte, die sich bereits in den Bewerbungsgesprächen erkennen ließen – vor allem die offene ‚Du‘-Kultur und das enge, respektvolle und vertrauensvolle Miteinander über sämtliche Hierarchieebenen hinweg.

Was hast du vor deinem Wechsel zu Deloitte genau gemacht?
Meine Karriere habe ich vor über 10 Jahren mit einer Ausbildung bei einer mittelständischen Genossenschaftsbank gestartet, bei der ich im Anschluss meine ersten beruflichen Erfahrungen im Kreditbereich gesammelt habe. Anschließend bin ich als Bankenaufseher bei der Deutschen Bundesbank das erste Mal mit meinem heutigen Themenfeld in Kontakt gekommen. Zeitgleich habe ich nebenberuflich meine Studienabschlüsse zum B.A. und M.Sc. erworben. Nach vier spannenden Jahren hatte ich Lust auf eine weitere berufliche Veränderung und bin nun seit April 2021 im Bereich FSI Audit & Assurance für Deloitte tätig.

Wie bist du auf Deloitte als Arbeitgeber aufmerksam geworden und was hat dich letztlich überzeugt deinen nächsten Karriereschritt bei uns zu machen?
Bereits seit einigen Jahren hatte mich das Berufsfeld der Wirtschaftsprüfung in einer großen Gesellschaft gereizt. Wirklich im Detail habe ich mich mit dem Thema aber erst beschäftigt, als mir klar wurde, dass ich mich beruflich verändern wollte. Durch eine Bekannte bin ich in dieser Phase mit Deloitte in Kontakt gekommen.

Der Prozess von der Bewerbung bis zur Unterschrift unter den neuen Arbeitsvertrag dauerte nur drei Wochen. Rückwirkend betrachtet waren die Gespräche der ausschlaggebende Punkt, der mich für die Arbeit bei Deloitte begeistert hat. In einem sehr ausführlichen ersten Gespräch haben beide Seite versucht, sich gegenseitig zu überzeugen. Sehr gefallen hat mir, dass wir uns detailliert über die konkreten Aufgaben, Erwartungen, Verantwortungen und auch Herausforderungen ausgetauscht haben, die mit der Vakanz bei Deloitte verbunden waren. Hervorheben möchte ich insbesondere, dass in dem Gespräch auch meine Vorstellungen berücksichtigt und persönliche Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten bei Deloitte angesprochen wurden.

Sehr beeindruckt haben mich auch die Unternehmenskultur und die gelebten Werte bei Deloitte, die sich bereits in den Bewerbungsgesprächen erkennen ließen – vor allem die offene „Du“-Kultur und das enge, respektvolle und vertrauensvolle Miteinander über sämtliche Hierarchieebenen hinweg. Dieser positive Eindruck hat sich in den ersten Monaten definitiv bestätigt.

Mit welchen Themen, Fragestellungen und Herausforderungen beschäftigt sich euer Team im Detail?
Aufgrund meiner beruflichen Erfahrung in der Bankaufsicht liegt mein Schwerpunkt bei Deloitte auf bankaufsichtsrechtlichen Themen bei Finanzinstituten. Innerhalb dieses Themenbereichs beschäftigen wir uns mit allen Fragestellungen, die sich aus regulatorischen Anforderungen für Finanzinstitute national und international ergeben können. Unsere Tätigkeiten umfassen sowohl Prüfungs- als auch Beratungsmandate. Spannend wird es durch die Tatsache, dass es sich bei den Mandaten fast ausschließlich um große nationale und internationale Finanzinstitute handelt. Insbesondere im Kontext der bankaufsichtsrechtlichen Themen bieten diese Mandate viele interessante Fragestellungen und unterschiedliche Aufgaben. So bin ich in einem sehr schnelllebigen Themenfeld immer am Puls der Zeit und kann mir schnell viel Fachwissen aneignen.

In deiner Arbeit fokussierst du dich unter anderem auf den Bereich Regulatory und bist somit nicht im klassischen Prüfungsgeschäft tätig. Wie sieht dein Arbeitsalltag als Senior aus? Was sind deine konkreten Aufgaben?
Bereits in den Bewerbungsgesprächen haben wir eine kurz- und eine mittelfristige perspektivische Entwicklung bei Deloitte besprochen. Dieser Plan sieht vor, dass ich zunächst ausschließlich Prüfungsmandate von Finanzinstituten begleite. Sobald ich durch diese Mandate „meinen Werkzeugkasten“ mit fachlichem Know-how ausreichend gefüllt habe, werde ich mittelfristig auch Beratungsmandate im Kontext von bankaufsichtsrechtlichen Fragestellungen wahrnehmen.

Seit dem ersten Tag bei Deloitte fühle ich mich ins Geschehen eingebunden. Konkret habe ich in den ersten drei Monaten zwei Wertpapierhandelsgesetz-Prüfungen bei Großbanken begleitet und innerhalb dieser Prüfungen die Verantwortung für mehrere Prüfungsfelder zu bankaufsichtsrechtlichen Themen übertragen bekommen. Die Tätigkeiten bei einem Prüfungsmandat umfassen im Wesentlichen das Auswerten von Unterlagen, das Durchführen von Prüfungsgesprächen und das Anfertigen von Prüfungsberichtsabschnitten. Dabei begeistert mich vor allem die regelmäßigen fachlichen Diskussionen mit Mandant:innen und Kolleg:innen zu unseren Themen.

Abwechslungsreich wird der Arbeitsalltag nicht nur durch die wechselnden Mandate, sondern auch durch die verschiedenen Aufgaben. Neben Prüfungsmandaten habe ich schon bei der Erstellung von Quartalsberichten und bei Revisionstätigkeiten unserer Mandant:innen mitgewirkt.

Mit Beginn der zweiten Jahreshälfte steigen wir nun in die Jahresabschlussprüfungen ein. Besonders interessant wird es für mich, da ich in einem Erstmandat bei einem großen börsennotierten Finanzinstitut mehrere Prüfungsfelder übernehmen darf. Neben der erstmaligen Mitwirkung bei einer Jahresabschlussprüfung bin ich ebenfalls bei der Entwicklung einer vertrauensvollen Zusammenarbeit mit unseren neuen Mandant:innen beteiligt. Das ist eine sehr spannende Herausforderung für mich.

Der Bereich Audit & Assurance, und auch dein Team, suchen derzeit Verstärkung durch Berufserfahrene. Welche Profile sucht ihr im Bereich FSI? Wer passt zu euch?
Ein Einstieg eignet sich für Personen, die bei einem international aufgestellten Unternehmen eine abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit suchen und Begeisterung für Prüfungs- und Beratungstätigkeiten im Finanzsektor mitbringen. Der fachliche Hintergrund sollte durch ein betriebswirtschaftliches Studium geprägt sein und wird bestenfalls durch erste Berufserfahrung oder ein Praktikum ergänzt. Individuell kann die Tätigkeit bei Deloitte auf einen Schwerpunkt – zum Beispiel auf Bankenaufsicht, Accounting oder IT – gelegt werden. Dabei suchen wir aufgeschlossene Persönlichkeiten, die ihre Aufgaben mit viel Leidenschaft erledigen und sich gerne weiterentwickeln möchten. Die Tätigkeit erfordert sowohl Teamgeist als auch Kontaktfreudigkeit, da der zwischenmenschlichen Kommunikation in unserer Branche eine hohe Bedeutung beigemessen wird. Das Profil setzt auch ein gewisses Maß an Flexibilität, Motivation und Ehrgeiz voraus.

Als Tipp gebe ich immer gerne mit, dass es sich unabhängig von einem konkreten Einstiegswunsch absolut lohnt, sich zunächst mit Kolleg:innen von Deloitte oder sogar im Rahmen eines Bewerbungsgespräches mit den Verantwortlichen auszutauschen, um einen umfassenden Einblick in die Welt von Deloitte und in die Entwicklungsmöglichkeiten zu erhalten.

Auch wenn du noch nicht allzu lange an Bord bist: Was war dein bisheriges Highlight seit deinem Wechsel zu Deloitte?
In einer so kurzen Zeit, die ich aufgrund der derzeitigen COVID 19-Pandemie noch im Remote Working erlebe, kann ich kein konkretes Highlight hervorheben. Doch jeder Tag erfüllt meine Vorstellungen und alles, was ich mir für meine neue berufliche Tätigkeit gewünscht hatte. Die Arbeit ist insgesamt sehr abwechslungsreich, herausfordernd und bietet spannende Aufgaben. Kleine Highlights sind daher die regelmäßigen Prüfungsgespräche mit Mandant:innen, da diese Gespräche sowohl auf der persönlichen als auch fachlichen Ebene sehr spannend sind.

Du möchtest mehr über den Bereich Audit & Assurance, insbesondere unser FSI-Team, erfahren und dich zu möglichen Karriereoptionen informieren? Dann besuche gerne unsere Karrierewebseite und bewirb dich.

Starte deine Karriere in unserem FSI Audit & Assurance Team!

Mit nur einem Klick zu unseren aktuellen Stellenangeboten.

Dein Talent Team

Wir helfen dir gerne weiter

Jennifer Koschel

Jennifer Koschel

Senior Employer Branding

Jennifer ist seit 2019 Teil des Teams Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland. Dort verantwortet sie in erster Linie Employer Branding Kampagnen für verschiedene Businesses und Zielgruppen.

Sven Schulz

Sven Schulz

Employer Branding Manager

Sven ist seit 2018 im Team Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland tätig. Dort verantwortet er unter anderem Employer Branding Kampagnen mit Fokus auf berufserfahrene Talente.  Im Deloitte Karriere Blog berichtet Sven über aktuelle Karrierethemen und relevante Business Entwicklungen, die Karrieremöglichkeiten für die unterschiedlichsten Profile bereithalten.