Spaß machen mir vor allem die konzeptionellen Aufgaben, die ich zugeteilt bekomme. Dort habe ich dann auch größere Gestaltungsfreiheit und kann meine Ergebnisse mit meinem Team besprechen.

Moritz, Praktikant im Team Mergers & Acquisitions, berichtet, warum er sich für ein Praktikum im Bereich M&A entschieden hat und inwiefern die jetzt gemachten Erfahrungen seine spätere Berufswahl beeinflussen werden.

Hallo, mein Name ist Moritz und ich bin seit Februar 2021 als Praktikant im Team Mergers & Acquisitions tätig. Unser Team gehört zum Bereich Strategy, Analytics und M&A innerhalb von Consulting.
In meinem VWL-Studium habe ich von Anfang an darauf geachtet, strukturiert an Berufserfahrungen heranzugehen. Ich finde Unternehmenstransaktionen spannend, aber auch den gesamten Beratungsbereich. Das Praktikum bei Deloitte erlaubt es mir, beide Interessen zu verbinden. Hier erzähle ich euch mehr darüber.

Spaß machen mir vor allem die konzeptionellen Aufgaben, die ich zugeteilt bekomme. Dort habe ich dann auch größere Gestaltungsfreiheit und kann meine Ergebnisse mit meinem Team besprechen.

Wie bist du auf Deloitte aufmerksam geworden und wieso hast du dich für ein Praktikum im Bereich M&A entschieden?
Ich studiere VWL im Bachelor und habe mir zum Ziel gesetzt, in allen Bereichen Praktika zu machen, die für mich als Einstiegsmöglichkeit in Frage kommen. Ich war bereits in der produzierenden Industrie, in der Forschung und in der ökonomischen Beratung tätig.

Während dieser Praktika, aber auch im Gespräch mit meinen Kommilitonen habe ich mehrfach mit Leuten Kontakt gehabt, die an Unternehmenstransaktionen beteiligt waren oder sind. So habe ich ein großes Interesse am Bereich Mergers & Acquisitions entwickelt. Hier kann man durch wechselnde Projekte verschiedene Unternehmen in einer Umbruchphase kennenlernen und Einblick in ihre Geschäftsmodelle und internen Abläufe bekommen.

Unabhängig davon war die Beratungsbranche eine der Industrien, in der ich während meines Studiums Erfahrungen sammeln wollte. Beides ließ sich mit einem Praktikum im Bereich M&A Consulting ideal verbinden: Hier kann ich auf einem Projekt im Beratungsumfeld eine Transaktion live erleben.

Deloitte kenne ich durch die breite Präsenz im Bereich Professional Services. Ich habe mich dann auf dem Onlineportal nach Stellen umgesehen und kam so zu meinem Praktikum im Team M&A.

Wie unterstützt ihr eure Kund:innen und welche Aufgaben übernimmst du als Praktikant dabei?
Unsere Talent Group M&A Consulting unterstützt Kund:innen über den gesamten M&A-Prozess hinweg in den Bereichen M&A-Strategie, Target-Screening, Due-Diligence, Carve-out und Integration-Management.

Konkret bin ich auf einem Projekt bei einem deutschen Chemiekonzern eingeteilt, bei dem wir die Integration einer spanischen Produktionsstätte mit angeschlossenem Forschungszentrum in die Konzernstruktur begleiten. Derzeit befinden wir uns in der Phase kurz vor dem sogenannten Closing, dem Tag, an dem die Transaktion rechtswirksam wird. Dabei halten wir wöchentlich Rücksprache mit ca. 15 Funktionen in verschiedenen Produktgruppen, die in Bereichen wie Forschung & Entwicklung, Einkauf und Vertrieb angesiedelt sind. Wir besprechen den aktuellen Status der Integration, gehen auf entstehende Probleme ein und verbinden uns dann mit den richtigen Ansprechpersonen, um diese Probleme zu lösen.

Einmal in der Woche updaten wir das gesamte Projektteam über den aktuellen Status. Ich als Praktikant bereite diese Statusmeetings vor und höre bei der Durchführung mit. Außerdem bin ich verantwortlich für diverse Einzelaufgaben, beispielsweise die Konzeption des Onboarding-Programmes der einzelnen Funktionen in den Wochen nach dem Closing. Dafür hole ich mir erst Input von damit vertrauten Personen ein und erarbeite dann ein Dokument, in dem ich diese Inputs zusammen mit meinen eigenen Ideen festhalte.

Unabhängig vom Projekt wird man als Praktikant auch dazu angehalten, Deloitte auch bei firmeninternen Themen zu unterstützen. Dazu gehört beispielsweise das Mitwirken an Proposals – das sind Unterlagen, die bei potenziellen Kund:innen im Zuge einer Projektbewerbung eingereicht werden. Wir legen darin dar, was unser Ansatz und unsere Herangehensweise an das Projekt wären und welche Expertise aus vergangenen Projekten wir einbringen können.

Was macht dir an deiner Tätigkeit besonders Spaß?
Spaß machen mir vor allem die konzeptionellen Aufgaben, die ich zugeteilt bekomme. Darunter fallen alle Aufgaben, bei denen ich meine eigenen Gedanken einfließen lassen kann. Dort habe ich dann auch größere Gestaltungsfreiheit und kann meine Ergebnisse mit meinem Team besprechen.

Unabhängig davon finde ich vor allem die team- und projektbasierte Arbeit gut. In meinem Team sind alle täglichen Ansprechpartner:innen unter 30. So sind alle in einem ähnlichen Lebensabschnitt, wodurch man sich als Praktikant direkt inkludiert fühlt.

Was sind deine beruflichen Ziele? Siehst du auch deine Zukunft im Consulting?
Über meine beruflichen Ziele habe ich mir derzeit in der mittleren Frist Gedanken gemacht. Nach meinen Praktika in der Forschung, der Industrie und im Consulting kristallisiert sich für mich heraus, dass ich meine Karriere im Beratungsbereich starten möchte.

Ich bin überzeugt, dass ich dort in den ersten Jahren am meisten für mich mitnehmen kann. Die Kundenorientierung geht zwar mit längeren Arbeitszeiten einher, dadurch hat man als Einsteiger:in aber auch die Möglichkeit, in kurzer Zeit viel für die Zukunft zu lernen. Da die Arbeit in der Beratungsindustrie meistens projektbasiert ist, ergibt sich ein sehr abwechslungsreiches Arbeitsumfeld. In jedem Projekt hat man mit neuen Kund:innen, neuen Kolleg:innen und neuen Inhalten zu tun. Das trägt natürlich stark zur Lernerfahrung bei.

Mit meinem Praktikum im Bereich M&A Consulting habe ich einen starken Fokus auf die transaktionsnahe Beratung gelegt und dabei Einblicke in operative und strategische Fragestellungen gewonnen. In Zukunft möchte ich gerne noch ein Bild von der finanziellen Seite einer Transaktion bekommen. Danach kann ich dann eine qualifizierte Entscheidung über meinen Berufseinstieg treffen.

Wem kannst du ein Praktikum im Bereich M&A Consulting nur empfehlen?
Meiner Meinung nach sollten für eine Anstellung zwei Voraussetzungen erfüllt sein: dass die Stelle zu einem selbst passt und dass man selbst zur Stelle passt. Für Ersteres sollte man daran interessiert sein, bei der Planung, Durchführung und Nachbereitung von Unternehmenstransaktionen in operativen und strategischen Fragestellungen Kundenunternehmen zu beraten. Da es sich nicht um eine Festanstellung, sondern um ein Praktikum handelt, muss man sich bei dieser Einschätzung natürlich noch nicht absolut sicher sein. Ein gewisses Grundinteresse sollte aber schon vorhanden sein.

Außerdem sollte man kein Problem mit einem herausfordernden Arbeitsumfeld mit relativ hohen Ansprüchen an zeitlicher und örtlicher Flexibilität haben. Schließlich sollte man bereit sein, in den ersten Jahren auch administrative Aufgaben zu übernehmen.

Und die andere Seite – dass man selbst zur Stelle passt: Hier gibt es teilweise Überschneidungen zu den bereits genannten Punkten. Zusätzlich würde ich noch eine hohe Detailorientierung, eine zügige Arbeitsweise und gesunden Menschenverstand nennen.

Du möchtest mehr über den Bereich Mergers & Acquisitions sowie deine dortigen Karrieremöglichkeiten erfahren? Dann schau doch gerne auf unserer Karrierewebseite vorbei, bewirb dich und starte deine Karriere im Consulting bei Deloitte! 

Starte deine Karriere im Bereich Strategy, Analytics und M&A und werde Teil von Deloittes Consulting!

Mit nur einem Klick zu allen aktuellen Jobangeboten. 

Dein Talent Team

Wir helfen dir gerne weiter

Jennifer Koschel

Jennifer Koschel

Senior Employer Branding

Jennifer ist seit 2019 Teil des Teams Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland. Dort verantwortet sie in erster Linie Employer Branding Kampagnen für verschiedene Businesses und Zielgruppen.

Sven Schulz

Sven Schulz

Employer Branding Manager

Sven ist seit 2018 im Team Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland tätig. Dort verantwortet er unter anderem Employer Branding Kampagnen mit Fokus auf berufserfahrene Talente.  Im Deloitte Karriere Blog berichtet Sven über aktuelle Karrierethemen und relevante Business Entwicklungen, die Karrieremöglichkeiten für die unterschiedlichsten Profile bereithalten.