Posted: 18 Feb. 2021

Wir beschäftigen uns mit den verschiedensten Geschäftsprozessen in Unternehmen. Das können Finanzprozesse sein, Einkaufsprozesse, IT-Prozesse, Prozesse in Krankenhäusern und so weiter.

Amina, Consultant im Analytics Team innerhalb von Financial Advisory, berichtet von ihrer Arbeit im Process-Mining.

Hallo, mein Name ist Amina und ich bin im März 2020, direkt nach meinem Studium, als Consultant im Analytics Team innerhalb von Financial Advisory eingestiegen.
Beim Process-Mining liefert uns der Kunden relevante Daten, damit wir Einblicke in die Business-Prozesse erhalten. Daraus gewinnen wir Erkenntnisse, wie Prozesse noch einfacher und transparenter gestaltet werden können. Wie wir das hinbekommen, erzähle ich hier. 

Wir beschäftigen uns mit den verschiedensten Geschäftsprozessen in Unternehmen. Das können Finanzprozesse sein, Einkaufsprozesse, IT-Prozesse, Prozesse in Krankenhäusern und so weiter.

Was hast du studiert und welche sonstigen relevanten Erfahrungen konntest du bereits mitbringen?
Ich habe in den USA Business Administration studiert und hatte für mein Studium ein Tennis-Stipendium. Nach dem Bachelor habe ich in Deutschland erst mal ein Gap Year gemacht und anschließend Praktika bei Bayer und Henkel im Bereich Digital-Innovation. Dadurch habe ich einen stärkeren Bezug zu digitalen Lösungen entwickelt und mich immer mehr mit dem Thema Daten und Analytics beschäftigt. Daher habe ich mich 2018 entschieden, meinen Master in Business Analytics in Düsseldorf zu machen, weil dieser Studiengang die technischen und die wirtschaftlichen Aspekte miteinander verbindet. Meine Masterarbeit habe ich bei Henkel über Process-Mining und RPA geschrieben. Von diesem Zeitpunkt war ich von Process-Mining einfach fasziniert. Ich habe keine speziellen Trainings gemacht und hatte auch keine besonderen Kenntnisse in Daten-Modellierung, aber ich bin langsam in das Thema reingekommen. Es macht einfach Spaß, zu verstehen, wie Unternehmensprozesse funktionieren, Insights zu entdecken und versuchen, Prozesse zu optimieren. Process-Mining-Kenntnisse habe ich also schon mitgebracht. Für Berufseinsteiger ist das aber eigentlich eher unüblich.

Wie bist du auf Deloitte als Arbeitgeber aufmerksam geworden und wieso hast du dich schließlich für einen Berufseinstieg im Bereich Financial Advisory Analytics entschieden?
Als eines der innovativsten Beratungsunternehmen stand Deloitte bei mir immer auf der Liste der attraktiven Arbeitgeber. Deshalb habe ich mich gezielt bei Deloitte beworben. Im Bewerbungsgespräch stimmte einfach die Chemie zwischen mir und den beiden Interviewern, sodass meine Entscheidung sehr schnell klar war, auf jeden Fall bei Deloitte einzusteigen.

Du bist im Bereich Analytics Teil des Centers for Process Bionics. Klingt fancy! Was genau verbirgt sich dahinter?
Wir beschäftigen uns mit den verschiedensten Geschäftsprozessen in Unternehmen. Das können Finanzprozesse sein, Einkaufsprozesse, IT-Prozesse, Prozesse in Krankenhäusern und so weiter. Dabei ist „Process Bionics“ unser Process-Mining-Branding. Wir entwickeln zusammen mit unseren Experten aus Consulting, Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung neue Use-Cases für verschiedene Unternehmensprozesse, die wir dann den Kunden präsentieren. Somit bekommt der Kunde einen sehr guten Eindruck, was Process-Mining alles leisten kann. Wir wollen ihn damit für unsere Lösungen begeistern. Häufig werden Geschäftsprozesse nicht hinterfragt. Sie gelten als einfach und transparent, aber sobald wir die Daten analysieren und die Prozesse visuell darstellen, kommt es zu einem Wow-Effekt bei den Kunden. Sowohl für mich als auch für die Kunden sind das ganz besondere Erlebnisse.

Was sind im Rahmen solcher Projekte deine klassischen Aufgaben als Consultant und was macht dir so viel Spaß daran?
Normalerweise bekommen wir vom Kunden Daten, die für die spezifischen Prozesse relevant sind. Wir bereinigen sie und bauen dazu ein Datenmodell auf, um tiefere Einblicke in die Business-Prozesse zu erhalten. Das bedeutet, wir stellen Hypothesen auf und generieren Insights dazu. Der Kontakt zum Kunden ist immer eng, denn jedes Unternehmen ist anders aufgestellt, sodass die Unterstützung durch den Prozess-Owner des Unternehmens enorm dazu beiträgt, die Daten zu verstehen.

Welchen angehenden Berufseinsteigern kannst du einen Karrierestart wie deinen nur empfehlen und warum?
Jedem, der Spaß daran hat, mit Daten zu arbeiten und gleichzeitig ein Auge für Details mitbringt, kann ich den Start im Center for Process Bionics sehr empfehlen. Gerade die Vielfältigkeit und die Verbindung von innovativen digitalen Lösungen und Kundenkontakten finde ich besonders spannend. Wichtig dabei ist auch immer die Arbeit mit den Stakeholdern beim Kunden, um relevante Business-Probleme zu verstehen und die Insights in Fachsprache zu übersetzen. Im Gegensatz zu Machine-Learning und klassischer Statistik ist unsere Arbeit dabei sehr angewandt und pragmatisch auf die Probleme unserer Kunden ausgerichtet. Wer die notwendige Empathie und Spaß daran hat, sich in komplexe Unternehmensabläufe einzudenken, den erwartet bei uns eine tolle Karriere.

Was sind deine persönlichen Beruhigungstipps an alle Absolventinnen und Absolventen, die denken, sie seien nicht genug „Analytics“, um sich bei euch zu bewerben und eine erfolgreiche Karriere zu starten?
Im Team haben wir einen lockeren Umgang miteinander, suchen aber gleichzeitig ernsthaft nach Lösungen. Diese Arbeitssituation würde es jedem Berufseinsteiger leicht machen, sich bei zu Deloitte einzufinden. Auch mich motiviert das jeden Tag aufs Neue. Zu jedem Thema werden Trainings und Deep-Dives angeboten. Daher braucht man keine Angst haben, etwas noch nicht zu können. Es ist gut zu wissen, dass man das meiste „on the job“ lernt. Man kann sich auch aussuchen, ob man sich mehr technisch ausrichten oder sich eher als Business Analyst positionieren möchte.

Du möchtest mehr über den Bereich Financial Advisory Analytics sowie deine Möglichkeiten zum Berufseinstieg im Team erfahren? Dann schaue doch gerne auf unserer Karrierewebseite vorbei, bewirb dich und starte deine Karriere im Financial Advisory bei Deloitte! 

Starte deine Karriere im Analytics Team innerhalb von Financial Advisory bei Deloitte!

Mit nur einem Klick zu allen aktuellen Jobangeboten für Absolventinnen und Absolventen. 

Dein Talent Team

Wir helfen dir gerne weiter

Jennifer Koschel

Jennifer Koschel

Senior Employer Branding

Jennifer ist seit 2019 Teil des Teams Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland. Dort verantwortet sie in erster Linie Employer Branding Kampagnen für verschiedene Businesses und Zielgruppen.

Sven Schulz

Sven Schulz

Employer Branding Manager

Sven ist seit 2018 im Team Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland tätig. Dort verantwortet er unter anderem Employer Branding Kampagnen mit Fokus auf berufserfahrene Talente.  Im Deloitte Karriere Blog berichtet Sven über aktuelle Karrierethemen und relevante Business Entwicklungen, die Karrieremöglichkeiten für die unterschiedlichsten Profile bereithalten.