Posted: 13 Jan. 2021

In interdisziplinären Teams arbeiten wir standortübergreifend und international mit verschiedenen Kunden und Deloitte-Teams zusammen. Ich kann hier in kurzer Zeit viele Erfahrungen sammeln und von den besten Experten aus verschiedenen Industrien lernen.

Gabriela, Managerin im Bereich Financial Advisory Analytics, berichtet von ihrer Arbeit zwischen Process-Mining und Global Enablement.

Hallo, mein Name ist Gabriela, ich bin seit 2018 bei Deloitte und aktuell als Managerin im Bereich Analytics innerhalb von Financial Advisory tätig.
Meine Arbeit im Center for Process Bionics zeichnet insbesondere aus, dass wir eine noch sehr junge Disziplin sind. Jeder bekommt eine besondere Rolle, die Hierarchien sind flach. Hier erfahrt ihr, was meine Aufgaben als Managerin sind und was euch als Bewerber oder Bewerberin bei uns erwartet. 

In interdisziplinären Teams arbeiten wir standortübergreifend und international mit verschiedenen Kunden und Deloitte-Teams zusammen. Ich kann hier in kurzer Zeit viele Erfahrungen sammeln und von den besten Experten aus verschiedenen Industrien lernen.

Wie bist du damals auf Deloitte als Arbeitgeber aufmerksam geworden und was hast du vorher gemacht?
Zum ersten Mal bin ich bereits 2012 mit Deloitte in Kontakt gekommen. Damals absolvierte ich gerade ein Praktikum bei der Daimler-IT. Deloitte war für ein SAP-Projekt engagiert worden; das Team und die Arbeitsweise haben mich direkt begeistert.

Unabhängig davon war Deloitte schon immer ein interessanter potentieller Arbeitgeber für mich, unter anderem wegen seiner starken Präsenz im Bereich Innovation & Digitalisierung. Dieser Bereich hatte schon lange meine Aufmerksamkeit, schließlich ist er in den letzten Jahren enorm gewachsen.

Zunächst einmal habe ich bei anderen Arbeitgebern Erfahrungen gesammelt: bei einem Münchner Start-up und einem Automobilkonzern. Aufgrund meiner Erfahrungen mit Deloitte und der außerordentlichen Reputation war für mich jedoch klar, dass ich mich auf jeden Fall bei Deloitte bewerbe, wenn ich mich nach neuen Herausforderungen umsehe.

Wieso hast du dich letztlich für einen Jobwechsel in den Bereich Financial Advisory Analytics entschieden?
Ich finde das Tätigkeitsfeld hier sehr spannend. Das reicht von einzigartigen Lösungen rund um das Thema Analytics über übergreifende Themen wie Process-Mining im Center for Process Bionics bis hin zur Zusammenarbeit mit Start-ups im Bereich künstlicher Intelligenz. Auch die Arbeitsweise ist toll: In interdisziplinären Teams arbeiten wir standortübergreifend und international mit verschiedenen Kunden und Deloitte-Teams zusammen. Ich kann hier in kurzer Zeit viele Erfahrungen sammeln und von den besten Experten aus verschiedenen Industrien lernen.

Ihr sucht zurzeit weitere berufserfahrene Experten und Expertinnen als Unterstützung für euer Team. Wem kannst du einen Karriereschritt wie deinen nur empfehlen und warum? Was sollten Bewerber mitbringen?
Im Center for Process Bionics bieten wir unseren Kandidaten ein dynamisches, junges und flexibles Umfeld an. Man kann sich das wie ein Start-up in einem Großkonzern vorstellen. Wir haben sehr flache Hierarchien; man arbeitet von Beginn an direkt mit Managern und Direktoren zusammen. Dazu passt, dass der Team-Gedanke bei uns sehr hochgehalten wird. Wir sind ein buntes Team aus vielen verschiedenen Menschen mit unterschiedlichem Background und lieben Diversität!

Gleich zu Beginn arbeiten unsere Consultants mit großen Unternehmen und namhaften Mittelständlern zusammen. Dabei lernen sie rasch, selbstständig zu arbeiten. Jeder, egal ob Informatiker, Mathematiker, BWLer oder Ingenieur, ist bei uns willkommen. Aktuell suchen wir insbesondere auch Bewerber, die sich mit Machine-Learning und AI auskennen, um Process-Mining mit uns auf das nächste Level zu bringen.

Die Bewerber sollten Interesse an Process-Mining haben und ihre Ideen und Projekte gut präsentieren können, um dem Kunden einen Business-Value bieten zu können. Gefragt sind überdurchschnittlich gute Talente und Innovationstreiber, die viel Eigeninitiative zeigen. Offenheit und Flexibilität sind weitere Charakteristika, die wir schätzen – genau wie die Motivation, die extra Meile zu gehen.

An welchem Projekt arbeitest du aktuell und was sind hier deine Aufgaben als Managerin?
Meine Arbeit ist sehr vielfältig. Das liegt daran, dass wir nicht nur externe Kundenprojekte durchführen, sondern auch interne Projekte.

Wir wachsen stark und sind noch eine sehr junge Disziplin. Das führt dazu, dass wir immer wieder neue Organisationsstrukturen und Themen kreieren und jeder im Team eine besondere Rolle erhält. Ich bin zum Beispiel für das Knowledge-Management im Team zuständig. Dabei geht es darum, dass das Wissen und die Lösungen aus vergangenen Projekten gesammelt und dem gesamten Team für Folgeprojekte zur Verfügung gestellt werden, etwa im Rahmen von Referenzen, Demos oder Präsentationen.

Da wir aktuell international stark expandieren und unsere Services unseren Kunden global zur Verfügung stellen, gehört auch die Organisation des Global Enablement zu meinen Aufgaben. Wir arbeiten eng mit unseren Deloitte-Kollegen aus den USA, China, Brasilien, Japan, Indien etc. zusammen und unterstützen sie beispielsweise bei ihren Process-Mining-Kundenprojekten.

Bei meinen externen Kundenprojekten bin ich als Business-Value-Architektin und Analyst unterwegs. Dort bin ich für die Projektleitung von Proof-of-Concepts verantwortlich. Außerdem erstelle ich Process-Mining-Analysen für den Kunden, führe Kundenworkshops durch, analysiere gemeinsam mit dem Kunden seine Prozesse und identifiziere Optimierungspotentiale.

Ein weiterer Teil der Arbeit beinhaltet die Phase des Pre-Sale. Hier führen wir Pitches und Process-Mining-Demos durch, um unseren Kunden das Potential von Process-Mining zu zeigen.

Was war dein bisher coolstes Projekt und warum? Was macht dir am meisten Spaß an deiner Arbeit?
An meiner Arbeit macht mir Spaß, dass ich sehr viel Verantwortung übernehmen darf. Ich kann meine Ideen umsetzen, weil wir alle an einem Strang ziehen. Durch die zahlreichen Projekte wird es nie langweilig und jede Woche können wir uns neuen Herausforderungen stellen. Kein Tag ist wie der andere! Ich arbeite gerne mit meinen Kollegen zusammen, da wir gemeinsam wirklich Spaß haben und gleichzeitig dieselbe Vision verfolgen. Das schweißt uns zusammen.

Mein coolstes Projekt bisher war ein Projekt bei einem Pharmahersteller aus der Schweiz. Gemeinsam mit den Verantwortlichen aus den USA durfte ich die Process-Mining-Dashboards für die globale Verkaufsorganisation erstellen. Das Projekt hatte eine sehr große Management-Attention und der Kunde war mit unserer Arbeit sehr zufrieden. Anschließend wurden die Dashboards für die gesamte globale Organisation live geschaltet. Mit diesen Dashboards arbeiten seitdem tagtäglich viele Menschen. Das macht natürlich sehr stolz! We created an impact that matters ;-).

Du möchtest mehr zu deinen Karrieremöglichkeiten im Bereich Financial Advisory Analytics erfahren? Dann schau dich gerne auf unserer Webseite um und werde auch du Teil unseres Teams!

Starte deine Karriere im Bereich Financial Advisory Analytics bei Deloitte!

Mit nur einem Klick zu allen offenen Positionen.

Dein Talent Team

Wir helfen dir gerne weiter

Jennifer Koschel

Jennifer Koschel

Senior Employer Branding

Jennifer ist seit 2019 Teil des Teams Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland. Dort verantwortet sie in erster Linie Employer Branding Kampagnen für verschiedene Businesses und Zielgruppen.

Sven Schulz

Sven Schulz

Employer Branding Manager

Sven ist seit 2018 im Team Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland tätig. Dort verantwortet er unter anderem Employer Branding Kampagnen mit Fokus auf berufserfahrene Talente.  Im Deloitte Karriere Blog berichtet Sven über aktuelle Karrierethemen und relevante Business Entwicklungen, die Karrieremöglichkeiten für die unterschiedlichsten Profile bereithalten.