Posted: 06 Jan. 2021

Wir unterstützen unsere Mandanten bei Sonderprüfungen, die im Rahmen der Aufarbeitung von Wirtschaftskriminalität angesetzt werden. 

Maximilian, Director im Bereich Financial Advisory Analytics, berichtet von seiner spannenden Arbeit bei der Aufarbeitung von „White Collar Crime“.

Hallo, mein Name ist Maximilian und ich bin als Director im Bereich Financial Advisory Analytics bei Deloitte tätig.
Bei meiner Arbeit geht es um Sonderprüfungen im Zusammenhang mit Wirtschaftskriminalität. Wir unterstützen unsere Mandanten mit den Services eDiscovery und Computer-Forensik und bieten strategische Beratung, damit sie diese Ausnahmesituation in den Griff bekommen.

Wir unterstützen unsere Mandanten bei Sonderprüfungen, die im Rahmen der Aufarbeitung von Wirtschaftskriminalität angesetzt werden. 

Wie bist du zu Deloitte gekommen und wie ist deine bisherige Karriere verlaufen?
Ich bin im Dezember 2010 im Rahmen meines Masterstudiums zu Deloitte gekommen. Mein Studienplan war glücklicherweise so angelegt, dass nach der Praxisphase direkt die Masterarbeit anstand. Deshalb waren keine Präsenzveranstaltungen mehr in der Hochschule nötig und ich konnte mich direkt für einen langen Zeitraum bewerben. Das Praxissemester habe ich als Student absolviert, für die Masterarbeit wurde mir dann tatsächlich schon ein Vertrag als Consultant in Teilzeit angeboten. So konnte ich direkt ganz offiziell in die praktische Projektarbeit einsteigen. Von da an ist meine Karriere entlang des klassischen Deloitte-Karrierepfades verlaufen. Mein persönliches Highlight ist ganz aktuell die Ernennung zum Director im Dezember 2020.

Was genau verbirgt sich hinter dem Bereich Analytics? Mit welchen Themen beschäftigt ihr euch und mit welchen Lösungen unterstützt ihr eure Kunden?
Der Satz „Turning Data into Stories“ beschreibt sehr gut, was wir für unsere Mandanten im Bereich Analytics leisten. Mein konkreter Fokus liegt auf den Services eDiscovery und Computer-Forensik. Wir unterstützen unsere Mandanten bei Sonderprüfungen, die im Rahmen der Aufarbeitung von Wirtschaftskriminalität angesetzt werden. Dieses sogenannte „White Colar Crime“ können Embargo-Verstöße sein, Kartell- oder Korruptionsvorwürfe, interne Untersuchungen zu arbeitsrechtlichen Angelegenheiten oder auch Data Leakage Review im Rahmen von Cybercrime. Konkret bieten wir Unterstützung bei der Analyse von unstrukturierten Massendaten, also typischerweise Office-Dokumente, E-Mails und was sonst noch im täglichen Geschäftsbetrieb an Daten erzeugt wird. Wir nutzen dabei verschiedene Tools aus dem Bereich Text-Mining und Mustererkennung, um in den zum Teil riesigen Datenmengen die entscheidenden Puzzlestücke zu finden. Ziel ist es, aus diesen Daten eine „Geschichte“ zu rekonstruieren und Sachverhalte möglichst durch direkte Beweise oder Indizien zu untermauern bzw. zu entkräften. Parallel beraten wir unsere Mandanten dabei, die richtigen Workflows und Teams für diese Herausforderung aufzustellen.

Was macht eine Karriere im Bereich Financial Advisory Analytics für dich so spannend? Wie würdest du Interessierte überzeugen, Teil deines Teams zu werden?
Unsere Mandanten befinden sich oft in einer Ausnahmesituation. Dazu muss man sich nur die großen Fälle der letzten Jahre vor Augen führen: Cum-Ex, Dieselgate oder auch große Korruptionsfälle wie die schwarzen Kassen bei Siemens vor gut zehn Jahren. Auf die Mandanten stürmt da viel ein: kurzfristige Auskunftsanfragen von verschiedensten Parteien bzw. Behörden, negative Presse, Irritation und Unsicherheit innerhalb der Belegschaft. In diesem Szenario kommen wir quasi als Feuerwehr zur Hilfe. Das motiviert mich enorm, gestaltet aber gerade die Anfangsphase solcher Projekte oft sehr intensiv. Spannend finde ich außerdem, wie breit diese Themen angelegt sind. Es geht hier eben nicht nur um technische Fragestellungen, sondern insbesondere auch um rechtliche Aspekte, die zum Beispiel mit der Rechtsabteilung des Mandanten oder großen Law-Firms abgestimmt und koordiniert werden.

Woran arbeitest du aktuell und was sind hier deine konkreten Aufgaben als Director?
Aktuell betreue ich mehrere Mandate im eDiscovery-Bereich. Für die Mandanten bin ich der zentrale Ansprechpartner für operative Themen: Tagesgeschäft, Budget, Status etc. Darüber hinaus arbeite ich mit dem Partner an strategischen Themen und unterstütze sie dabei, neue innovative Services zu entwickeln und das Team weiter zu entwickeln.

Was begeistert dich an deinem Job am meisten?
Was mich seit nunmehr zehn Jahren in diesem Bereich begeistert, ist zum einen die große Abwechslung, auch was die Mandanten angeht. Wir sind in fast allen Branchen und Sektoren unterwegs. Zum anderen motiviert es mich, dass wir unseren Mandaten in konkreten Notlagen helfen können und wie sehr dies auch wertgeschätzt wird.

Was sollte ein guter Bewerber für eine Karriere im Bereich Financial Advisory Analytics deiner Meinung nach mitbringen?
Für unser Team suchen wir insbesondere Menschen, die auf der einen Seite ein gewisses Verständnis für Technik haben, auf der anderen Seite diese Themen aber sehr gut an nicht-technische Menschen vermitteln können – also zum Beispiel als „Übersetzer“ zwischen IT-Abteilung und Kanzlei fungieren können.

Gibt es klassische Klischees, die euer Team erfüllt oder auch gerade nicht erfüllt?
Klassische Klischees sind mit Sicherheit bei uns auch vertreten. Insgesamt haben wir aber ein sehr diverses Team mit einer Vielzahl von Nationalitäten und einer hohen Frauenquote.

Was war das coolste Teamevent, an dem du bislang teilgenommen hast?
Eigentlich sind alle unsere Teamevents cool. Am besten in Erinnerung geblieben ist mir unser Event in der Deloitte University. Die University ist das Trainingscenter für unsere EMEA-Region. Sie liegt etwas abgelegen in einem Waldgebiet außerhalb von Brüssel – eine sehr schöne Location, wie ich finde.

Zum Schluss noch ein Plausch aus dem Nähkästchen: Was war dein peinlichster Moment mit einem Kunden?
Peinliche Momente sind mir zum Glück bisher erspart geblieben. Trotz des sehr ernsten Hintergrunds unserer Arbeit wird aber oft auch gemeinsam mit dem Mandanten gelacht. ☺

Du möchtest mehr über deine Karrieremöglichkeiten im Bereich Financial Advisory Analytics erfahren? Dann schau dich gerne auf unserer Karrierewebseite um und bewirb dich bei Interesse auf eine unserer offenen Stellen. 

Starte deine Karriere im Team Financial Advisory Analytics!

Mit nur einem Klick zu allen offenen Stellenanzeigen.

Dein Talent Team

Wir helfen dir gerne weiter

Jennifer Koschel

Jennifer Koschel

Senior Employer Branding

Jennifer ist seit 2019 Teil des Teams Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland. Dort verantwortet sie in erster Linie Employer Branding Kampagnen für verschiedene Businesses und Zielgruppen.

Sven Schulz

Sven Schulz

Employer Branding Manager

Sven ist seit 2018 im Team Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland tätig. Dort verantwortet er unter anderem Employer Branding Kampagnen mit Fokus auf berufserfahrene Talente.  Im Deloitte Karriere Blog berichtet Sven über aktuelle Karrierethemen und relevante Business Entwicklungen, die Karrieremöglichkeiten für die unterschiedlichsten Profile bereithalten.