Posted: 18 Jan. 2022

In meinem Job helfe ich dabei, dass Unternehmen die aktuellen Cyber Security Anforderungen kennen und sich so besser vor Cyberkriminellen schützen können.

Constanze berichtet, wie sie im Cyber Strategy Team eine Schnittstellenfunktion zwischen dem Management und den Fachbereichen beim Kunden einnimmt.

Hallo, mein Name ist Constanze und ich bin seit Anfang 2020 Senior Consultant im Bereich Cyber Risk bei Deloitte.
Schon im Studium habe ich mich mit den Themen Digitalisierung und Transformation beschäftigt. Bei Deloitte arbeite ich im Bereich Cyber Strategy und an den daraus resultierenden Transformationsprojekten. Im Cyber Team sind wir tagtäglich am Puls der Zeit. Wie das genau aussieht, erzähle ich euch gerne.

In meinem Job helfe ich dabei, dass Unternehmen die aktuellen Cyber Security Anforderungen kennen und sich so besser vor Cyberkriminellen schützen können.

 

Du bist im Bereich Cyber Risk tätig. Erzähl uns doch etwas über deinen Hintergrund. Was hast du studiert und welche Berufserfahrung hast du vor deinem Einstieg bei Deloitte gesammelt?
Viele in meinem Umfeld fragen sich: Technisches Management und Marketing im Bachelor und marktorientierte Unternehmensführung im Master und jetzt als Beraterin im Cyber-Umfeld? Wie passt das denn zusammen? Für mich persönlich passt das ganz hervorragend zusammen.

Während meines Bachelorstudiums habe ich schon früh bei einer Unternehmensberatung als Werkstudentin im Business Development gearbeitet. Über den weiteren Verlauf meines Studiums kamen Praktika in der Automobilbranche und im E-Commerce sowie ein Auslandssemester am anderen Ende der Welt hinzu. Es hat mir also schon immer viel Freude bereitet, die Komfortzone zu verlassen. Als Consultant des Cyber Strategy Teams sehe ich mich oft als Schnittstelle zwischen dem Management und den Fachbereichen eines Unternehmens. Genau diese Schnittstellenfunktion habe ich in meinem Bachelorstudium gelernt und laufend weiter vertieft. Es begeistert mich, als Generalistin den Überblick über das große Ganze zu haben und mein vernetztes Wissen in vielen verschiedenen Bereichen für große Projekte und Kunden bündeln zu können.

Schon während deines Studiums hast du dich auf die Themen Digitalisierung und Transformation konzentriert. Was reizt dich besonders daran? Und wie kannst du deine bisher erworbenen Kenntnisse in deinem Job im Cyber Risk Team nutzen?
Digitalisierung ist für mich kein neues Buzzword mehr, sondern eine Grundvoraussetzung für das Funktionieren unserer heutigen Gesellschaft. Cyber Security bildet dabei die wichtigste Basis. Für viele Unternehmen bedeutet das allerdings noch immer eine große Veränderung der bisherigen Arbeitsweisen. Die Sicherheit von Daten muss bei allen Unternehmen ganz oben auf der Tagesordnung stehen. Die daraus logisch resultierenden Transformationsprojekte und die dahinterstehenden strategischen Fragestellungen reizen mich besonders. Mein Grundinteresse an technischen Prozessen und meine große Neugier haben mir den Einstieg im Cyber Team definitiv erleichtert. Die vielfältigen Anforderungen an die Cyber Security entwickeln sich laufend weiter. Es gibt also immer etwas Neues zu lernen.

Wie können wir uns den Arbeitsalltag im Bereich Cyber Risk vorstellen? Mit welchen Projekten beschäftigt ihr euch und mit welchen Fragestellungen kommen eure Kunden auf euch zu?
Einen Arbeitsalltag gibt es in der Beratung nicht wirklich. Ich bin im Cyber Strategy Team tätig und arbeite aktuell an Projekten in der Automobilbranche. Das kann sich aber jederzeit ändern. Wir haben Kunden in allen Sektoren. Die Aufgaben sind vielfältig und wiederholen sich dabei nur selten. Derzeit setzen mein Team und ich ein „Cyber Security Management System“ auf, das im Anschluss in der gesamten Organisation ausgerollt wird. Dieses Managementsystem ist zertifizierungsrelevant und dient dazu, vernetzte Autos beispielsweise vor externen Angreifern zu schützen. Dabei gilt es, zum einen als fachliche Beraterin bei der Entwicklung des Managementsystems zu agieren und eigenes Know-how zu teilen und zum anderen die Ergebnisse für alle Mitarbeitenden verständlich aufzubereiten, in Trainings zu schulen und Awarenessaktivitäten umzusetzen.

Du hast eine Zertifizierung zum SCRUM Master gemacht. Was genau verbirgt sich dahinter und wie profitierst du von dieser Qualifikation?
SCRUM ist eine Methodik des agilen Projektmanagements. Anders als bei klassischen Wasserfallprojekten lässt SCRUM die Ausgestaltung der Tätigkeiten und die Zieldefinition deutlich freier, aber trotzdem gesteuert zu. Deloitte hat mir ermöglicht, die SCRUM-Schulung mit anschließender Zertifizierung zu absolvieren. Das Gelernte kann ich täglich bei meinen Projekten anwenden, da immer mehr Kunden eine agile Arbeitsweise fordern. Darüber hinaus organisieren wir mittlerweile auch die Bearbeitung von internen Themen mithilfe von agilen Projektmanagementtools. 

Stell dir vor, du müsstest deiner Oma deinen Job erklären. Was würdest du ihr sagen?
Wir sollen Fremden auf der Straße nicht erzählen, wo wir hingehen oder wo unsere Freund:innen wohnen, auch nicht, wann wir in den Urlaub fahren und das Haus unbewohnt ist. Im Internet gilt es, dieselben Regeln zu befolgen. Das Internet ist kein sicherer Ort, denn jeder Computer kann ein leichtes Ziel für Kriminelle sein – Cyberkriminelle. Es ist möglich, die Privatsphäre-Einstellungen im Internet richtig einzustellen, so als würden nur der enge Familien- und Freundeskreis bestimmte Informationen erhalten. In meinem Job helfe ich dabei, dass Unternehmen diese Regeln berücksichtigen, ihre Einstellungen langfristig anpassen und sich so vor Cyberkriminellen schützen können.

Wie würdest du dein Team beschreiben? Wer passt zu euch?
Deloittes gesamtes Cyber Team arbeitet täglich am Puls der Zeit. Wir sind motiviert, modern und digital unterwegs. Die wichtigsten Eigenschaften sind Lernbereitschaft und Selbstständigkeit. Sicherlich verbindet uns auch die Leidenschaft zu Cyber-Themen. Bei Cyber sind wir immer auf der Suche nach neuen Kolleg:innen, die wie wir Spaß daran haben, Themen proaktiv voranzutreiben und keine Angst vor täglich neuen Herausforderungen haben.

Du möchtest mehr zu deinen Karrieremöglichkeiten im Bereich Cyber innerhalb von Risk Advisory erfahren? Dann schau dich gerne auf unserer Webseite um und werde auch du Teil unseres Teams!

Starte deine Karriere im Risk Advisory bei Deloitte!

Mit nur einem Klick zu allen offenen Positionen.

Dein Talent Team

Wir helfen dir gerne weiter

Jennifer Koschel

Jennifer Koschel

Senior Employer Branding

Jennifer ist seit 2019 Teil des Teams Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland. Dort verantwortet sie in erster Linie Employer Branding Kampagnen für verschiedene Businesses und Zielgruppen.

Sven Schulz

Sven Schulz

Employer Branding Manager

Sven ist seit 2018 im Team Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland tätig. Dort verantwortet er unter anderem Employer Branding Kampagnen mit Fokus auf berufserfahrene Talente.  Im Deloitte Karriere Blog berichtet Sven über aktuelle Karrierethemen und relevante Business Entwicklungen, die Karrieremöglichkeiten für die unterschiedlichsten Profile bereithalten.