Posted: 05 May 2021

Themen und Projektinhalte sind oft ähnlich gelagert und doch – aufgrund unterschiedlichster Gegebenheiten beim Kunden – sehr vielfältig. Jedes Projekt erfordert eine individuelle Lösung. Das macht es immer wieder spannend.

Mel, Senior Managerin im Team Digital, AI Controls & Algorithms innerhalb von Risk Advisory, berichtet von ihren aktuellen Projekten, den Highlights ihrer Arbeit und den Fähigkeiten, die Neueinsteiger:innen mitbringen sollten.

Hallo, mein Name ist Mel und ich bin seit Januar 2021 als Senior Managerin im Team Digital, AI Controls & Algorithms (DAICA) tätig. Unser Team gehört zum Bereich Accounting & Internal Controls innerhalb von Risk Advisory.
An meinem Job schätze ich besonders die Aufgaben- und Branchenvielfalt. Jedes Projekt ist anders und ich lerne immer wieder dazu. Mehr darüber erzähle ich hier im Beitrag. 

Themen und Projektinhalte sind oft ähnlich gelagert und doch – aufgrund unterschiedlichster Gegebenheiten beim Kunden – sehr vielfältig. Jedes Projekt erfordert eine individuelle Lösung. Das macht es immer wieder spannend.

Was genau können wir uns unter DAICA vorstellen und welche Tätigkeiten fallen in deinen Aufgabenbereich?
Die Anforderungen an Unternehmen, stetig größere Datenmengen in immer kürzerer Zeit zu verarbeiten sowie eine ordnungsgemäße Steuerung und Durchführung von Risikomanagement- und Kontrollprozessen sicherzustellen, steigen rasant. Hierfür ist im Rahmen der Digitalisierung nicht nur die richtige Auswahl und Umsetzung jeweils passender Lösungen gefragt, sondern auch eine vollständige und digitale Datengrundlage. Hier kommt unser DAICA-Team wesentlich mit ins Spiel: Wir identifizieren mit fortschrittlichen Algorithmen und Technologien Effizienzsteigerungspotentiale und setzen diese entsprechend um. Branchenübergreifend führen wir Innovation und Optimierung basierend auf großen Datenmengen durch. Dies beinhaltet neben Neuentwicklungen, Optimierungen, RPA (Robotic Process Automation) und KI (Künstliche Intelligenz) auch Distributed-Ledger-Netzwerke. Wir begleiten unsere Kunden dabei vollumfänglich, von der Auswahl über die Konzeption bis hin zur Implementierung passender Lösungen. Themen und Projektinhalte sind oft ähnlich gelagert und doch – aufgrund unterschiedlichster Gegebenheiten beim Kunden – sehr vielfältig. Jedes Projekt erfordert eine individuelle Lösung. Das macht es immer wieder spannend. Gleichzeitig wird unsere Expertise für viele andere Bereiche benötigt, wie beispielsweise bei der Vorbereitung von Sonderprüfungen, zur Validierung von genutzten Verfahren oder bei der Optimierung von bereits bestehenden Lösungen.

Mit welchen Projekten beschäftigst du dich gerade und mit welchen Lösungen unterstützt ihr eure Kunden?
Aktuell betreue ich drei verschiedene Projekte. Zum einen begleite ich die Vorbereitung und Durchführung einer §44 KWG Prüfung im Bereich IT. Bei einem anderen Projekt optimiere ich die Marktfolge passiv, prozessual und technisch: Wie können Prozesse gestaltet werden, dass sie regulatorischen Anforderungen standhalten und gleichzeitig ressourcenschonender durchgeführt werden? Welche technischen Vereinfachungen können benutzt werden, die auch die Mitarbeitenden, die nicht technikaffin sind, bedienen können? Beim dritten Projekt geht es um die Optimierung einer Credit Watch List. Hier kommen dann die Kenntnisse ins Spiel, die unseren Bereich ausmachen: Python, R, Statistik und vor allem eine große Begeisterung für Datenmengen und Innovation.

Was gefällt dir besonders gut an deinem Aufgabenbereich?
Die Abwechslung! Wir stehen immer wieder vor anderen Aufgabenstellungen und neuen Herausforderungen. Routine gibt es so gut wie nie und ich lerne immer wieder dazu. Neben neuer Gesetzgebung und sich weiter entwickelnden regulatorischen Anforderungen ist Transferleistung das A und O.

Dazu kommen die tollen Kolleg:innen: Ein hochmotiviertes Team, in dem alle zusammenhalten und am gleichen Strang ziehen. Auch die Ausbildung der jungen Nachwuchstalente zu begleiten und zu gestalten ist eine spannende und bereichernde Aufgabe für mich.

Du bringst schon einige Jahre an Erfahrung mit. Wie unterscheidet sich dein jetziger Job zu deinen Vorherigen und wie bist du zu Deloitte gekommen?
Ich habe inzwischen mehr als 25 Jahre Berufserfahrung bei diversen Unternehmen gesammelt. Meistens war ich 4 - 5 Jahre in einem Unternehmen – da habe ich einiges an Erfahrung gesammelt. Der Hauptgrund, weswegen ich mir jeweils eine neue Herausforderung gesucht hatte, war die Routine. Bei mir ist es so: Sobald ich dieselbe Aufgabe für 2 - 3 Jahre gemacht habe, schleicht sich neben der Betriebsblindheit auch die Routine ein. Das ist nichts für mich! Ich liebe die Abwechslung und neue Herausforderungen.

Zu Deloitte bin ich über meinen aktuellen Vorgesetzten gekommen. Als ich offen für Veränderung war, hat er mich in einem langen Telefonat davon überzeugt, dass ich mit meinem Anspruch an eine herausfordernde und abwechslungsreiche Tätigkeit das DAICA Team bei Deloitte perfekt ergänzen würde. Und nach 4 Monaten, die wie im Flug vergangen sind, kann ich das nur bestätigen.

Für wen könnte der Bereich DAICA ebenfalls spannend sein?
Wenn du mit Datenmengen umzugehen weißt, mit Python nicht ausschließlich eine Schlange assoziierst, R für dich mehr als ein Buchstabe im Alphabet ist und du vor allem Abwechslung und Herausforderungen magst, dann bist du bei uns im Bereich DAICA genau richtig!

Welche Fähigkeiten und Eigenschaften sollten Neueinsteiger:innen deiner Meinung nach mitbringen?
Wichtig sind vor allem Aufgeschlossenheit, Teamgeist und Engagement. Auch Reisebereitschaft gehört dazu, denn unsere Kunden sind deutschlandweit und zum Teil im Ausland ansässig. Neben einem fachlichen Hintergrund, etwa in Form eines Studiums im Bereich Wirtschaftswissenschaften, Mathematik oder Ingenieurswesen, sind auch Englischkenntnisse in Wort und Schrift wichtig, da sich unsere Kunden im internationalen Umfeld bewegen. Alles andere wird dann aber tatsächlich „on the job“ gelernt.

Du möchtest mehr über das Team Digital, AI Controls & Algorithms und deine dortigen Karrieremöglichkeiten erfahren? Dann schaue gerne auf unserer Karrierewebseite vorbei , bewirb dich und werde Teil des Risk Advisory Teams! 

Starte deine Karriere im Bereich Accounting & Internal Controls und werde Teil von Deloittes Risk Advisory!

Mit nur einem Klick zu allen aktuellen Jobangeboten. 

Dein Talent Team

Wir helfen dir gerne weiter

Jennifer Koschel

Jennifer Koschel

Senior Employer Branding

Jennifer ist seit 2019 Teil des Teams Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland. Dort verantwortet sie in erster Linie Employer Branding Kampagnen für verschiedene Businesses und Zielgruppen.

Sven Schulz

Sven Schulz

Employer Branding Manager

Sven ist seit 2018 im Team Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland tätig. Dort verantwortet er unter anderem Employer Branding Kampagnen mit Fokus auf berufserfahrene Talente.  Im Deloitte Karriere Blog berichtet Sven über aktuelle Karrierethemen und relevante Business Entwicklungen, die Karrieremöglichkeiten für die unterschiedlichsten Profile bereithalten.