Posted: 15 Sep. 2021

Schlüsseltechnologien wie Data Analytics, KI oder Process Mining sind nicht nur Zukunftsvisionen, sondern bereits heute integraler Bestandteil unserer Leistungserbringung bei Tax & Legal.

David, Senior Manager im Team Innovation und Incubation innerhalb von Tax & Legal, berichtet, wie er und sein Team an Lösungen für die digitale Steuerfunktion von morgen arbeiten.

Hallo, mein Name ist David, ich bin seit 2019 bei Deloitte und als Senior Manager im Bereich Tax & Legal tätig.
Was mich an meinem Bereich immer wieder begeistert, was sich konkret hinter der Bezeichnung „The Garage“ verbirgt und inwiefern die Digitalisierung im Bereich Tax bereits Einzug gehalten hat, berichte ich euch im Folgenden.

Schlüsseltechnologien wie Data Analytics, KI oder Process Mining sind nicht nur Zukunftsvisionen, sondern bereits heute integraler Bestandteil unserer Leistungserbringung bei Tax & Legal.

Du bist Senior Manager und seit über zwei Jahren im Bereich Tax & Legal beschäftigt. Deine akademische Ausbildung hast du mit einer Promotion im Bereich Technology Management an der RWTH Aachen University abgeschlossen. Was hat dich mit diesem Background zu Deloitte und dort in den Steuerbereich geführt?
Unter der Bezeichnung „The Garage“ hatte Deloitte im Bereich Tax & Legal Im Jahr 2019 einen bereichsspezifischen Innovation-Hub aus der Taufe gehoben, der vom Aufbau und von der Zielsetzung genau meiner Vorstellung für eine kommende berufliche Herausforderung entsprach: in einem agilen, interdisziplinären Team zukunftsgerichtete Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle zu entwickeln, zu bewerten und umzusetzen. Insbesondere die damit verknüpfte Chance, digitale Technologien wie beispielsweise Künstliche Intelligenz (KI) in reale, mehrwertstiftende Anwendungsfälle umzusetzen, war überaus verlockend. Gerade weil mein akademischer Werdegang nicht dem klassischen Profil eines Mitarbeitenden im Bereich Tax & Legal entspricht, bin ich überaus glücklich, den Weg zu Deloitte gefunden zu haben.

In der Garage for Tax & Legal bist du im Bereich Innovation und Incubation tätig. Was verbirgt sich genau dahinter?
Im Bereich Innovation und Incubation fungieren wir als Anlaufstelle für alle zukunftsgerichteten Ideen zu innovativen Services im Bereich Tax & Legal – seien sie auch noch so verrückt. Gemeinsam mit den Ideengebern validieren wir daraufhin die Value Proposition bzw. den Mehrwert aus der Nutzerperspektive, schärfen den Business Case, planen und begleiten die konkrete Umsetzung und unterstützen abschließend das Go-2-Market. Kurz gesagt: Im Bereich Innovation und Incubation agieren wir als „Brutkasten“ zukunftsorientierter Ideen und begleiten den gesamten Innovationsprozess – von der initialen Ideengenerierung und -bewertung über die operative Realisierung bis hin zur Kommerzialisierung gemeinsam mit Kolleg:innen aus den Deloitte Tax & Legal Fachbereichen.

Ihr arbeitet an Lösungen für die digitale Steuerfunktion von morgen. Was müssen wir uns darunter vorstellen und mit welchen Innovationsprojekten beschäftigt ihr euch dort konkret?
Steuerverantwortliche stehen vor der Herausforderung, die Potentiale der Digitalisierung auszuschöpfen und technologische Fortschritte wertstiftend zu nutzen. Eine übergeordnete Zielsetzung ist es dabei, repetitive und oft monotone Arbeitsschritte technologiegestützt zu automatisieren, sodass sich die Mitarbeitenden tatsächlich anspruchs- und verantwortungsvollen Tätigkeiten widmen können. Ein Beispiel: Noch heute ist es in vielen Steuerfunktionen gängige Praxis, dass eingehende Steuerbescheide händisch verarbeitet werden. Dazu gehört beispielsweise das manuelle Erfassen aller relevanten Informationen aus einzelnen Bescheiden. Da Jahr für Jahr tausende Bescheide verarbeitet werden müssen, bedeutet das einen erheblichen Zeitaufwand für die Mitarbeitenden. Um dieser praktischen Herausforderung zu begegnen, haben wir in der Garage for Tax & Legal CHRIS entwickelt. Durch eine Kombination aus KI- und OCR-Technologien ist CHRIS in der Lage, Daten aus Steuerbescheiden automatisiert auszulesen und aufzubereiten. Dadurch werden nicht nur signifikante Effizienzpotentiale gehoben, sondern Mitarbeitende werden auch von monotonen Tätigkeiten entlastet, was wiederum ihre Zufriedenheit steigert.

Viele verbinden den Bereich Tax nicht automatisch mit Innovation oder neuesten Technologien, sondern eher mit komplexen Steuergesetzen und trockener Routine. Wie war deine Wahrnehmung, bevor du zu Deloitte gekommen bist? Und hat sie sich inzwischen geändert?
Vor meiner Tätigkeit bei Deloitte hatte ich lediglich eine vage Vorstellung davon, inwiefern die Digitalisierung im Bereich Tax bereits Einzug erhalten hat. Mittlerweile weiß ich: Schlüsseltechnologien wie Data Analytics, KI oder Process Mining sind nicht nur Zukunftsvisionen, sondern bereits heute integraler Bestandteil unserer Leistungserbringung bei Tax & Legal. Gleichzeitig sind wir stets auf der Suche nach Anwendungsfällen für weitere Technologien wie Quantum Computing oder Blockchain. Diese Offenheit gegenüber State-of-the-Art-Technologien begeistert mich immer wieder.

Welche Skills brauchst du in deinem Job? Was muss jemand mitbringen, der Innovationen erkennen und vorantreiben will?
Einerseits ist eine grundsätzliche Offenheit und Neugier gegenüber Neuem ein essenzieller Erfolgsfaktor im Bereich Innovation und Incubation. Beides muss darüber hinaus mit einer gewissen analytischen Sachlichkeit gepaart sein. Letztendlich kann nicht jede Idee oder jeder Impuls verfolgt werden, sondern muss vielmehr systematisch nach Potentialträchtigkeit evaluiert und priorisiert werden. Konkret bedeutet das, dass jede Projektidee erst einmal anhand der Dimensionen Desirability (Gibt es eine Nachfrage?), Feasibility (Ist es umsetzbar?) und Viability (Ist es wirtschaftlich?) auf die Probe gestellt wird, noch bevor wir ein signifikantes Ressourceninvestment tätigen.

Eine persönliche Frage zum Schluss: Welche Erfindung oder Innovation ist aus deinem Leben nicht mehr wegzudenken?
Ohne das Smartphone könnte ich mir sowohl den privaten als auch den beruflichen Alltag nicht mehr vorstellen – nicht zuletzt deshalb stand das Thema auch im Fokus meiner Promotion. Darüber hinaus ist die inzwischen breitflächige Akzeptanz von digitalen Kollaborationstools wie MS Teams, Zoom oder Miro aus meiner Sicht eine sehr erfreuliche Entwicklung. Zwar können diese Technologien eine face-to-face-Kommunikation nicht vollständig ersetzen, dennoch sind sie eine ressourceneffiziente und klimafreundliche Alternative zum Meeting oder Workshop vor Ort.

Du möchtest mehr über die Garage for Tax & Legal sowie deine dortigen Einstiegsmöglichkeiten erfahren? Dann schaue doch gerne auf unserer Karrierewebseite vorbei, bewirb dich und starte deine Karriere im Bereich Tax bei Deloitte! 

Starte deine Karriere im Bereich Tax & Legal bei Deloitte!

Mit nur einem Klick zu allen aktuellen Jobangeboten. 

Dein Talent Team

Wir helfen dir gerne weiter

Jennifer Koschel

Jennifer Koschel

Senior Employer Branding

Jennifer ist seit 2019 Teil des Teams Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland. Dort verantwortet sie in erster Linie Employer Branding Kampagnen für verschiedene Businesses und Zielgruppen.

Sven Schulz

Sven Schulz

Employer Branding Manager

Sven ist seit 2018 im Team Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland tätig. Dort verantwortet er unter anderem Employer Branding Kampagnen mit Fokus auf berufserfahrene Talente.  Im Deloitte Karriere Blog berichtet Sven über aktuelle Karrierethemen und relevante Business Entwicklungen, die Karrieremöglichkeiten für die unterschiedlichsten Profile bereithalten.