Posted: 03 Feb. 2021

Bei Konzernen fließen jährlich mehrere Millionen Euro in Software. Es ist daher enorm wichtig, den Überblick zu behalten: Wie viele Lizenzen sind vorhanden, wie viele davon werden genutzt? Als Professional kümmere mich darum, die Lizensierung der Software so kosteneffizient wie möglich zu gestalten.

Carlo, Professional im Technology Center Leipzig, berichtet von seinem Einstieg bei Deloitte und seiner Projektarbeit im Bereich Software-Asset-Management.

Hallo, mein Name ist Carlo und ich bin als Professional im Bereich Digital Risk im Technology Center von Deloitte in Leipzig tätig. 
Seit meinem Einstieg bei Deloitte arbeite ich an einem Projekt für ein großes Pharmaunternehmen. Viel Kundenkontakt, enge Teamarbeit, dazu ein toller Arbeitsplatz im Technology Center: Die Arbeit macht mir Spaß und ich freue mich über die Verantwortung. Hier erzähle ich euch gerne mehr.

Bei Konzernen fließen jährlich mehrere Millionen Euro in Software. Es ist daher enorm wichtig, den Überblick zu behalten: Wie viele Lizenzen sind vorhanden, wie viele davon werden genutzt? Als Professional kümmere mich darum, die Lizensierung der Software so kosteneffizient wie möglich zu gestalten.

Du bist im Februar 2020 frisch nach deinem Studium eingestiegen. Was hast du studiert und welche sonstigen Erfahrungen hast du mitgebracht?
Ich habe mein Bachelorstudium im Bereich der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Leipzig Ende 2019 abgeschlossen. Neben dem Bachelorstudium habe ich in einem Berliner Pharmaunternehmen bereits erste Erfahrungen im Bereich Data-Analytics sammeln können.

Neben meiner Arbeit im Technology Center studiere ich berufsbegleitend Wirtschaftspsychologie im Master. Die Projektarbeit bei Deloitte ist fast ausschließlich teambasiert und der Kundenkontakt gehört zum Alltag. Aus diesem Grund war es mir nach dem Bachelor wichtig, meine Kommunikationsfähigkeiten weiter auszubauen.

Wie bist du damals auf Deloittes Bereich Digital Risk aufmerksam geworden und was hat dich überzeugt, deine Karriere genau dort zu beginnen?
Der Name Deloitte ist bereits in meinem Bachelorstudium einige Male gefallen. Ich wusste zu diesem Zeitpunkt allerdings nur, dass Deloitte zu den Big 4 gehört – nicht aber, welche Themenbereiche im Detail abgedeckt werden.

Auf den Bereich Risk Advisory bin ich zufällig im Internet gestoßen. In einer Facebook-Anzeige wurden mir Deloittes IT Career Days angezeigt und ich entschied mich dazu, mich zu bewerben. Das Recruiting-Event stellte sich als sehr unterhaltsam heraus, ich lernte das Team und die verschiedenen Themenbereiche kennen. Am Ende bekam ich das Angebot, im Technology Center in Leipzig zu starten – und sagte zu.

Was zeichnen das Technology Center und die Stadt Leipzig für dich aus? Kannst du Berufseinsteigern einen Karrierestart hier empfehlen – auch, wenn sie nicht aus der Gegend kommen?
Leipzig hat sich in den letzten zehn Jahren extrem entwickelt und ist in meinen Augen mittlerweile eine der lebenswertesten Städte Deutschlands. Neben vielen sehr guten Restaurants und Bars stechen für mich in Leipzig die vielen Parks und Seen im direkten Umkreis heraus.

Das Office liegt im Zentrum der Stadt und ist von überall aus gut zu erreichen. Es ist top-modern, hell und mit mehreren „Wohnzimmern“ ausgestattet, in denen das Team regelmäßig abends zusammensitzt oder einige Runden Billard spielt. Aktuell natürlich nicht, aber nach den Corona-Beschränkungen wird das mit Sicherheit wiederkommen.

Die lebenswerte Stadt, dazu das Team, die Aufgabenbereiche, das Office: All das zusammen ergibt eine Mischung, die neben Karrierechancen vor allem auch mit einem Wir-Gefühl überzeugt.

Bei deiner Arbeit fokussiert du dich auf Themen rund um Software-Asset-Management. Was bedeutet das genau? An welchen Projekten hast du bislang mitgewirkt und was sind deine Aufgaben als Professional?
Software-Asset-Management (SAM) ist ein Service für unsere Kunden, bei dem es um die Organisation ihrer Software-Lizenzen geht. Bei Konzernen fließen jährlich mehrere Millionen Euro in Software. Es ist daher enorm wichtig, den Überblick zu behalten: Wie viele Lizenzen sind vorhanden, wie viele davon werden genutzt? Steckt der Konzern eventuell unnötigerweise hohe Geldbeträge in die Lizensierung von Software, obwohl er sie nicht (mehr) benötigt? Der Kunde weiß unter Umständen nicht, wie man die benötigte Anzahl der Lizenzen richtig messen kann und riskiert somit, zu viel Geld in Lizenzen zu investieren oder aber aufgrund einer Unterlizensierung eine Strafe vom Softwarehersteller zu bekommen.

Seit ich bei Deloitte bin, arbeite ich an einem SAM-Projekt für ein großes Pharmaunternehmen. Als Professional kümmere mich darum, die Lizensierung der Software von verschiedenen Herstellern so kosteneffizient wie möglich zu gestalten. Dazu übernehme ich Optimierungsaufgaben und einen Teil des Projektmanagements.

Wem könnten diese Aufgaben mindestens genauso viel Spaß machen? Was sollten Absolventinnen und Absolventen mitbringen, um einen erfolgreichen Karrierestart hinzulegen?
Neueinsteiger sollten Freude daran haben, komplexe Probleme im Team zu lösen. Gleichzeitig sollten sie Lust darauf haben, im Kundenkontakt ihre Kommunikationsstärke unter Beweis zu stellen. Dann sind sie bei uns genau richtig.

Was war dein persönliches Highlight in deinem ersten Berufsjahr?
Bezogen auf die Projektarbeit sind es die mir zugewiesene Verantwortung und der tägliche Austausch mit dem Team und dem Projektleiter, immer mit dem Ziel, bestmögliche Resultate zu erzielen. Abgesehen von der Arbeit an sich möchte ich die Billardspiele mit meinen Kumpels aus dem SAM-Team nicht mehr missen.

Du möchtest mehr zu deinen Karrieremöglichkeiten im Technology Center Leipzig erfahren? Dann schau dich gerne auf unserer Webseite um und werde auch du Teil unseres Teams!

Starte deine Karriere im Technology Center Leipzig!

 Mit nur einem Klick zu allen offenen Positionen.

Dein Talent Team

Wir helfen dir gerne weiter

Jennifer Koschel

Jennifer Koschel

Senior Employer Branding

Jennifer ist seit 2019 Teil des Teams Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland. Dort verantwortet sie in erster Linie Employer Branding Kampagnen für verschiedene Businesses und Zielgruppen.

Sven Schulz

Sven Schulz

Employer Branding Manager

Sven ist seit 2018 im Team Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland tätig. Dort verantwortet er unter anderem Employer Branding Kampagnen mit Fokus auf berufserfahrene Talente.  Im Deloitte Karriere Blog berichtet Sven über aktuelle Karrierethemen und relevante Business Entwicklungen, die Karrieremöglichkeiten für die unterschiedlichsten Profile bereithalten.