Posted: 31 Mar. 2022

Ich bin überzeugt, dass die Methodik der Ingenieurwissenschaften einen großen Mehrwert gerade für die Arbeit in den Operational Transaction Services, aber auch in anderen Service Lines bietet.

Nicolas ist Senior Consultant im Bereich Operational Transaction Services in Frankfurt, berichtet hier über seinen Berufsalltag und verrät dir, warum sich gerade Ingenieur:innen bei Deloitte bewerben sollten.

Hi, ich bin Nicolas und vor fast drei Jahren bin ich mit meinem ingenieurwissenschaftlichen Background bei Deloitte im Operational Transaction Services Team innerhalb von Financial Advisory eingestiegen.
Zu Deloitte bin ich gekommen, weil es mich interessiert hat, wie sich Ingenieurwissenschaften und Betriebswissenschaften miteinander kombinieren lassen. Durch mein Studium bringe ich die analytische Herangehensweise an Fragestellungen und Probleme mit, die ich bei Deloitte auch in der Unternehmenswelt anwenden kann. Wie das funktioniert, erzähle ich hier.

Ich bin überzeugt, dass die Methodik der Ingenieurwissenschaften einen großen Mehrwert gerade für die Arbeit in den Operational Transaction Services, aber auch in anderen Service Lines bietet.

Nicolas, was hast du vor deinem Einstieg bei Deloitte gemacht?
Bevor ich zu Deloitte gestoßen bin, war ich bei EY ebenfalls im Bereich Operational Transaction Services tätig. Die Thematik und Eigenheiten der OTS waren mir also zum Zeitpunkt des Einstiegs bereits vertraut. Außerdem war ich in den letzten Semestern meines Masterstudiums Werkstudent in der Produktionsplanung eines Medizintechnikunternehmens.

Du hast ein Bachelorstudium in Medical Engineering und ein Masterstudium in Industrial Engineering absolviert. Warum hast du dich mit deinem ingenieurwissenschaftlichen Background für einen Arbeitgeber wie Deloitte entschieden?
Mich hat seit Beginn meines Studiums vor allem die Verbindung zwischen Ingenieurwissenschaften und Betriebswissenschaften interessiert. Ingenieuren haftet der Ruf an, besonders analytisch an Fragestellungen und Problemlösungen heranzugehen. Deloitte gibt mir die Chance, mein technisches Know-how in die Sprache der Unternehmenswelt zu übersetzen. Ich bin überzeugt, dass die Methodik der Ingenieurwissenschaften einen großen Mehrwert gerade für die Arbeit in den Operational Transaction Services, aber auch in anderen Service Lines bietet.

Gib unseren Leser:innen doch einen Einblick in deinen Berufsalltag: Mit welchen Aufgaben und Projekten beschäftigst du dich derzeit? Und was kann man sich unter dem Bereich Operational Transaction Services überhaupt vorstellen?
Die Operational Transaction Services sind Bestandteil der Financial Advisory und begleiten bei der Vorbereitung und Umsetzung von Mergers & Acquisitions Transaktionen wie Integrationen und Carve-outs. Die Arbeit ist sehr vielfältig und abwechslungsreich, da viele Projekte in Zusammenarbeit mit verschiedenen Teams innerhalb von Deloitte entstehen. So analysieren wir gerade zusammen mit der Sport Business Group von Deloitte die E-Commerce-Leistungsfähigkeit eines Fitnessartikelherstellers. Zusätzlich begleiten wir den Carve-out eines mittelständischen Unternehmens aus dem Bereich Manufacturing. Dabei steht grundsätzlich der Austausch mit dem Kunden sowie die interne Abstimmung mit dem Team im Zentrum meines Berufsalltags.

Mit welchen Kunden und Branchen hast du am meisten zu tun?
Wir beraten vor allem Unternehmen aus den Bereichen Automotive, Manufacturing, Chemie und Online-Handel. Durch mein Studium verfüge ich auch über Healthcare-spezifisches Wissen und durfte deshalb in der Vergangenheit auch Kunden aus diesem Umfeld unterstützen.

Du bist seit fast drei Jahren Teil des Deloitte-Teams. Was war bisher dein absolutes Highlight?
Als Highlight möchte ich unser mehrtägiges OTS-Event im Jahr 2019 in Barcelona hervorheben. Neben interessanten Inhalten und Trainings standen vor allem Spaß und das bessere Kennenlernen des Teams im Vordergrund.

Warum sollte man sich deiner Meinung nach unbedingt als Ingenieur:in bei Deloitte bewerben?
Ein gutes Team lebt von seiner Diversität und seinen vielfältigen – akademischen – Hintergründen. Als Ingenieur:in ist man mit den analytischen Skills und Methoden aus dem Studium eine ideale Ergänzung für die OTS. Gerade bei Fragestellungen rund um technische Prozesse sowie deren Optimierung kann man mit diesem Know-how einen wesentlichen Beitrag zum Projekterfolg leisten.

Du möchtest mehr zu Karrieremöglichkeiten im Bereich Operational Transaction Services erfahren? Dann besuche doch gerne unsere Karrierewebseite!

Werde auch du Teil des Operational Transaction Services Team!

Mit nur einem Klick zu allen offenen Stellenanzeigen in diesem Bereich.

Dein Talent Team

Wir helfen dir gerne weiter

Jennifer Koschel

Jennifer Koschel

Senior Employer Branding

Jennifer ist seit 2019 Teil des Teams Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland. Dort verantwortet sie in erster Linie Employer Branding Kampagnen für verschiedene Businesses und Zielgruppen.

Sven Schulz

Sven Schulz

Employer Branding Manager

Sven ist seit 2018 im Team Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland tätig. Dort verantwortet er unter anderem Employer Branding Kampagnen mit Fokus auf berufserfahrene Talente.  Im Deloitte Karriere Blog berichtet Sven über aktuelle Karrierethemen und relevante Business Entwicklungen, die Karrieremöglichkeiten für die unterschiedlichsten Profile bereithalten.